Frage von blondeBambina 14.12.2011

Solte der Parter Partei ergreifen?? :-//

  • Hilfreichste Antwort von moebi64 14.12.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deine Empörung kann ich gut nachvollziehen, doch sie sollte deinem 'Schwiegervater' gelten, dein Freund sitzt ohnehin zwischen den Stühlen, wenn der Mann wirklich ein Alkoholproblem hat, hat er wohl schon so manches mitmachen müssen, was du dir lieber gar nicht erst bildlich vorstellen solltest. Was hätte er auch machen sollen, wie bereits erwähnt wurde, du kannst mit Betrunkenen nicht vernünftig diskutieren, alles was du sagst führt nur zur Eskalation. Das einzig sinnvolle in solchen Fällen ist, sich weitestgehend fernzuhalten. Ich habe mir auch schon so manche Unverschämtheit anhören müssen, ohne Alkohol, manche Menschen meinen nur weil sie ein gewisses Alter erreicht haben können sie die Gefühle anderer als Trampolin benutzen.

  • Antwort von lichtschatten 14.12.2011
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du unterwirfst Dich dem Betrunkenen geistig, wenn Du Dich beleidigt fühlst. Betrunkene sind nicht zurechnungsfähig - sie verdienen Mitleid, keine Macht. Sobald ich merke, das Gastgeber betrunken sind, geh´ich nach Hause.

  • Antwort von nicknack72 14.12.2011
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sorry, sowas geht ja mal gar nicht. Wenn das mein Vater zu meiner Freundin gesagt hätte, gäb's an gscheiten Krach mit meinem Vater. Ist ja voll assi.

  • Antwort von Novasilver 14.12.2011
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich kann dich gut verstehen, das dich solche Aussagen verletzten und das du dir entsprechend Beistand durch deinen Partner gewünscht hättest, aber....

    ....wie du ja schreibst war der Schwiegervater wohl angetrunken und hat ein Alkoholproblem. Was meinst du hätte es gebracht wenn dein Partner oder sonst wer da groß ne Welle draus gemacht hätte? Er hätte sich wohl kaum bei dir entschuldigt oder meinst du nicht??? Im Gegenteil evtl. wäre die Situation noch eskaliert und ein großer Streit draus geworden.

    Ich sage nicht das dein Partner NICHT auf sowas reagieren soll - aber in dem Moment war es wohl besser nichts zu tun. Sobald sich aber die Gelegenheit ergibt sollte dein Partner(ist ja schließlich der Sohn) mal nüchtern ein Wort von Mann zu Mann sprechen. Je nachdem wird sich der Schwiegervater wohl auch dann bei dir entschuldigen(wollen/müssen).

    Alkohol macht Birne hohl....(und das ist KEINE ENTSCHULDIGUNG - lediglich eine FESTSTELLUNG!)

  • Antwort von Icke111 14.12.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    alki väter nerven! dich verteidigen hilft nicht viel, schließlich is mit besoffenen nich viel diskutieren. versuch dessen problem (was höchstwahrscheinlich auch ein inner-familiäres deines freundes is) nicht zu deinem zu machen. sag dir einfach...die dumme sau is besoffen und armselig genug, sich so vor seine familie zu stellen. selbst wenn du fett bist...der ist nicht in der position über irgendjemanden zu richten. und sei nicht zu hart mit deinem freund, vllt. schämt der sich innerlich für seinen vater. wenn er seinenvater allerdings verteidigt und sagt, dass du tatsächlich zu dick bist...dann haste was, womit du dich auseinandersetzen kannst. ach und meide den vater, wenns geht. muss man sich ja nich antun.

