Frage von AnnaSchiebers, 46

Sonderkündigungsrecht in diesem Fall?

Hallo :p, Ich habe ein Problem.

Ich habe bei einer Kampfsportschule einen Vertrag unterschrieben (Fitness-Boxen) und möchte diesen kündigen. Leider dauert dieser noch 12 Monate. Welche Möglichkeiten hätte ich ? In den AGB`s steht folgendes: "Beitragsbefreiung auf Grund von Krankheit ist nicht, bzw. nur in Absprache möglich. Bei Vorlage eines ärztlichen Attests wird die versäumte Zeit an die Laufzeit angehängt werden. Eine Stilllegung des Vertrages ist bis zu maximal 3 Monaten pro Mitglied möglich. Hier wird ein Betrag von 5,00 € pro Monat zum Ausgleich fällig. Die stillgelegten Monate werden der Vertragslaufzeit angehängt. Beitragsangleichungen berühren den Vertrag ebenfalls nicht. Diese können aus wirtschaftlichen Gründen vorgenommen werden. Sonderkündigungen wegen Beitragsanpassung werden nicht anerkannt, da sich diese immer in zumutbaren und wirtschaftlich angepassten Höhen bewegen. "

Was kann ich da jetzt machen ? Reicht eine Sportunfähigkeitsbescheinigung ? oder gilt dieser als Artest ? Welche Möglichkeiten hätte ich ?

Hilfe...

Antwort
von ErsterSchnee, 30

Bist du denn auf Dauer sportuntauglich? Und ist das spontan gekommen?

Antwort
von Gumoti, 30

Wenn Du den Vertrag erst vor kurzem Abgeschlossen hast, > 14 Tage, hast Du ein Widerrufsrecht. Ansonsten müsstest Du mal nachlesen wie das im Sonderkündigungsrecht beschrieben ist, aufgrund von Umzug oder ähnlichem..

Kommentar von ToxicWaste ,

So ein Quatsch! Widerrufsrecht gibt es nur bei online abgeschlossenen Verträgen oder Haustürgeschäften. das ist hier nicht der Fall.

Antwort
von MancheAntwort, 25

du hast keine Möglichkeit !

darum sollte man auch solche verträge nicht unterschreiben....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community