Frage von reinermich, 67

Sollte Rauchen hinter dem Lenkrad beim Auotfahren verboten werden?

Meines Erachten lenkt das anstecken einer Zigarette hinter dem Steuer stark ab und ist als Gefährdung auf das gleiche Nivou zu setzen, wie das Telefonieren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BenLube, 30

rauchen am steuer ist einfach eine genauso große ablenkung wie das handy. ich finde es außerdem teilweise noch gefährlicher. deine Zigarette kann runterfallen, dich oder das auto anbrennen, der rauch kann deine sicht behindern und das dauernde hände vom steuer nehmen,  ist auch nicht ungefährlich. es sollte beides verboten sein. und ja trinken am steuer ist vllt in gewissen situationen auch gefährlich aber ich finde das sollte jeder einschätzen können, wann es ungefährlich ist zu trinken. eine zigarette hat durch die glut nochmal mehr ein eigenleben.   

Antwort
von Nordseefan, 32

Ich sehe das Problem weniger im rauchen selber als im Vorgang. Du musst die Zigarette rauskramen. du musst dein Feuerzeug suchen, du musst sie anzünden. Zu alledem muss man zumindest eine Hand vom Steuer nehmen. Und ist natürlich abgelenkt.

Von daher würde ich sagen: Ja wärhend der Fahrt sollte das rauchen verboten werden.

Kommentar von reinermich ,

Und man stelle sich vor  die Zigarette fällt runter ! Genau zwischen die Beine, oder wo auch immer - so bei 140 auf der Autobahn -.-

Antwort
von Duponi, 57

meines Erachtens kann man das Anstecken einer Zigarette überhaupt nicht mit Telefonieren vergleichen. Zigaretten kann man blind entzünden, ein Handy zu bedienen erfordert viel mehr Ablenkung, hinzu kommt, dass man beim Telefonieren an sich, auch mit Freisprecheinrichtung, schon abgelenkt ist. All das entfällt beim Rauchen.

Antwort
von Der8055er, 67

Ich finde Rauchen am Fahren entspannt eher. Raucher/-innen haben nach einer gewissen Zeit Schmacht und sind dann unruhiger...die Zigarette beruhigt sie wieder. Lenkt auch nicht ab.

Kommentar von reinermich ,

Erfahrungsgemäß sehe ich das heute anders als früher.

Antwort
von MarkusDA, 60

Sehe ich genau so! Wenn man das Handy am Steuer verbietet sollte man das Rauchen auch verbieten. Vielleicht kommt das Verbot ja irgendwann mal noch.

Kommentar von Duponi ,

am Besten, man verbietet gleich das Autofahren. Keine Umweltverschmutzung mehr, keine getürkten Emissionen, keine Verkehrstote...



Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten

Antwort
von Mrsaquamarin, 47

Ja finde ich schon. Denn man kann genauso durch eine Zigarette abgelenkt werden wie durch ein Handy und macht für mich keinen Unterschied.

Wenn man unbedingt rauchen will, soll man irgendwo anhalten.

Antwort
von Annabell2014, 49

Das Aufdrehen einer Flasche beim Autofahren lenkt auch ab. Radio lauter oder leiser machen lenkt auch ab. Also irgendwann sollte man auch mal aufhören die Raucher zu diskriminieren!

Kommentar von reinermich ,

Mit diskriminieren hat das nicht das Geringste zu tun.

Kommentar von silberwind58 ,

Wir werden doch schon zuviel bevormundet! Jetzt muss ich mir auch noch verbieten lassen,am Steuer zu rauchen! Wohin soll das noch führen? Wir sind bald alle entmündigte Menschen!

Kommentar von reinermich ,

Auch mit Bevormundung hat das nichts zu tun. Erst recht nicht aufgrund meiner hypothetischen Fragenstellung. Ich sehe das aus meiner ganz persönlichen Sicht und würde ein Rauchverbot befürworten. Das Telefonieren hinter dem Steuer kenne ich nicht. Jedoch beides verlangt dem Benutzer ein unbestimmtes Spektrum an Aufmerksamkeit ab, sodaß aus diesem Grunde in beiden Fällen von Verkehrsgefährdung gesprochen werden darf. Die Wahrscheinlichkeit eines Erlebensfalles mag für den Einzelnen gering erscheinen. Statistisch gesehen dürfte es dennoch erschreckend sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community