Sollten die Waffengesetze in Deutschland so locker wie in Texas sein?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Als Waffenbefürworter sage ich, mehr Waffen bringen vermutlich nicht mehr Sicherhheit.

Auf der anderen Seite hingegen finde ich,  strengere Waffengesetze wie die EU es will, bringen nicht mehr Sicherhheit.

Damit wird lediglich der legale, unbescholtene Waffenbesitzer entwaffnet, Kriminelle werden sich immer noch auf dem illegalen Wege eine Waffe besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoimgarDE
22.10.2016, 20:31

Genau so. Studien die auch verschiedene Länder einbeziehen kommen eigentlich immer zu dem Schluss das scheinbar die Anzahl legaler Waffen keinerlei Einfluss hat. Die Ursachen sind andere.

0
Kommentar von tuedelbuex
22.10.2016, 23:46

Kriminelle werden sich immer noch auf dem illegalen Wege eine Waffe besorgen.

Das ist richtig!Und je mehr legale Waffen im Umlauf sind, desto mehr illegale wird es geben. Darum sollte man schon schauen, Wem man eine legale gibt. Der Autoführerschein ist doch auch selbstverständlich.....✔

0

Eine Waffe bringt nur sehr bedingt Sicherheit. Wenn man sich andere Aspekte anschaut, bringen Waffen auch sehr viel (unnötige) Unsicherheit rein: Kinder, die damit herumspielen, Jugendliche, die entweder damit herumspielen (oder noch schlimmer: Amokläufe veranstalten), Unfälle, die damit passieren.

Meine Mutter stand mal mit geladener Waffe vor mir, als ich nachts ins Haus kam, weil ich vergessen hatte zu sagen, dass ich diese Nacht bei ihr vorbeikomme.

Der Irrtum ist, dass man naiverweise davon ausgeht, dass nur "rechtschaffene" Bürger Waffen bekommen sollten. Das funktioniert in den USA schon mal nicht, denn JEDER kann dort leicht an eine Waffe kommen. Das ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoimgarDE
22.10.2016, 22:13

"Kinder, die damit herumspielen, Jugendliche, die entweder damit
herumspielen (oder noch schlimmer: Amokläufe veranstalten), Unfälle, die damit passieren."
Naja deswegen gibt es hier ja Vorschriften wie die so zu lagern sind das Unberechtigte keinen Zugriff bekommen.

"Der Irrtum ist, dass man naiverweise davon ausgeht, dass nur
"rechtschaffene" Bürger Waffen bekommen sollten. Das funktioniert in den USA schon mal nicht, denn JEDER kann dort leicht an eine Waffe kommen. Das ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems."

Ähm nein Vorbestraften ist der Besitz von Waffen in ALLEN US Staaten verboten....

0
Kommentar von Lestigter
22.10.2016, 23:43

Und Du denkst allen Ernstes, daß man bei uns nicht nur über die Grenze nach Tschechien fahren muss (Cheb oder Waldsassen)?

Und sich dahinter am ersten Vietnamesenmarkt bei 2 oder 3 Läden  Schreckschuss ansieht, bis die erste Anfrage kommt: "Brauchst du echte Waffe"? (eigene mehrmalig e Erfahrung) - also hier kriege Ich jederzeit innerhalb von 2 Stunden eine illegale Schusswaffe mit einer Schachtel Munition!

Die ich aber nicht brauche, da mir mein gutes Dutzend, das ich legal besitze erst mal reicht..

Dunkelziffer an Waffen in Deutschland zu den registrierten: 2-3x soviel.

Warum denkst du, tauchen die mit legal besessenen Schusswaffen verübten Verbrechen (wie jetzt Georgsmünd) gar nicht in der jährlichen Statistik des BKA auf?

Antwort vom BKA "zu wenige, um überhaupt erwähnt zu werden.."

Also ist fast alles, was du in den Nachrichten hörst wenn es um Schiesserein geht mit illegalen Waffen gemacht worden. Und du machst dir wirklich Gedanken und denkst, bei uns wäre es nicht möglich an illegale Waffen zu kommen?

Fakt ist - in den USA kommt man Legal nur schwer bis gar nicht an eine Waffe, wenn man ein "Problemkind" ist..

Illegal ist was anderes, aber darum ging es ja in der Frage eigentlich nicht..

0

Zu welchem Zweck? Damit jeder Freak jeden über den Haufen schießen kann, der über den frisch gemähten Rasen latscht oder falsch parkt? Wenn ich mir die Pegidasten ansehe, die sich von Menschen bedroht sehen, bloß weil die anders aussehen, dann weiß ich genau, für wen das attraktiv wäre.

