Frage von Schweinebacke1, 56

Sollte Religion oder Ethik in den Oberstufen der Gymnasien weiterhin ein Pflichtfach sein?

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 14
Ja

Hallo Schweinebacke1,

unbedingt ja - allein schon deswegen, weil ich sehe, welche blanke Unkenntnis im Gebiet Religion und Ethik bei Vielen hier in gutefrage herrscht, die sich aber trotzdem zu Wort melden, also doch wohl interessiet sind.

Ich denke, dass sich auch nicht so viele zu extremistischen Richtungen melden würden, wenn sie über Werte, Ethik und Religion unterrichtet wären.

Antwort
von 1988Ritter, 18
Ja

Unbedingt.

Diese Fächer vermitteln unter anderem moralische und sittliche Werte. Diese Werte werden gerade in unserem Zeitalter der medialen Vielfalt vernachlässigt oder gar vergessen.

Hierbei fallen mir insbesondere Medien mit Abhängigkeit zu Einschaltquoten ein. Damit ein wachsendes Publikum die Einschaltquoten, und somit auch die Werbeeinnahmen garantiert, scheuen einige Medien vor nichts zurück, und ein Tabu-Bruch jagt den nächsten.

Dies schadet auf langer Sicht der Gesellschaft, und ist Grund einer Verrohung diverser Gesellschaftsschichten. Die von Dir benannten Fächer setzen dem einen Gegenpol, weshalb ich die Ansicht vertrete, die Fächer sollten in allen Schulform bis zum Abgang angeboten werden.

Antwort
von GF221115, 27
Nein

Für mich ist Religion Privatsache, daher hat es in der Schule nichts zu suchen.
Gegen Ethik spricht hingegen nichts.
Daher ist deine Abstimmung unglücklich.

Antwort
von nowka20, 5
Ja

ja, denn es weitet die die erkenntnisse über seelenkonstitutionen anderer völker

Antwort
von wiizarrd, 42
Nein

es gibt einen lehrermangel und die schüler wollen oftmals eh nichts davon wissen

Antwort
von Schrodinger, 43
Nein

Religion sollte überhaupt kein Fach in der Schule sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten