Frage von Jost62, 416

Sollte zumindest am Sonntag wieder mehr schicke Kleidung getragen werden und wie sollte sie konkret aussehen?

In den sechziger Jahren war es noch üblich, dass an Sonntagen Anzüge und Kleider getragen wurden. In den letzten Jahrzehnten wird i. d. R. aber kein Wert mehr auf korrekte Kleidung im privaten Umfeld gelegt (Ausnahmen ggf. Familienfeiern, Theaterbesuche o.ä.). Sollte an Wochenenden z. B. zu normalen Kirchgängen wieder vermehrt von den Frauen Kleid oder Bluse und von den Männern und Jungen Anzug, Hemd und Krawatte getragen werden? Wenn ja, wie haltet ihr es in eurer Familie? Habt ihr Anregungen oder Fragen?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 145

Hallo!

Das volle Ornat mit Anzug, Krawatte, Sakko und Lackschuhen oder dem feinen Kleid halte ich für überzeichnet bzw. nicht notwendig ----------> aber man sollte in den Gottesdienst auch nicht unbedingt die ausgefranste Jeans & die fertigen Turnschuhe anziehen. Das passt nicht.

Ich ziehe mir an Sonntagen grundsätzlich nichts anderes an wie sonst auch, aber in meinem Kleiderschrank gibt es auch nichts in dem Sinne "extrem lockeres".

Im Ganzen muss das jeder selber wissen!

Antwort
von Behrmuda, 119

Das ist eine schwierige Frage, weil sie eigentlich nur subjektiv zu beantworten ist. Meiner Meinung nach sollte jeder an jedem bliebigen Tag tragen können, was er oder sie möchte.

Hinzu kommt, dass wir zum Glück eine sekuläre Gesellschaft sind (auch wenn es sich manchmal anders anfühlt) und der Einfluss der Kirchenlobby immer mehr nachlässt.

Der Kleidungsstil ist ein Werkzeug, um sich auszudrücken. Ist einem der sonntägliche Gang zur Kirche persönlich enorm wichtig, kann man das natürlich dadurch zeigen. Sollte man aber erwarten, dass sich andere dieser Mentalität "unterwerfen"? Nein!

Antwort
von anniegirl80, 89

Das was du hier vorschlägst, ist ja nichts was man anderen Menschen vorschreiben kann. Gesellschaft und Mode verändern sich, dazu gehört auch die von dir beschriebene Tatsache.

Was mich betrifft, ich ziehe mich am Sonntag tatsächlich "schöner" an als unter der Woche. In der Arbeit ist mir wichtig dass die Kleidung praktisch ist. Röcke und Kleider sind da weniger geeignet, und haben keine Taschen. Auch auf Schmuck verzichte ich weitgehend.

Um mich abzugrenzen, und weil ich auch mal was "schönes" tragen will, kleide ich mich am Sonntag anders (Samstag ist wieder was anders). Ich bin auch ein wenig so erzogen worden, da ich ländlich aufgewachsen bin. Auf dem Bauernhof muss man mehr zwischen Arbeits- und Sonntagskleidung unterscheiden als in der Stadt.

Aber auch ich fände es schön wenn man mehr auf den Kleidungsstil achten würde...

Antwort
von Delveng, 102

@Jost62,

nein, so lange kein "Dresscode" vorgeschrieben ist, kann, darf und soll man tragen, worin immer man sich wohlfühlt.

Antwort
von turnmami, 99

Am Sonntag habe ich mehr Hausarbeit als an allen anderen Tagen. Warum soll ich mich da schick machen??

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Berechtigte Frage. ;-)

Antwort
von MrHilfestellung, 131

Nö, finde ich nicht.

Jede*r sollte das Anziehen, was er*/sie* als schön und passend empfindet.

Antwort
von Hardy3, 215

Die Frage könnte man erweitern, z.B. auf besonders schlampige Freizeit-bzw. Urlaubskleidung. Besonders im Ausland fallen britische und deutsche Touristen damit auf. 

Es ist geradezu wie eine Uniform, mit der man Freizeit und Urlaub signalisiert, unauffällige  Alltagslleidunh hingegen für den Job. Auch für sportliche Aktivitäten immer das angesagte Outfit, auf die Sportart abgestimmt: Fahrrad, Nordic Walking, Jogging...

Nur der Sonntag bleibt außen vor. Ich finde das schade. Neulich bei einer größeren Feier (Taufe von drei Kindern) hatte außer mir nur einer einen Anzug an - ein Ausländer.

Kommentar von Jost62 ,

Du sprichst mir aus der Seele. Wie kann man das persönlich ändern? Man fängt selbst unter reunden, die im Beruf immer Krawatte tragen, sofort einen Spruch, wenn man in der Freizeit etwas schicker daher kommt. Wie will man da Kinder zu schicker Kleidung motivieren?

Antwort
von Artus01, 111

Es muß nicht unedingt so sein wie es damals war.

Allerdings wäre es schon gut wenn die Kleiderordnung etwas gehobener wäre. Schlabberige Joggingklamotten, Badelatschen (sagt man, glaub ich Flip-Flops zu) müssen überhaupt nicht sein, selbst zum Brötchen holen nicht.

Antwort
von andre2961650, 74

"Kleider machen Leute" ist zwar ein alter Spruch, aber immer noch aktuell! Natürlich haben sich die Gewohnheiten geändert, so wie die Mode auch. Wo früher Anzug und Krawatte ein Muss war, kann es heute auch eine Kombination ohne Krawatte, mit einen nicht ganz zugeknöpften Hemd sein. Meiner Meinung nach sollte man sich den Anlass entsprechend kleiden und im Zweifel eher etwa überdressed als zu leger.

Antwort
von SLS197, 108

Man kann sich doch kleiden wie man will 

Antwort
von loje5, 109

"Nur für heute werde ich größten Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten: Ich werde niemanden kritisieren; ja ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern... nur mich selbst." Aus 10 Gebote der Gelassenheit. 

Antwort
von Glueckskeks01, 106

Ich bin nicht nur am Wochenende/Sonntag schick gekleidet, sondern jeden Tag.

Frauen in Hose und Blazer z.B. können nicht schick aussehen? Muss es Kleid oder Bluse sein? Etwas altmodisch, oder?

Und für jeden heißt ,,schick" sicher auch etwas anderes. Wie du ja aus meiner Antwort auch schon herauslesen kannst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community