Sondertarif für Nebenkosten oder regulär?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du keinen eigenen Gaszähler (Etagenheizung etc.) mit eigenem Tarif hast und der Vermieter Nebenkosten über einen gemeinsamen Gaszähler abrechnet, muß er dir ja die Rechnungen zur Einsicht vorlegen. Da kann er nur das abrechnen, was tatsächlich bezahlt wurde. Es reicht also nicht, wenn er sagt, wir haben 3000 cbm Gas verbraucht. Dein anteil ist xxx % und der cbm kostet für Normalos die Summe von....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Der Vermieter darf nur die tatsächlich entstandenen Kosten abrechnen, sich nicht an den Nebenkosten bereichern.

Hast jetzt die Abrechnung bekommen lass dir die Originalrechnung vor legen. Das zu gewähren ist der Vermieter verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du einen eigenen Zähler? Wenn ja, könnte es durchaus sein, dass der Sondertarif personengebunden nur für deinen V. gilt, aber nicht für dich.

Wenn nein, muss er den Rabatt weiterreichen.

Da hier aber vermutlich das Gas für Heizung und Wassererwärmung betroffen ist und eine Zentralheizung für das Haus besteht, muss er den Sondertarif für alle Mieter bei der Berechnung der Brennstoffkosten zu Grunde legen. Er darf nicht an den Heizkosten verdienen, wie auch bei allen anderen Betriebskosten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung