Frage von Hayvanimal, 137

Sollten Minderjährige auch spiele ab 18 spielen dürfen?

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch!

Ich hatte heute früh eine Diskussion mit dem Sohn einer Bekannten, da er viele Spiele ab 18 spielt, er jedoch erst 14 ist. Ich selbst muss sagen, dass ich mir mit 16 Jahren gewisse Spiele wie zum Beispiel GTA oder Call of Duty gewünscht habe. Diese wurden mir dann auch von meinen Eltern geschenkt, obwohl ich noch nicht volljährig war. Doch seit ich jetzt etwas älter bin, weiß ich nicht, ob ich meinen Kindern dies erlauben würde. Natürlich obliegt nur den Eltern die Entscheidung mit wieviel Jahren die Kinder Filme, Spiele etc. sehen bzw. spielen dürfen. Doch nimmt der Zuwachs enorm zu! Immer mehr Teenager spielen Ballerspiele, selbst 12 Jährigen bin ich begegnet. Das kann doch nichts gutes zur Entwicklung beitragen, wenn ein 11-Jähriger mitten in der Nacht "The Last of us" spielt. Was haltet ihr von diesen FSK Richtlinien? Sollte man sich daran halten oder selbst für sich und seine Kinder entscheiden? Sind Eltern einfach zu wenig informiert oder sind all die Sorgen unberechtigt? Liebe Grüße!

Antwort
von blackforestlady, 58

Bei manchen Eltern regiert das schlechte Gewissen, wenn sie dann den ganzen Tag arbeiten gehen müssen. Daher bekommen dann so manche Kinder, Spiele die ab FSK 18 sind. Aber auch die Großeltern kaufen ihren minderjährigen Enkeln oder Onkel , Tante usw., solche Spiele ohne das Wissen der Eltern. Quelle Media Markt, freundlichen Damen an der Kasse. Denen sind die Hände gebunden. Daher sollte man an das Gewissen der Erwachsenen appellieren.

Antwort
von Cherryredlady, 43

Ich habe noch nie gehört, dass es einem wirklich schadet wenn man unter 18 schon "Ballerspiele" spielt. Habe ich auch getan und bei mir hatte es absolut keine negativen Folgen. Wenn ein Kind den ganzen Tag nur zockt und sich in die virtuelle Welt zurück zieht, oder tatsächlich agressiver wird, liegt das Problem meiner Meinung nach nicht an dem Spiel - sondern den Eltern, dem Umfeld des Kindes etc. Natürlich haben Altersbeschränkungen ihren Sinn, ich würde mich aber nur grob dran halten. Es gibt Kinder, für die gewisse Dinge zu brutal sind, aber ich kenne sogar erwachsene, dir bspw. "The Last of us" kaum verkraften. Ich würde vielleicht keinem 11-jährigen irgendwas "brutales" in die Hand drücken, aber mit 14, 15 finde ich das in Ordnung. Ein normales, gesundes Kind, das einen gesunden Menschenverstand besitzt, lässt sich meiner Meinung nach nicht von ein paar Pixeln lenken. Es gibt bestimmt viele Kinder, bei denen dies nicht so ist, aber wie ich schon sagte sollte man den Fehler eher woanders suchen. Warum lässt sich das Kind denn von einem Shooter beeinflussen? Warum spielt es sowas und nicht was "normales"? Und warum lässt es möglicherweise zu, dass eine Videospielsucht und damit auch Agression entsteht?

Antwort
von LovelyShiba, 32

Ich würde meinem Kind, solange es minderjährig ist, KEINE Spiele ab 18 kaufen/erlauben/schenken.
Was bringt einem das?
Manchen Eltern ist es sogar egal was für Spiele ihre Kinder spielen. Ich finde daher, dass diese Altersbeschränkung eine gute Idee ist, die weiterhin bestehen sollte. Was aber auch nicht viel dazu beiträgt, da minderjährige trzd. solche Spiele bekommen.

Antwort
von Loui95fcb, 43

Seit bei meinem besten Freund einTumor festgestellt wurde und die OP sehr Risikoreich war, darf er alles spielen, was er möchte, weil dieses Ereignis seinen Eltern vor Augen geführt hat, dass das Leben einfach zu kurz ist, um diese FSK Empfehlungen mit zu viel Aufmerksamkeit zu würdigen als sie es wert sind. Er war damals 16

Antwort
von TheAllisons, 64

Nein, das geht gar nicht, es sind die Spiele ab 12 oder 14 schon grenzwertig. Auch diese Spiele fördern die Verblödung der Menschen

Kommentar von XxMarc2001xX ,

Begründung?

Kommentar von XxMarc2001xX ,

Begründung? Ich spiele Spiele ab 16 und bin erst 15, ist es auch schlimm aus ihrer sicht?

Antwort
von XxMarc2001xX, 14


Ganz Cherryedlady´s Meinung. Ich bin 15 und ich spiele ganz viele Nintendo Spiele und spiele die schon ab 6 sind. Aber mitlerweile habe mich auch an den  ersten Ego-Shooter gewagt. Overwatch, was ab 16 ist und ein Heldenshooter ist. Ohne viel Blut und so. Ich habe aber auch schon ein  paar Assassins Creed teile gespielt, aber immer Blut ausgemacht, weil es glaube ich für mich einfach besser ist, aber den neusten Teil habe ich  mit Blut gespielt, ist garnicht mal so schlimm :D. Ich bin davon nicht  Agressiver geworden, in gegenteil, ich habe mehr selbstvertauen.

Antwort
von LeCux, 59

Oder sind Kids heute einfach zu quengelig?

Es gibt Studien, die Agressionepotential durch Egoshooter belegen und widersprechen.

Generell beobachte ich aber, dass Kinder heute gerne zu kleinen Narzissten erzogen werden. Da sollte man mal anfangen.

Antwort
von Wuestenamazone, 21

Freigegeben ab 18 und das nicht ohne Grund. Bei einem 16jährigen könnte man beide Augen zudrücken. Aber bei einem 14jährigen sicher nicht

Antwort
von DesbaTop, 35

Das kommt individuell aufs Alter und die geistige Reife des Kindes an.

FSK 18 Spiele sind mit einem Alter von 16 Jahren durchaus machbar. Je nachdem was das Kind für eine Reife hat, und was für ein Spiel das genau ist.

Aber 14 oder geschweige denn 11 ist definitiv in jedem Fall zu jung

Kommentar von uncutparadise ,

Für spiele gilt die USK :-)

Kommentar von DesbaTop ,

Hoppla mein ich doch^^

Antwort
von Nordstromboni, 39

wenn der 11 Jährige mitten in der Nacht vorm PC hockt dann hapert es aber bei denn Eltern gewaltig

Antwort
von Ashuna, 41

Ich finde es ist abhängig vom jeweiligen Kind. Grundsätzlich würde ich meinem Kind aber keine Spiele ab 18 erlauben, solange es unter 16 ist.

Ballerspiele grundsätzlich nicht. Denn ich persönlich finde dass diese sinnlos sind. Bin 20 Jahre alt.

Antwort
von DerBeste07, 52

Naja, grundsätzlich sollte man sich schon an die Altersbeschränkung halten, das hat schon alles seinen Sinn.

Also das ein 11 jähriger schon irgendwelche Spiele ab 18 spielt finde ich schon krass. Glaube nicht, dass das sich später positiv auf ihn auswirkt, wenn er erwachsen ist. Wie ein 15 Jähriger Spiele ab 18 verträgt hängt einfach davon ab, wie gefestigt oder wie labil er ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten