Sollten Grundschulkinder mehr über WhatsApp in der Schule lernen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ist zwar nicht mehr Grundschule - aber an meiner Schule ist es Standard, dass Kinder im Rahmen des IT-Grundkurses in Klasse 5&6 auch das Thema Sicherheit im Web behandeln und es auch thematisiert wird, was man besser nicht veröffentlichen sollte. Neben dem Umgang mit dem Rechner und seinen Anwendungsprogrammen, erfahren die Kinder auch etwas über Social Media wie whatsapp, twitter und facebook. Auch wenn die Nutzungsbedingungen 16 Jahre als Mindestalter angeben, zeigt unsere Erfahrung, dass Kinder über ihre Smartphones oft von Eltern unkontrolliert, diese Dienste nutzen und somit auch mit den damit verbundenen Problemen wie shitstorms und cybermobbing konfrontiert werden. Man beleidigt sich online viel einfacher als von Angesicht zu Angesicht. Kinder können das nicht immer handlen.

Leider drücken viele Eltern ihren Kindern die Geräte unreflektiert in die Hand ohne,dass sie ihnen auch den sicheren Umgang damit beibringen. Leider muss auch die Schule auch in diesem Bereich die Versäumnisse der Eltern kompensieren. Medienbildung ist also durchaus Teil der Schulrealität, denn es ist die Lebensrealität der Kinder. Sie werden damit im täglichen Leben konfrontiert und bringen ihre Erfahrungen und ihre Lebenswirklichkeit mit in die Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Grundschulkinder sollten mit WhatsApp, Facebook, Instagram und Co noch gar nichts zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sie sollten über das grundwissen lernen was man tun darf und was nicht und dann halb noch die anderen sachen was die später nicht brauchen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte über die Gefahren aufklären und einen angemeßen umgang damit lehrern.

Aber auch erst in den späteren Jahren der Grundschule zum Anfang wäre es noch zu früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über den Umgang mit den neuen Kommunikationswegen ja, aber ich finde nicht das man ihnen eine spezielle Lösung zeigen sollte, sondern nur Verhaltensweisen und ähnliche damit aufzeigen und erklären sollte. In Grundschulkinder Hände gehören Smartphone und co. einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte Grundschulkindern allgemein NICHT mit Internet konfrontieren. Lieber draußen mit anderen Kindern in einer Klasse lernen und Hausaufgaben anstatt den ganzen Tag vorm Handy. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel zu lernen gibts da nicht.

Man sollte aber allgemein beibringen wie man sich im Internet zu verhalten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.Denn somit verblöden die Kinder nur noch mehr.Dieses passiert ja leider eh schon ;(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar: Nein!

Der ausschlaggebende Grund dafür ist mMn, dass die sozialen Medien von Grundschülern noch nicht genutzt werden sollten, da sie die für verantwortungsbewussten Umgang notwendige mentale Reife noch nicht mitbringen... erst ab ca. 12/14 Jahren (frühestens) sollte man dann damit anfangen, vorher überfordern diese Medien die Kiddies noch... so sehe ich das zumindest!

Grundschule ist definitiv zu früh!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Grundschulkindern fehlt heute die Art, wie man normal miteinander umgeht und zwar ohne elektronische Mittel. Der Knackpunkt dafür liegt zweifellos in der Familie, denn man merkt da ganz große Defizite am menschlichen Umgang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

blödsinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Whattsapp ist erst ab 16 Jahren erlaubt - steht im Kleingedruckten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, keinesfalls.

Sie sollen lernen, miteinander zu sprechen.

Diese Nachrichtendienste sollten allenfalls ausserhalb der Schule zum Austausch wichtiger Informationen oder Fragen genutzt werden.

Eine Schulung über diese Dienste ist nicht nötig, das haben die schneller begriffen als Prozentrechnung.

Allenfalls vor Gefahren könnte man warnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundschule lernen 😂 ich bin aus der Grundschule mit 1 rausgekommen auser in deutsch 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeytiin
24.03.2016, 22:56

Und dafür mache ich Fach abi jetzt 😂

0
Kommentar von SaraWarHier
24.03.2016, 23:02

Natürlich lernt man in der Grundschule, auch wenn man sich den Stoff Zuhause nicht mehr reinzieht - denn Lernen ist ein Prozess im Gehirn, der eine Verhaltensänderung zur Folge hat und nicht das Ins-Heft-Starren Zuhause.

Viel mehr ging es allerdings darum, ob den Kindern Wissen vermittelt und ihnen das gelehrt werden soll oder nicht. Und wenn man Kindern etwas lehrt, LERNEN sie auch, wie die obere Definition zeigt. 

0
Kommentar von zeytiin
24.03.2016, 23:04

Ja aber die meinen mit lernen in Grund Schule durch whatsapp .. Abschreiben Hausaufgaben bla sich was vor sagen .. Vllt mal auch was erklären aber in der Grundschule wird nicht grad viel Stoff gemacht und wen man aufpasst lernt man das weil ein Thema sehr oft wiederholt wird

0

in der Grundschule noch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung