Frage von theMaya, 46

Sondervereinbarungen im Mietvertrag?

Hallo Leute, ich möchte im kommenden Jahr 2017 von München nach Stuttgart ziehen, da ich dort einen Studienplatz gefunden habe. Ich schaue mich auch schon langsam nach ein paar Wohnungen um. Meine Frage wäre ob es möglich wäre mit dem Vermieter zu vereinbaren, dass man die Miete erst anfängt zu zahlen wenn man endgültig eingezogen ist ? Ich meine ich werde sicherlich 1-2 Monate brauchen, dass ich in eine Wohnung komplett eingezogen bin, es ist ja doch eine gute Strecke von ca. 250 km. Hätte man für sowas auch evtl. das Recht vom Gesetz her ?

Vielen Dank im Voraus

Antwort
von uni1234, 24

Aufgrund der Vertragsfreiheit kann man - rein rechtlich gesehen - so gut wie alles vertraglich vereinbaren, also auch dass Du mietfrei für einen gewissen Zeitraum in der Wohnung wohnst bzw. das Mietverhältnis erst dann beginnt, wenn Du komplett in die Wohnung eingezogen bist. 

Die Realität sieht allerdings anders aus. Warum sollte ein Vermieter sich darauf einlassen? Er verliert 1-2 Monate an Mieteinnahmen, während seine Finanzierung für die Wohnung weiter läuft. Vorschlagen kannst Du es natürlich, aber Du musst nicht damit rechnen, dass der Vorschlag auch angenommen wird. 

Antwort
von troublemaker200, 24

Wenn das Mietverhältnis beginnt kannst Du anfangen Dein Kram in die neue Wohnung zu stellen. Und ab diesem Zeitpunkt musst Du auch Miete zahlen. Wie lange Du für den Umzug brauchst und wie weit Dein Weg ist hat damit nix zu tun.

Ob sich ein VM auf den von Dir gedachten Deal einlässt wage ich zu bezweifeln.

Antwort
von dancefloor55, 12

eine Frage wäre ob es möglich wäre mit dem Vermieter zu vereinbaren,
dass man die Miete erst anfängt zu zahlen wenn man endgültig eingezogen
is

Möglich ist das natürlich schon - die Frage ist nur, ob du einen Vermieter findest, der sich darauf einlässt.  Wieso sollte er z.b. 2 Wochen auf Miete verzichten? dann nimmt er doch eher jmd der gleich von Anfang des Monats an bezahlt. Du wirst schließlich nicht der einzige interessent sein....

Ich meine ich werde sicherlich 1-2 Monate brauchen, dass ich in eine
Wohnung komplett eingezogen bin, es ist ja doch eine gute Strecke von
ca. 250 k

So hart es klingt - aber das ist dein problem und nicht das Problem deines Vermieters. Und wieso brauchst du 2 Monate zum umziehen? auch bei 250km ist der Umzug, wenn man will, innerhalb von 1-2 Tagen erledigt.
Mein mann ist 450km entfernt von mir gezogen. hat sein Auto mit dem nötigsten voll beladen und ist her gefahren. Den Rest hat man dann nach und nach geholt.
Ansonstne gibt es Umzugsunternehmen die den Umzug auch in einem Tag für dich erledigen.

Hätte man für sowas auch evtl. das Recht vom Gesetz her ?

Nein - außer es ist vertraglich zwischen euch vereinbart (aber wie gesagt glaube ich kaum dass das jmd machen wird)

Antwort
von anitari, 7

So eine Vereinbarung ist möglich. Nur wird sich kein Vermieter darauf einlassen, denn es gibt keinen Rechtsanspruch auf 1 - 2 Monate mietfreies Wohnen.

Miete ist, egal wann und ob man überhaupt einzieht, ab vertraglich vereinbartem Mietbeginn zu zahlen.

Antwort
von AuroraRich, 20

Bei einem kulanten Vermieter vielleicht, aber gerade in München hat er wohl keine Probleme einen anderen Mieter zu finden, der die Miete komplett zahlt. Es ist ja für ihn nur ein Verlustgeschäft, er hat davon nichts.

Also mach dir das nicht zu viel Hoffnung, es ist normal 1-2 Mieten doppelt zahlen zu müssen.

Kommentar von AuroraRich ,

Ahh verlesen. Auch in Stuttgart wird er eher wenig Probleme haben einen zahlungswilligen Mieter zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community