Frage von Boxerfrau, 84

Sonnenallergie wer kann helfen, bitte?

Hilfe ich leide seit 3 Jahren unter einer Sonnenallergie. Leider konnte mir bis jetzt niemand helfen. War schon bei mehreren Ärzten. Die letzten Jahre hatte ich nur Probleme bei starker Sonneneinstrahlung. Konnte mir aber mit Ladival, heliocare und Allergie Tabletten einigermaßen helfen. Das ganze bezog sich nur auf Hals und Dekolleté . In diesem Jahr geht es allerdings schon jetzt los und im Gesicht. Ich bin echt am verzweifeln... Wer hat solche Probleme und was hilft euch?

Antwort
von landregen, 44

In meinem Bekanntenkreis gibt es zwei Fälle.

Das einzige, was geholfen hat, war: Sonneneinstrahlung vermeiden! (plus Sonnenschutzcreme mit hohem Faktor auch im Schatten!)

Je mehr man sich mit Sonnenernegie der Sonne aussetzt, desto dramatischer werden die Reaktionen, die Empfindlichkeit und die Beschwerden.

Es wurden viele Mittel von den Freunden ausprobiert - ohne Wirkung.

Sonnenvermeidung hat aber langzeitmäßig zur Verminderung der Beschwerden geführt.

Kommentar von Boxerfrau ,

Ja das mit dem LSV hab ich selbst schon festgestellt, mit dem 50 er von Ladival konnte ich es einigermaßen eingrenzen. Allerdings im Hochsommer . Die Sache mit dem vermeiden ist bei mir schwer. beim Dekolleté geht das ja. Da konnte ich mir mit einen T Shirt aushelfen. Aber im Gesicht. Ich habe Hund und Pferd, das heißt ich verbringe viel zeit drausen.

Kommentar von landregen ,

Ja, das ist schwer. Eine Freundin hat viele ihrer Aktivitäten in die frühen Dämmerstunden am Morgen und in die Abend- (und sogar Nacht-)Stunden gelegt.

Antwort
von Spirit528, 37

Sich vom Allergen/Auslöser zu isolieren verhindert zwar Symptome, doch wird nicht zu einer Heilung führen. 

Nicht die Sonne ist Grundlage für die Allergie sondern eines oder mehrere Ereignisse im bisherigen Leben. Dies wird wahrscheinlich ein unschönes Erlebnis im Sommer in der Kindheit gewesen sein. z.B. auch eine Trennung von einem liebgewonnenen (Haus)tier oder der Verlust einer nahestehenden Person ohne dass man dies verarbeiten konnte oder oder oder. 

Ich hatte eine Pollenallergie, dieses Jahr dachte ich mir, dass ich da einfach durch muss und das ist das erste Mal dass ich den Duft des Frühlings wieder riechen und genießen kann weil ich die Allergien einfach ausgehalten habe und nun trotz Pollenflug nur noch wenige Symptome habe. Und so musst Du Dich (schrittweise) der Sonne aussetzen bis Du wieder den ganzen Tag in der Sonne sein kannst. Je mehr Du Dich nämlich von der Sonne zurück ziehst, desto stärker werden die allergischen Reaktionen (z.B. im nächsten Jahr) werden.

https://germanische-heilkunde.at/index.php/erfahrungsberichte-beitrag-anzeigen/i...

Antwort
von Tine1998, 31

ich kenn mich nicht ganz so aus aber ich habe sehr helle haut und nach 5 minuten in der sonne schon einen sonnenbrand
ich habe jetzt angefangen carotin zu nehmen, natürlich nicht übermäßig aber man merkt schon deutlich was, meine haut ist viel unempfindlicher gegenüber der sonne geworden.

aber keine ahnung ob dir das irgendwie hilft aber ich wünsch dir viel glück:) und das du ne lösung dafür findest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community