Wenn der Waffenbesitz frei wäre, dann würden sich in erster Linie die Idioten bewaffnen, die so ein Teil als Schwanzverlängerung brauchen. Solche intellektuell und moralisch verkümmerten Subjekte würden damit auch die Gegend unsicher machen. Da können sie sich noch so als brave Bürger tarnen. Der faschistoide Spießbürger wird der Versuchung nicht widerstehen.

Waffen bringen nicht mehr Sicherheit. Wenn das so wäre, dann wären die USA das sicherste Land der Welt, sind sie aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AkifABl61
22.10.2016, 19:51

Und diese Deutschen können ja nun auch einfach mit Waffen nicht so gut umgehen. :)

3
Kommentar von GoimgarDE
22.10.2016, 20:39

"Waffen bringen nicht mehr Sicherheit. "

Richtig, aber legale Waffen machen die Welt auch nicht unsicherer. Gibt genug Länder mit lockeren Gesetzen die keine Probleme wie die USA haben. Anders gesagt: Am ende entscheiden andere Faktoren.

2

Waffen bringen mehr Sicherheit.. Kannst dir ja mal die Statistiken anschauen wie viele von den tödlich verlaufenen Überfällen das Opfer eine Waffe trug.. Trägt das Opfer ebenfalls eine Waffe fühlt sich der Angreifer mehr dazu genötigt diese auch zu benutzen als wenn man unbewaffnet wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Velodogs
22.10.2016, 20:54

Kannst dir ja mal die Statistiken anschauen wie viele von den tödlich verlaufenen Überfällen das Opfer eine Waffe trug.

Die Statistiken würde ich mir auch mal gern anschauen......

Wußte gar nicht, daß es darüber welche gibt.

Link...?

Trägt das Opfer ebenfalls eine Waffe fühlt sich der Angreifer mehr dazu genötigt diese auch zu benutzen als wenn man unbewaffnet wäre.

Irgendein konkreter Beleg für diese Behauptung...?

1

Um Gottes Willen, nein! 

Wir sind ein Rechtsstaat. Es kann und darf nicht sein, das jeder Hanswurst mit einer Kanone in der Hand herumläuft. 

Außerdem: Warum sollen wir uns ausgerechnet auch noch bezüglich Waffen am dümmsten Volk dieses Planeten orientieren? Schon schlimm genug, dass bei uns die (immer dümmer werdende) Jugend auf jeden US-Schwachsinn hereinfällt. 

Nein, das Waffenrecht sollte noch restriktiver gehandhabt werden. Wir müssen nicht jedem Depp eine Zimmerflak in die Hand drücken, auch wenn es für manche sicher nur als Penisersatz dient. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 556er
22.10.2016, 19:17

Komisch, ich benutze meine legal erworbene Waffe, um den Schiesssport auszuüben, und zum Schutz meiner Familie im Haus. Keine Ahnung was daran jetzt ein Penisersatz sein soll.

Aber an deiner Aussage über alle US-Amerikaner (sind übrigens 300 Millionen) merke ich schon, dass bei dir der Hund woanders begraben liegt.

Ausserdem ist das deutsche Waffenrecht (als Schweizer gesehen) bereits streng genug.

2
Kommentar von Lestigter
22.10.2016, 19:31

Sowohl das amerikanische Gesetz, als auch das deutsche Gesetz lässt nicht zu, dass ein Hanswurst legal mit einer Waffe in der Hand herumläuft...

Wer das glaubt und verbreitet, der hat wirklich kekne Ahnung und sollte besser gar nichts schreiben...

1
Kommentar von GoimgarDE
22.10.2016, 20:20

"Nein, das Waffenrecht sollte noch restriktiver gehandhabt werden."

Es besteht keinerlei Bedarf an einer weiteren Verschärfung. Viel mehr geht praktisch nicht...

0

Texas hat sogar relative strenge Waffengesetze. Vermont usw. wäre interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Velodogs
22.10.2016, 20:57

Mach es doch nicht so schwierig....

Die meisten der Anti-Waffen-Hysteriker hier wissen doch noch nicht einmal, daß die einzelnen US-Bundesstaaten jehweils eigene Waffengesetze haben, geschweige denn ob sie liberal oder eher nicht sind.

