Frage von burnknee, 48

Sonnenkollektoren für Mehrfamilienhaus?

Ich würde gern bei unserer diesjährigen Eigentümervetsammlung  einen Vorschlag machen.
Nur bin ich mir unsicher ob so ein Vorhaben realisierbar wäre.
Und zwar dachte ich an eine Warmwasser Herstellung durch Sonnenenergie.
In unserem Wohnblock wohnen 16 Parteien ,
auf ca 1600 m/2, geheizt und Warmwasser mittels Heizöl. Würde sich ein solches Vorhaben lohnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, 25

Hallo,
ich denke eher, dass es unwahrscheinlich ist, dass diesem zugestimmt wird, da enorm viel investiert werden muss und bei Geld bekanntlich die Freundschaft aufhört.

Grob geschätzt würde ich die Investition auf 100.000 € schätzen, die Kosten für die Kollektoren dürften bei solch einem Vorhaben nicht unerheblich sein, zudem muss die Heizung und Warmwasserversorgung umgerüstet werden.

Bei uns wurde in diesem Jahr bei 24 Parteien die veraltete Ölheizung gegen eine Gasheizung getauscht, was ca. 30.000 € gekostet hat.

Lohnen würde sich das Vorhaben auf einen sehr langen Zeitraum, aber dies sollten Fachfirmen unverbindlich berechnen, ich bezweifele jedoch, dass die Eigentümergemeinschaft den Antrag beschließen würde.

Wie alt ist die Heizung, bzw. der Kessel und Öltank?
Muss modernisiert werden?

Denkbar wäre ein Blockkraftheizwerk, welches mit Gas betrieben wird.
Bei dem Verbrennungsprozess wird Strom produziert, welcher an das Elektrizitätwerk verkauft werden kann, wobei der Umsatz in die Instandhaltungsrücklage fließen sollte.

Antwort
von harmersbachtal, 20

da kannste locker mit rund 60.000 -80.000 € kosten rechnen, und mehr anderrerseits ist eure Heizung im Keller Solar anbau ,Tauglich ??? und vor allem wie alt ist sie schon der Kesel da ihr ja 16 Familien seit müßte jeder rund 8.000 € hinlegen das hat auch nicht jeder grad so rumliegen

Antwort
von harmersbachtal, 7

ich habe auch solar aber nur 2 Platten damit ich auf die 10 % komm aktuell sind es 15 % aus erneuerbaren Energien   6.500€ hatte ich weg nur zur info durch geführt hat  es ein Heizungsbaufach betrieb

Antwort
von dietar, 20

Die Kosten belaufen sich auf etwa € 5.000,-- pro Wohneinheit, sodass die Gesamtkosten zwischen 80.000 und 90.000 lägen.
Das heißt, es ist eine Warmwasseranlage. Solarstromanlage wäre erheblich teurer.

Antwort
von ersterFcKathas, 25

lohnen immer, mit der zeit...aber 16 pateien unter einen hut bekommen ???  schwere geburt !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community