  • Antwort von konstanze85 14.12.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Er hätte definitiv etwas dazu sagen sollen. Auch wenn der Vater es netter formuliert hätte, wäre das immer noch eine Unverschämtheit. Was geht ihn deine Figur an ? Das kann er gern seiner Frau erzählen, wenn ihr wieder gegangen seid, dann kann er sagen, dass die Freundin seines Sohnes zugenommen hat, wenn er das denn unbedingt sagen muss, denn jeder hat ja Augen im Kopf und so wichtig ist es nun wirklich auch nicht. Vielleicht hat dein Freund auch etwas Angst vor ihm. Wie hat er es denn begründet, dass er nichts dazu gesagt hat ? Davon erwähnst du gar nichts.

    Seid ihr beide verheiratet oder warum nennst du ihn Schwiegervater ?

  • Antwort von Unvisible 14.12.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Was dein Schwiegervater da gemacht hat, ist wirklich sehr unverschämt. Es geht ihn gar nichts an und ist auch gar nicht seine Angelegenheit. Du kannst dich aus dieser Sache befreien, dass du ihn in seinem betrunkenen Zustand gar nicht ernst nimmst.

    Was deinen Freund anabelangt. Er ist nicht für das, was sein Vater ausheckt verantwortlich. Du hast dir Schutz von ihm gewünscht, weil du dich selbst nicht genug schützen konntest und die Situation sofort verlassen hast. Dein Freund ist an das Verhalten seines Vaters gewöhnt und schon "abgehärteter". Er kann damit inzwischen umgehen und nimmt sich dies vor allem nicht mehr zu Herzen. Das kann ich dir auch nur raten. Jedenfalls ist klar, dass du dich in Zukunft vor solchen Attacken besser schützen musst. Vor allem gehe nicht mehr hin, bevor sich der Schwiegervater nicht entschuldigt hat. Er hat kein Recht dazu, dich derart abzuwerten. Was macht es schon, wenn unser Körper ein paar Kilo mehr hat, als er gebrauchen kann. Das ist aber nur deine persönliche Angelegenheit. NUr bedenke auch: Niemand kann dich verletzen, wenn du dich nicht verletzt fühlst. Also du stehtst, so wie du im Moment bist, auch nicht hundertprozentig hinter dir, sonst würdest du nicht so reagieren. Dein Mann kann am wenigsten für diese Situation. Das ist eine Sache, die du mit dir und deinem Schiegervatern auszutragen hast. Du willst Respekt, dann respektiere, dass du dich dich von solchen Dingen nicht kleinmachen lässt. Nur weil mal ein paar Kilo mehr da sind.

  • Antwort von Schnute73 14.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Um eins klar zu stellen, was der Schwiegervater in Spee da von sich gegeben hat ist voll daneben. Aber vielleicht hast Du erkannt was Deinem Freund schon lange klar ist, der Man hat ein Alkoholproblem., das ist keine Entschuldigung, sondern eine Feststellung. Wenn Dein Freund schon länger damit umgehen muss, ist seine Art nichts zu sagen vielleicht für Ih die einzige möglichkeit mit der Situation umzugehen die er im Laufe der Zeit gelernt hat. Wenn Du Ehrlich zu Dir selber bist, sollte dir klar sein, dass es zu keiner Lösung führt jemandem der Betrunken ist etwas über benehmen zu erzählen. Das kann nur Eskalieren und ich denke mal Dein Freund wollte mit seinem Schweigen einfach die Situation händelbar halten. Klar wäre es wünschenswert das er als Ritter ohne furcht und Tadel sich vor dich stellt. Aber vielleicht kämpft er auch gerade mit sich das er weiß das er was hätte sagen sollen es aus den oben genannten gründen aber nicht gemacht hat und dann bekommt er auch noch Lack... Versteh das jetzt blos nicht als vorwurf an Dich, ich versuch nur auch die andere Seite zu verstehen.

    Nimm Dir morgen oder übermorgen in ner Ruhigen Minute noch mal Zeit um mit Ihm drüber zu reden - wünsch Dir viel Erfolg!!!!

  • Antwort von Peachman 14.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Frage finde ich falsch. Aber egal.