1

Das klappt ja auch in den USA wunderbar....Man erinnere sich nur an die Kinder, die mit Waffen an Schulen Amok laufen, die Idioten, die  mit den natürlich erlaubten Waffen um sich schießen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 556er
22.10.2016, 19:13

Nur so als Anmerkung, in China beispielsweise mit strengen Waffengesetzen, werden einfach vermehrt Amokläufe mit Messern verübt, auch an Schulen.

2
Kommentar von Lestigter
22.10.2016, 19:19

Solls in den letzten Jahren gegeben haben, genau so wie bei uns...

Bei uns und in Frankreich, Belgien schiessen Sie sowieso auch mit nicht erlaubten Waffen herum und laufen Amok - also denen dürfte es weiter egal sein, die können dann wenigstens weiter sicher sein, dass niemand dazwischrn gehen kann..

0

was ist das für eine absurde Vorstellung, dass Sicherheit dadurch gewonnen wird, dass jeder drauflos schießen kann. Wir können froh sein, dass es hierzulande ein Waffenverbot gibt !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 556er
22.10.2016, 19:25

Siehe Schweiz, hoher Anteil an Waffenbesitzern, niedrige Tötungsrate durch Schusswaffen.

1
Kommentar von AkifABl61
22.10.2016, 19:28

Es gibt darüber hinaus - jenseits des großen Meeres - eine Welt, ein
Universum, da nimmt die Anzahl der Toten pro Schießerei mit zunehmender Anzahl der daran beiteiligten Schützen und Waffen ab.
Jeder Schuss ist dort ein Überlebender, jede Kugel ein Lebensretter, jede Waffe stiftet Frieden.
Wir können mit dieser Welt nur begrenzt kommunizieren:
Ihre Elementarteilchen unterliegen einer anderen Frequenz, glaube ich.

3

Die waffengesetze sollten schon gelockert werden.

Den mal ehrlich was bitte bringen härtere waffengesetze bei verbrechern die sich ihre waffen über den schwarzmarkt holen?

Klar diese waffen kultur wie in den usa gibt es hier nicht und wird es auch nie geben, nur so übertrieben wie es hier und in manch anderen ländern ist ist es irgendwo auch schon lächerlich.

Alleine die leute die die situation in den usa und den toten durch waffen immer wieder hervor holen, die allermeisten toten in den usa werden durch ILLEGALE waffen verursacht.

Einige nachbauten von bekannten waffen wie der Colt M1911 kommen mittlerweile von den Philipinnen, so was würde es jetzt bringen wenn es härtere waffengesetze geben würde?

Im großen und ganzen GARNICHTS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
22.10.2016, 22:05

Die meisten Einbrecher in Deutschland sind unbewaffnet (ich denke, dazu gibt es auch Statistiken). Mal ehrlich: wie oft hattest du schon mal im Leben die Situation, dass du dich gegen einen Bewaffneten wehren musstest?

Ich gebe mal ein Beispiel: Tokio ist eine Millionenstadt. Im Gegensatz zu Los Angeles passiert fast nichts. Kaum einer hat eine Waffe. Natürlich auch die potentiellen Übeltäter nicht. Das ist eher der richtige Weg, als alle Bürger auszurüsten.

0
Kommentar von tuedelbuex
22.10.2016, 23:27

 die allermeisten toten in den usa werden durch ILLEGALE waffen verursacht.


Wann ist eine Waffe illegal? Schon bei ihrer Herstellung? Nein! Erst dann, wenn sie den "legalen" Weg verlässt, gestohlen wird z.B. Gelegenheit macht Diebe, mehr Gelegenheit macht mehr Diebe.....

Mehr legale Waffen bedeuten also auch fast zwangsläufig mehr illegale Waffen.....lass es sich im einstelligem Prozentbereich bewegen.....aber es macht Sinn, verantwortungslosen ldioten den Besitz einer Waffe zu verwehren. Schon mal in den Lauf einer entsicherten, scharfen Schusswaffe in der Hand eines besoffenen Cholerikers geschaut.....kein schönes Gefühl....


0

Mehr Waffen bringen nur mehr Sicherheit für die Konten der Waffenhändler.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie "so locker"?

Dort bekommt man doch auch nur eine Waffe, wenn man eine saubere Akte hat und keine Vorstrafen...

Und um eine tragen zu düffen, muss man dort 21 sein, Kurse nachweisen, die auch die Schiesspraxis abprüfen.

Also bei uns laufen die Jungjäger schon vor 21 mit eigenen Wafen durch den Wald...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du mehr tode haben willst, dann ja oder du willst mehr frieden, obwohl das auch schwierig geworden ist. ich sage nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?