Sollten Bienen geschützt werden? Was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Natürlich sollten Bienen geschützt werden. Es gibt einige interessante Projekte dahingehend wie zum Beispiel die Urbane Honigproduktion, also Imker in Großstädten.

Es wäre nicht schlecht wenn Bienenstöcke und ihr Schutz für Landwirte verpflichtend wären, bzw. wären Subventionen für Imker nicht schlecht, damit diese noch mehr dazu motiviert werden würden Bienen zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrastor
15.06.2016, 23:15

danke für das Sternchen :)

0

„Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben“, soll einst Albert Einstein gesagt haben.

Insofern stellst Du schon eine wichtige Frage !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bienen sollten auf jeden Fall geschützt werden bzw. sollte man ihnen Lebensraum zur Verfügung stellen, so dass sie nciht aussterben. Wenn wir keine Bienen hätten, hätten wir auch nicht mehr diverse Lebensmittel wie Obst zur Verfügung.

Vielleicht sollte man jedem Häuslebauer zur Auflage machen, ein Blumenbeet anzulegen und einen Obstbaum zu pflanzen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ja, definitiv. Habe erst neulich beängstigende Zahlen zu hören bekommen, was alles an Lebensmitteln nicht mehr wachsen könnte, wenn nicht mehr genügend Bienen da sind, um die Pflanzen zu bestäuben (habe im einzelnen nicht mehr im Kopf leider, war aber wirklich überrascht. mir war die Bedeutung von Bienen vorher nicht in dem Ausmaß bewusst).

2. Unter Umständen könnte man an Grundschulen und in Unterstufen Aktionen starten, um das allgemeine Bewusstsein für die Wichtigkeit von Bienen zu steigern. Das wäre natürlich ein Langzeitprojekt das nicht sofort Wirkung zeigen würde... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Bienenarten stehen gem. Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung unter Schutz. Lediglich die Honigbiene ist darin nicht aufgeführt, denn die muss nicht extra unter Schutz gestellt werden. Da sich Imker um den Schutz der Honigbiene sorgen und es bei uns keine wild lebenden Honigbienen mehr gibt, ist kein besonderer Schutz notwendig. Die Bienenschutzverordnung, die bei der Zulassung der Pflanzenschutzmittel zum Tragen kommt, dient eigentlich in erster Linie dem Schutz der Imker vor wirtschaftlichen Nachteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich. Hier ein Zitat von Albert Einstein:

“Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.”

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gutefrageking1
18.01.2016, 20:14

dieses Zitat ist mit bereits bekannt ;) Ich denke es stimmt

0

Was verstehst du unter Bienenschutz praktisch?

Wildbienen und alle Wespenartigen stehen ja sowieso unter Naturschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja unbedingt! Denn ohne Bienen werden wir auch bald nicht mehr da sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Bienen, und zwar ALLE Arten, stehen ohnehin unter Naturschutz!

2. Tja...dafür sind Imkervereine da, da erfähsrt du, wie du deine Völker schützen kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
19.01.2016, 01:56

Stehen wirklich alle Bienenarten unter Naturschutz, also auch die Westliche Honigbiene? Soweit mir bekannt ist, ist diese Art nicht in der Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung aufgeführt.

0

Was möchtest Du wissen?