Sommerurlaub und Vorbräunen trotz Johanniskrauteinnahme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hab ich auch schon gemacht. Es ging, am Anfang wenn man noch null braun war, hat man etwas schneller als sonst nen Sonnenbrand bekommen. Aber nach ein paar Tagen ist da eigentlich nichts mehr aufgefallen :) kannst es also weiter nehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gesteigerte Lichtempfindlichkeit der Haut gilt ja nur als Nebenwirkung. Dh es muss nicht zwangsläufig so sein. Da is um gesteigerte Lichtempfindlichkeit geht kann ich mir gut vorstellen, das eine "vorbräune" hilft. Abgesehen davon gilt auch ohne einnahme von medikamenten o.ä das man direkte Sonneneinstrahlung nach möglichkeit vor allem im hochsommer vermeiden/auf 1-2 std beschränken sollte. Sonnenbrand sowieso.. aber das ist ja klar..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest Du die gesuchte Antwort:

Johanniskraut: Wirkung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen - gesundheit.de

und noch viele weitere wissenswerte Informationen zu Johanniskraut

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit sonnencreme passt das glaube mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achwas, kein Stress. Es erhöht die Lichtempfindlichkeit, man bekommt vill. schneller Sonnenbrand und es könnte zu allergischen Hautreaktionen kommen. Könnte!
Das bedeutet aber nicht, dass man jetzt zum Vampir werden muss u die Sonne meiden muss.
Kauf dir gute Sonnencreme mit nem höheren LSF als sonst und nimm Fenistil Gel mit u vill noch ne Cortison Creme falls Ausschlag bekommst. Hock einfach nicht 18h in der Sonne, dann wird schon nichts passieren. Einfach bissl aufpassen. Schönen Urlaub!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass das vorbräunen, das bringt nur noch schneller hautkrebs. Der urlaub stresst deine haut grad genug !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?