Frage von Forensic, 6

Sonderkündigungsrecht möglich bei Provider?

Hallo zusammen,

habe einen DSL Vertrag bei 1und1 für den ich monatlich 39,98 € bezahle. Ich bin zwischenzeitlich in das Elternhaus zurückgezogen. Dort haben wir von Kabel Deutschland eine 100 Mbit Leitung liegen die auch vollkommen ankommt. Ich bin über meine Kündigungsfrist hinausgegangen und hab nachträglich gekündigt. Jetzt muss ich bis September 2017 den obigen Betrag zum gekündigten Vertrag bezahlen. Kann ich nicht vorher aus dem Vertrag rauskommen? In meinem Elternhaus haben wir 2 Verträge (Kabel Deutschland / Telekom ). Jeweils mit Telefon + Internet. 1 und 1 besteht darauf das ich bis zum Vertragsende die 40 € bezahlen muss. Komme ich da nicht irgendwie raus? Habe auch den Vorschlag gemacht meinen bestehenden Vertrag von 40 € in einen Mobilfunkvertrag umzuwandeln, da mein jetziger ausgelaufen ist vom Handy.

Antwort
von Tanne12, 5

Schau mal in den AGBs des Vertrags nach. Ansonsten, wie auch schon richtig gemacht, hilft nur verhandeln

Antwort
von Czinn, 6

Wenn dein Beitrag per Lastschriftverfahren von deinem Konto abgehoben wird, kannst du auch einfach bei deiner Bank das automatische Abbuchen widerrufen.

Kommentar von hawking42 ,

Das sollte er nicht machen. Schließlich - zumindest steht es nicht anders in der Frage drin - besteht noch ein Vertrag. Wenn er die Lastschrift widerruft, droht im eine Mahnwelle vom Anbieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community