Frage von Fulz19, 50

Songs mit mehr Bass versehen?

Halli Hallo liebe Community!

Ich habe folgende Frage, und zwar bin ich auf diesen Kanal gestoßen: https://www.youtube.com/channel/UC5yi93rwcQxIjr0s6Ak8mdw

Dieser Bass der in diesen Tracks verwendet wird ist auf meinem Heimkino-System sehr aggressiv und "knallt hart" (ich weiß nicht wie ich es sonst formulieren soll). Ich würde gerne selbst meine eigenen Lieder mit dem auf dem Kanal genutzten Bass versehen, nur leider fehlt mir der Name des genutzten Programms und das gewisse Know-How (was ich mir aneignen würde, sofern gescheite Antworten kommen :-) ).

Info: jegliche Nachfrage nach Programm und Vorgehen des Kanals für neue Tracks nicht beantwortet.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 20

Ich würde es auch wie Agiltohr mit einem Multiband-Comp und einem EQ probieren, ggf noch einen Bass-Harmonic-Exciter draufpacken. Mit einem 2. EQ (im mid-side-modus) könnte man versuchen die tiefen Frequenzen weiter in die Mitte zu drücken und somit noch bischen präsenter zu machen.

Konstenlose DAWs dafür wären: Presonus Studio One Prime und LMMS. Wenn kein Exciter oder Multiband-Kompressor dabei sein sollte, such nach "free VST (+ exciter zb)" - das sind PlugIns, die du dann in das Hauptprogramm einbinden kannst.

Aber eigentlich halte ich nicht viel davon die Musik so zu verhunzen. Denn wenn du den Bassbereich pushst, drückst du damit den Rest weg, die Musik wird qualitativ in jedem Fall schlechter und unausgewogener - der Künstler/Produzent und Masteringingenieur haben sich ja schon was dazu gedacht, den Mix so zu gestallten, wie er nunmal ist. Wenn du mehr Bass willst, dreh ihn nachträglich an der Anlage rein - my 2 cents.

Kommentar von Fulz19 ,

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde es mal ausprobieren!

Das Witzige bei der Sache ist, dass Ich meine Anlage an Bass voll aufgedreht habe, es mir aber nicht reicht. Ich brauche diesen "Knall" in meinen Liedern, ob Qualitätsverlust oder nicht, zumindest bei der Anlage. Ich habe auch normale Kopfhörer, darüber höre Ich auch unbearbeitete Musik. :-)

Hilfreichste Antwort. :-)

Antwort
von Agiltohr, 36

Willst du das Live machen? Wenn nicht, ist das Programm Audacity für dein Vorhaben gut geeignet.

Kommentar von Fulz19 ,

Vielen Dank für Deine Antwort!!

Mit Audacity habe ich schon mein Glück versucht, genauso wie ein Verwandter von mir, der hobbymäßig mit Audacity arbeitet. Leider bekommen wir nur dumpfe Bässe anstatt aggressive und knallige Bässe.


Evtl. noch eine Idee?

Kommentar von Agiltohr ,

Wie habt ihr es denn gemacht? Man könnte eventuell versuchen mit einem Multi-Band-Compressor die tiefen Frequenzen zu komprimieren und damit lauter zu machen, zusätzlich zum Bass-Boost mit EQ (ich vermute mal das habt ihr getan). Ich weiß allerdings nicht, ob es ein Multi-Band-Compressor Plugin für Audacity gibt... In Reaper und FL Studio (kostenlose Testversionen) gibt es das aber bestimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community