Frage von goprogaming, 110

Sollten Jugendliche unter 16. Jahren ihr eigenes Handy um 19:00 abgeben?

Zu der oben genannten Frage suche ich noch Pro und Kontra Argumente. Wäre super wenn ihr ein paar Anregungen hättet. Beispielfrage für Jugen Debattiert/ Debatte.

Antwort
von uschiwhatever, 64

Ich denke nicht, dass es eine gute Idee ist. Hätte meine Mutter mir mein Handy abgenommen, hätte ich glaube ich jegliches vertraue in sie verloren schon alleine, weil ich mir ziemlich bevormundet vorgekommen wäre. Ich denke auch das man mit 16 Jahren schon in dem alter ist um selber zu entscheiden wann man schlafen gehen möchte und ob man sich dann vom Handy abhalten lässt oder nicht ist ganz alleine das eigene Problem. Sollte das Kind bzw. der oder die Jugendliche natürlich morgens nicht mehr aufstehen, weil er oder sie zu müde ist kann man über solche konsequenzen Nachdenken.

Da abrer nach einer Pro und Kontra Liste gefragt war :

Pro:
Der Schlafrhytmus wird nicht gestört.
Die Schule leidet nicht darunter.
Man gewöhnt sich nicht so daran 24 Stunden am tag erreichbar zu sein.

Kontra:
Vertrauen zu den Eltern sinkt.
Viele Jugendliche fühlen sich von der "Außenwelt abgeschnitten".
Sie fühlen sich bevormundet.

Antwort
von HelpmeHD, 71

Eigentlich ist das die Sache der Eltern, aber ich würde meinem 13-15jährigen Kind das Handy generell nicht entnehmen.

Es ist sein Besitz und auch die Privatsache.

Antwort
von LordPhantom, 49

Kontra: Sein Geld; verantwortungsbewusst

Antwort
von Alpako995, 35

19:00 Uhr ist zwar früh aber befor meim Sohn(15) ins bett geht muss er es auch immer ab geben!

Antwort
von HMilch1988, 48

Wenn das Kind auf Fragen häufig mit ,,ähh?" antwortet, oder mit offenen Mund und gebückter Haltung auf das Handy eintrommelt... dann ja.

Und allgemein auch... wenn man eine Sucht beim Kind feststellt.

Antwort
von S20000, 31

Das Handy ist ja auch der Wecker also nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community