Frage von hhjafk, 97

Sondergenehmigung Cannabis für Minderjährige?

Hi
Ich und meine Freunde haben heute darüber diskutiert ob man in Deutschland theoretisch als Minderjähriger mit einem guten Grund(Krankheit o.ä) eine Sondergenehmigung bekommen kann.
Es geht bei meiner Frage wirklich nur ums Interesse.Da ich von diesem Genehmigungszeug wirklich gar keine Ahnung habe,wäre ich wirklich froh wenn mir das einer genauer erklären könnte und mir natürlich auch beantwortet ob man denn nun als Minderjähriger an solch eine Genehmigung kommen kann(Vllt. durch zusätzliche elterliche Erlaubnis oder so etwas)
Danke!

Antwort
von Juleeichhoern, 37

Also in einzelnen Fällen die mir dazu einfallen ist es erlaubt wurden.
Gründe:- andere Medikamente sind nicht angeschlagen halt nur Canabis in diesen Fällen hat es sich immer um lebensgefährliche Krankheiten gehandelt. War aber bei Erwachsenen. Ich glaub bei minderjährigen wäre sowas nicht durchzubringen wegen der Konzentration .

Antwort
von aXXLJ, 22

Es gibt Ausnahmegenehmigungen über den Gebrauch von Cannabis oder Cannabisprodukten für Minderjährige, Kinder und Kleinkinder, wenn diese sich ihrer Krankheit wegen in ärztlicher Behandlung befinden und Cannabis die einzige medizinische Option ist.

Genehmigungen für Minderjährige zum sog. "Genusskonsum" von Cannabis (Gras, Haschisch) gibt es aus Jugendschutzgründen - (auch mit "Erlaubnis" der Eltern) nicht.

Antwort
von user8787, 51

Kannst du nicht. 

Selbst für schwerstkranke Erwachsene ( Krebs im Endstadium ) ist der Erfolg fast unrealisietbar. Nur sehr wenige, eigentlich dringlich Bedürftige, bekommen ihren Antrag durch. 

Kommentar von hhjafk ,

Schade eigentlich

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

ändert sich aber bald!

Kommentar von user8787 ,

Ich bin seit paar Monaten in einer Cannabis - Studie ( gegen Trauma / Panik ) ....und ich bin was das angeht skeptisch.

Zu viele Ärzte und Pharmakologen wehren sich gegen diese Art Therapie, leider. 

Trotz meiner guten Erfolge ( habe wieder einen fast normale Alltag ) zeigen Kollegen von mir nur sehr mäßige Begeisterung. Allg. ist man der Meinung das Psychopharmaka genauso gut wirken würden. Ich kann mit meiner Teilnahme das Gegenteil beweisen und bin sehr froh und erleichtert darüber. 

In den Köpfen der meisten Menschen sind  auch wir medizinischen Cannabis- Nutzer Vorboten der Drogenhölle. Das sind uralte Mythen die sich eisern halten....leider.

Antwort
von xo0ox, 13

Theoretisch möglich, allerdings wird er eher Cannabis wohl kaum rauchen, sondern, z.B. als Tabletten verabreicht bekommen ö.ä.

Antwort
von weedstar1337, 20

Ja das ist möglich allerdings nicht als reine Buds zum Rauchen sondern THC ( wirkstoff von Cannabis) in Tablettenform. Ist aber ziemlch selten.

Antwort
von atzef, 39

Schon möglich, dass man als chronischer Schmerzpatient auch schon als Minderjähriger mit Hilfe von einschlägigen Pflastern sediert werden könnte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community