Sollten - eurer Meinung nach - die Kulturgüter, die heutzutage überall auf der Welt verstreut in Museen aufbewahrt sind,...?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Nein, damit hätten nur wenige Menschen Zugang zum Weltkulturgut. 66%
Ja, alle Kulturgüter sollten im ursprünglichen Herstellungsgebiet aufbewahrt werden. 33%

10 Antworten

Früher hätte ich dir recht gegeben. Diese Kulturgüter - die Nofretete z.B.  - sind schlicht geklaut.

Heute hast du immer noch recht...

aber man weiß ja nie. WEnn ich daran denke, was die Taliban oder jetzt der IS mit seinen Kulturgütern anfängt, ich sage nur Palmyra, bin ich ganz froh, dass die Nofretete z.B. hier erst mal in Sicherheit ist.

Ich möchte nicht wissen, wie der IS im ägyptischen Museum wüten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
11.11.2016, 00:00

Die Deutschen haben die Grabung bezahlt und Artefakte mit Zustimmung der Ägypter ausgeführt. Da gibt es Verträge.

Nur will man das in Ägypten plötzlich nicht mehr hören... ;)

1
Nein, damit hätten nur wenige Menschen Zugang zum Weltkulturgut.

Was für ein Unsinn.....

Sollen wir ernsthaft Kulturgüter in den Nahen Osten zurückbringen und sie dem IS überlassen? Viele werden mal dankbar sein, wenn die Geschichte ihres Landes im Ausland sicher bewahrt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, damit hätten nur wenige Menschen Zugang zum Weltkulturgut.

da müsste man ja immer sehr viel reissen um etwas zu sehen, manche sachen gibt es ja auch zu haufen, also so kann es schonn überall gezeigt werden, und , schauem wir mal den is an, ist es in den orginal ländern manchmal nicht mal sicher oder wird wertgeschätzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Kunstschätze wäre Blödsinn. Da würde dann zu vieles in den Magazinen verstauben. Aber wenn einem Land gewisse Dinge wichtig sind, dann sollte man diese zurückgeben. Das gilt natürlich nicht nur für Kunstschätze. In deutschen und anderen europäischen Museen liegen auch viele Mumien und ähnliches, die man in ihren Heimatländern gerne bestatten würde. Die Mumien sind schließlich tote Menschen. Tote sollte man respektvoll behandeln. Aber das haben wir ja noch nicht mal beim Ötzi hinbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wäre langweilig. Die deutschen wollen halt nicht nur deutsche Sachen sehen und die Ägypter nicht nur ägyptische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
10.11.2016, 19:20

Das ist kein Argument. Geklaut ist geklaut. Genauso könntest du beim Millionär anklopfen und sagen: Ich will ihren Pool benutzen. Öffentliche Schwimmbäder sind mir zu langweilig.

1

Einerseits berechtigt, andererseits ist es doch schön, dass die Menschen Kultur bestaunen können, die es sonst nur in anderen Ländern zu sehen gibt. 

Nicht jeder kann oder möchte erst dort hinreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
10.11.2016, 19:58

Das ist Unfug. Tagtäglich gibt es Ausstellungen der ausländischen Museen, die vorübergehend ihre Kulturschätze im Ausland ausstellen. Man muss nicht irgendwohin reisen unbedingt.

0

Auf die sehr reale Gefahr der Zerstörung unwiederbringlicher Kulturgüter durch Krieg, religiösen Fanatismus und bloße Nachlässigkeit wurde hier schon hingewiesen.

Ich möchte noch hinzufügen, dass den meisten Museen in den Herkunftsländern Erfahrungen, technische Mittel, Fachleute und Geld fehlen, um die Kulturgüter dauerhaft zu erhalten.

Das Argument mit dem Hinreisen-Müssen ist zweischneidig, denn auch ein Ägypter könnte sagen, dass er erst nach Europa reisen muss, um Nofretete zu sehen.

Eine Lösung wären vielleicht originalgetreue Kopien, die man in die Herkunftsländer schicken könnte und bei denen es nicht so schlimm ist, wenn sie zerstört oder dem Vefall preisgegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage, hast Du schon einmal einen großen Zoo besucht? Bitte ehrlich beantworten - danke.

Ich war schon einmal in einem Zoo und bin traurig, wenn so ein Gorilla mir in die Augen sieht und ich dessen Traurigkeit sehe. Ich fühle mich schuldig.

Noch ´ne Frage, warst Du schon einmal in einem Museum? Hier sprechen wir von Altertümern unserer Vorfahren aber auch von Fossilien, die seit Jahrhunderten ungeregelt ausgegraben wurden und ihre Wege gingen.

Wenn die Museen dahingehend "gesäubert" würden, würden zumindest einige Räume leer sein und die Besucher blieben aus. In der Folge würden Museen schließen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
11.11.2016, 00:02

Erstens vergleichst du Äpfel mit Birnen.

Zweitens vermenschlichst du ein Tier.

1

Naja, irakische Artefakte würde ich zur Zeit nicht ins Land zurückbringen, da mir die Gefahr zu groß wäre, dass der IS/Daesh sie zerstören würde. Und auch in Ägypten gibt es Gruppen, die alles aus vorislamischer Zeit lieber in Trümmern hätten... Die Frage finde ich daher nicht sehr leicht zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
10.11.2016, 20:01

Tja, nach der amerikanischen Invasion in Irak waren es in erster Linie amerikanische und europäische Kunsträuber, die dort SEHR aktiv waren.

1
Ja, alle Kulturgüter sollten im ursprünglichen Herstellungsgebiet aufbewahrt werden.

Es wäre sinnvoll und gerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?