Frage von MImameflo, 73

Sonderkündigungsrecht Telekom-Vertrag?

Hallo, folgender Sachverhalt:

Ich habe meine Mietwohnung zum Ende Oktober gekündigt, damit zusammen den Telekomanschluß, dessen zweijährige Vertragslaufzeit noch bis Ende Oktober 2017 läuft. Soweit, so gut.

Nun ziehe ich aber (aus persönlichen Gründen) zurück in mein eigenes Haus. Dort IST bereits ein Telekomanschluß, den ich seit Jahren nutze und beibehalte. Habe ich nun für den Anschluß der Mietwohung ein Sonderkündigungsrecht? (Ich würde auch eine evtl. Vertragsstrafe zahlen, wenn es nötig wäre. Hauptsache, der überflüssige Vertrag wäre weg und der Anschluß für den Nachmieter verfügbar).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 35

Hallo MImameflo,

wenn ich dich richtig verstanden habe, dann laufen beide Anschlüsse auf deinen Namen.

In diesem Fall gibt es kein Sonderkündigungsrecht.

Daher ist die Kündigung zum Ende der Mindestvertragslaufzeit richtig und kann nicht vorgezogen werden.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Kommentar von MImameflo ,

Danke für den profunden Rat. Ja, beide Anschlüsse laufen auf meinen Namen. Ist denn dann der Anschluss für den Nachmieter auch nutzbar? Und ging es, dass man unter Zahlung einer Vertragsstrafe rauskommt: So ging es nämlich bei dem Router, den ich zwei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt habe und für den nun der halbe Vertragswert der Restnutzungsdauer zu zahlen ist, sprich noch für einen Monat...

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo MImameflo,

ob Sie dem Nachmieter dann die Zugangsdaten überlassen, die auf Ihren Namen laufen, ist natürlich Ihnen überlassen, aber ich rate davon ab. Wenn damit mal etwas sein sollte, würden wir immer auf Sie zukommen, da Sie der Vertragspartner sind.

Eine vorzeitige Kündigung ist bei dem Festnetzfanschluss nicht möglich. Auch nicht mit Zahlung einer Summe X.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von peterobm, 30

Warum übernimmt der Nachmieter nicht den Anschluss, wäre das einfachste

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo peterobm,

das funktioniert nicht, weil bei uns nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Vertragsübernahme möglich ist und ein Nachmieter nicht dazugehört.

Es grüßt

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von Kuestenflieger, 36

unter 08003301 000 und meiner kundennummer , hatte ich bisher immer kompetente mitarbeiter am hörer , die werden auch sie gut beraten und dann über die alte kundennummer/ anschrift abrechnen .

Kommentar von MImameflo ,

Ein guter Hinweis, danke. Zwar habe ich ja schon gekündigt und eine Bestätigung erhalten, aber vielleicht kann jemand im Callcenter ja auch die Restlaufzeit kürzen.

Antwort
von HPG66, 40

Strafe zahlen bedeutet gleichzeitig, dass Du ein Schuldeingeständnis abgibst.

Eigentlich sollte ein Sonderrkündigungsrecht hier zu treffen.

Kommentar von MImameflo ,

Naja, da es ja nur eine Vertragsstrafe wäre, hat das ja mit Schuld wenig zu tun. Aber ich werde auf jeden Fall ein zweites Kündigungsschreiben losschicken und auf ein Sonderkündigungsrecht pochen

Antwort
von Deepdiver, 35

klar kannst du den kündigen, denn du bist da ja nicht mehr gemeldet und nutzt diesen Anschluss

Kommentar von MImameflo ,

Ok, mein Fehler: Gekündigt IST der Anschluß der Mietwohnung schon; es ging mir darum, ob ich evtl. das zweite Vertragsjahr nicht oder nicht mehr voll zahlen muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten