Sollte Syrien, so wie einst Jugoslawien, in viele kleine unabhängige Staaten aufgeteilt werden, um den Menschen den Frieden zu ermöglichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hatten ja die Syrer bis 2011 unter Assad.

Natürlich könnte man Syrien "aufteilen" wie das zerstrittene Jugoslawien. Slowenien war das erste Land 1991, das ganz ohne Aufsehen zum schnellen Frieden und binnen eines Monats zur Selbständigkeit fand. 

Das liegt eben in ihrer Kultur, wenn Menschen sich ohne Hass verständigen können. 

Die jetzt in Syrien sich gegenseitig bekämpfenden "Aktivisten" können es nicht, deshalb wäre eine von der UNO verordnete Aufteilung illusorisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nunuhueper
15.02.2016, 15:30

Danke sehr! 

In Wirklichkeit wäre es mir schon lieber, Syrien ließe sich spalten.

1

Die Syrier wollen unter Assads Regierung leben. Da herrscht Religionsfreiheit. Wenn das Volk wirklich gegen Assad wäre, dann gäbe es ihn schon lange nicht. Ich hoffe er bleibt noch lange an der Macht, ansonsten wird Syrien wie Lybien und Irak enden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von delltaflo
14.02.2016, 02:14

Und warum ist Irak und Lybien so beendet ?. Weil die guten Amis die Dummen Diktatoren gestürzt haben. Dabei lebten Sie in frieden. Diese Drecks Amis regen mich auf, egal wo die gehen Bauen Sie nur Chaos. Beim Gadafi zb wollten Sie nur gegen Ihn Kämpfen weil er diesen Dreckigen Dollar aus Afrika Entfernen wollte. Und nicht mehr mit diese Währung Handeln. 

1

Ich meine dass vielen kleinen Staaten, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten gegründet worden sind, die wirtschaftliche Größe fehlt um sich selbst versorgen zu können. Das führt die Menschen nur in die Armut. 

P.S. Vielleicht 15% der Syrer wollen weniger Islam und mehr Demokratie, Assad ist einer von ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist leider realitätsfremd, weil nur theoretisch lösbar. - Wer sollte denn die Macht haben, deinen Plan überhaupt zu realisieren? Und wie sollte man die von Hass zerfressenen islamischen Splittergruppen einigen können?

Wo der Islam "drin" ist, das lehrt inzwischen die Erfahrung, ist immer auch "der Wurm" drin. Unfriede wird damit zum Dauerzustand. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre ein frommer Traum, den keiner realisieren kann.

 Was einst hoffnungsvoll als "Arabischer Frühling" gefeiert wurde, ist zum Alptraum geworden.

 genau so, wie die "Demokratisierung" im Iran....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?