    Natürlich sollte er zu dir stehen. Bei Alkohol hört aber die Logik und das Verständnis sehr schnell auf. Es hätte wohl nicht viel gebracht einzuschreiten. Auf ein anderes Thema ablenke? Wenn das nicht funktioniert: An so einer Stelle macht es wohl eher Sinn das Treffen zu beenden.

    Ich denke, du solltest mit deinem Freund klären, wie ihr künftig mit solchen Situationen umgehen wollt. Er sollte wissen, dass dich so was verletzt und du dir das nicht bieten lässt.

  • Antwort von crazyrat 14.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sorry, aber das geht vom Vater gar nicht. Und das wäre für mich als Sohn dann auch ein Grund, im Notfall sogar direkt sofort zu gehen und den Kontakt zum Vater erst einmal einzufrieren.

    Meine Partnerin ist für mich die wichtigste Person, die es im Leben gibt und auch wenn es meine Schwiegermutter oder sonst wer als Ziel von Attacken sehen würde, würde ich dahinter stehen. Das sollte dein Freund einmal mit seiner Mutter besprechend, dass es so nicht weitergehen kann.

  • Antwort von antischlau 14.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Spreche den Vater doch mal an! Jedenfalls gibt es schlimmere Sachen und naja, das sollte man nicht so ernst nehmen :)

  • Antwort von CateArcher 14.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würd' was unternehmen! Das ist nicht gut.

  • Antwort von asteppert 14.12.2011

    Hallo,

    zwar lebe ich jetzt in keiner Beziehung, jedoch hätte ich anders gehandelt. Ein "Jetzt reicht es aber!" hätte ich gesagt, wenn aber keine Ruhe gewesen wäre, dann wäre ich mit meiner Frau gegangen. Es hat niemand das Recht, meine Partnerin zu beleidigen!

    Gruß Alfred

  • Antwort von jimmini 14.12.2011

    Deinem Partner ist der Zustand seines Vaters sicher schon peinlich genug gewesen. MAch keinen Hallas.

  • Antwort von garteln 14.12.2011

    Sicher hätte dein Freund Stellung zu dem Angriff beziehen können,obwohl es schwer ist,Argumente gegen die Wahrheit vorzubringen .Daß man sie nicht immer gerne hört, verstehe ich ,überhaupt wenn sie eher taktlos formuliert wird. .Geht mir ja auch nicht anders.Aber leztlich lockert der Alkohol die Zunge und es sprudeln Gedanken aus dem Mund,die sonst von der Vernunft zurückgehalten werden. Bei allem Ärger darüber,wäre es nicht auch einen Denkanstoß wert ?? Wünsch dir einen schönen Tag

  • Antwort von laberhannes 14.12.2011

    und? du gibst doch zu, daß du fett geworden bist! im grunde regst du dich mehr über deinen freund auf als über deinen SV. was macht er denn, wenn du in der öffentlichkeit beleidigt wirst? ist er dann genau so zurückhaltend?

    sei weise, plonk leise. mit beschimpfungen kann man nur verletzen, wenn sich das opfer angesprochen fühlt, also wenn sie "treffen". vermutlich hat er einen wunden punkt bei dir getroffen. ignorieren ist die beste funktion. du könntest dich auch in schlagfertigkeit üben, die richtige antwort geben. gehe direkt darauf ein, strecke den bauch raus und sag "ja, ist doch schön, oder? dein sohn fährt da voll drauf ab!!1!"

    das problem ist nämlich, wenn du einmal so einen wunden punkt oder schwäche offenbart hast, hast du für immer einen "besten freund", bzw. ein problem. daher sind alle konfrontativen lösungen schwachsinn und ikosten nur kraft und nerven.

  • Antwort von Joey55 14.12.2011

    Sag deinem Freund dass das so nicht geht, und er gefälligst hinter dir stehen soll, ansonsten besuchst du die Person einfach nicht mehr....dann wird er reagieren.....

  • Antwort von pinup87 14.12.2011

    würd ich auch nich toll finden""""

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!