Sonne auch ohne Vitamin D gesund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sonne höher als 45 Grad steht, ist eine Vitamin D-Aufnahme gegeben.

Naja, da gibt es keine alles-oder-nichts Grenze, die Grenze ist kontinuierlich. Je schräger/tiefer die Sonne steht, desto mehr der UV-Strahlung wird weggestreut (u.a. da der Weg durch die Atmosphäre bei geneigtem Winkel länger ist). Aber man braucht nicht sonderlich viel UV für Vitamin D Produktion. Ein bisschen reicht volkommen aus. Die 45°-Angabe halte ich für völligen Quatsch, dann könntest du ja in Deutschland nur im Sommer ausreichend Vitamin D bilden, was nicht der Fall ist. Das wesentlich größere problem im Winter ist, dass die Körperfläche mit Kleidung bedeckt ist und man sich weniger draußen aufhält. Genug UV ist trotzdem noch da.

Was ist aber nun, wo die Sonne tiefer steht?

Es ist genug UV-Licht da auch wenn die Sonne wesentlich tiefer als 45° steht.

Inwieweit wirkt sich das Licht auf Stimmung auf. Welche gesundheitlichen Vorteile verschafft nun ein Sonnenbad?

Licht, Wärme und warme Farben regen den Kreislauf an (ein bisschen), der Körper wird prinzipiell aktiver. Es gibt auch viele psychologische Faktoren.

Aber ansonsten bewirkt ein Sonnenbad eigentlich keine besonderen gesundheitlichen Vorteile, abgesehen von der Stimmung, Vitamin D und dem Kreislauf. Ein Sonnenbad ist grundsätzlich eher schädlich für die Haut und Gesundheit.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Licht ist immer gut für die Stimmung, aber schlecht für die Haut. Wenn du rausgehst, bitte niemals ohne mindestens LSF 20. Auch nicht im Winter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Stimmung ist Sonnenlicht super man ist besser gelaunt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal, eine ohne Vitamin D zu schlucken...   ;)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomRichter
24.09.2016, 23:17

Ist auch nicht ungesünder als mit ;-)

1