Frage von AAFvPablo, 31

Sonderkündigungsrecht im Fitnessstudio bei/nach Schwangerschaft?

Hi zusammen,

meine Freundin ist Mitglied in einem Fitnessstudio. Letztes Jahr ist sie schwanger geworden und wollte deshalb zum Ende der Schwangerschaft, als sie kein Sport mehr machen konnte, kündigen. Das Studio hat ihr gesagt dies sei aus dem Grund nicht möglich, man können den Vertrag nur pausieren. Mittlerweile ist das Baby da und die Pause bald vorbei. Nun habe ich gelesen, dass es wohl doch ein gesetzliches Sonerkündigungsrecht bei einer Schwangerschaft gibt. Greift dieses denn jetzt wo das Kind da ist auch nich? Das Studio wird sicher nein sagen, deshalb wollte ich mich hier mal schlau machen.

Besten Dank

Antwort
von imager761, 15

Und wo willst du das gelesen haben? Sofern vertraglich kein Sonderkündigungsrecht eingeräumt wurde, kann das Studio nach der Pause auf Fortführung des Vertrages bis zur frühstmöglichen Kündigung bestehen. Bei verletzungsbedingter Pause mit ärztlichem Attest ist es ja genauso.

Schliesslich stellt das Studio seine vertrglich geschuldete Leistung ja bereit, die nunmher wieder in Anspruch genommen werden kann - was kann das Studio dafür, wenn sie nicht angenommen wird? Man kann auch zahlendes Mitglied sein und dort nicht mehr trainieren :-)

G imager761

Kommentar von AAFvPablo ,

Das habe ich gelesen. Aber keine Ahnung wie verpflichtend das nun wirklich ist. 

"Der BGH hat in seinem Grundsatzurteil vom 08.02.2012 (Az. XII ZR 42/10) bestätigt, dass eine Schwangerschaft einen außerordentlichen Kündigungsgrund darstellt, um den Vertrag mit einem Fitnessstudio zu beenden. Sie können bei einer somit Ihren Fitnessvertrag mit sofortiger Wirkung im Rahmen eines Sonderkündigungsrechts vorzeitig kündigen."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community