Sollte Merkel wirklich zurücktreten?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Besser wäre es ihre Flüchtlingspolitik ist einfach....!

Wohin soll das noch führen?Glaube wenn Merkel weg ist hört auch das ganze Rechte wieder auf ist ja derzeit einfach nur schlimm!

Aber Gabriel von der SPD ihr Nachfolger würde sich da durch was ändern?Bin da unsicher!Gibt es den nimand in der Politik der dieses Amt so ausführen kan wie der Eid das vorsieht?Ist wirklich nur noch die AFD die Lösung?

Linke Grüne da sehe ich auch keine Lösung!Mag sein das 1Person da drin was machen würde aber man wählt die ganze Patei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frau merkels trumpf ist das die wirtschaft auf ihrer seite ist.das leute eingestellt werden.und die leute meinen das es die tüchtige frau merkel ist.ob sie zurücktritt oder nicht ist mir völlig egal.denn ich bin der meinung das politiker der spd oder der csu-cdu letztendlich nur vertreter der geldleute sind . es kümmert die merkels und schäuble nicht ob die leute in ihren leben für ihr alter vorsorge getragen haben zum beispiel weil sie verzichteten in ihrer anschaffung dafür etwas geld sparen zur alterssicherung und nun um ihre zinsen betrogen werden.das ist den völig egal hauptsache den dachsmillionären geht es gut.schon beizeiten vor den zähneputzen ist das wichtigste der stand des daxes.daran messe ich ich diese sorte von volksvertretern.man könnte besser sagen volkstreter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten kritisieren sie wohl wegen ihrer Flüchtlingspolitik, die ich eigentlich noch ok finde. Ich hasse aber, dass sie sich an die USA annähern möchte, obwohl klar ist, dass die USA ein undemokratisches (2 Parteien), Lobbyistisches (Bushs Agrarminister war früherer Agrarlobbyist und so), Zivilisten ausspionierendes (NSA), ultrakapitalistisches Land ist, das mit Drohnen Zivilisten im mittleren Osten tötet, Russland immer mehr einkreist und Menschen in Guantanamo foltert. Da ist TTIP und mangelnde Kritik an der NSA völlig unangebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
27.07.2016, 23:43

Sie hat in der Frage wie werden die Flüchtlinge gerecht in der gesamten EU verteilt völlig versagt.Es war ihr Vorschlag an die Mitglieder der EU. Sie wurde von ihren Partner in dieser Frage in Stich gelassen. Es wurde das Schengen Abkommen verraten ,es ist praktisch nicht mehr in Kraft.Des lieben Friedenswillen hat Deutschland die gesamten Flüchtlinge aufgenommen ohne wenn und aber. Kein Mensch weis ob es wirklich alles Kriegsflüchtlinge sind.Und wenn man es bemerkt das der Syrier in Wirklichkeit aus Nordafrika stammt zum Beispiel Marokko nimmt der Staat Marokko seine Leute nicht zurück.Somit muß der Staat diese Leute den Status der Dultung geben.Und wer nicht abgeschoben werden kann .... der kann sich viel erlauben,

1
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 23:46

Den stimme ich zu. Es ist aber besser, als alle Flüchtlinge abzulehnen find ich

0

Das würde keinen Sinn machen, natürlich ist es für sie im Moment der politische Supergau, doch danach sind immer tausende pseudo-Experten schlauer. 
Im Moment sieht es sogar so aus, dass der Amokläufer einen rechten Hintergrund hat. Sprich ein Rechtsterrorist ist. Darum sollten die Rechten mal schön ihre Klappe halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 20:06

Hallo, jemand rechtes hat etwas schlimmes gemacht, also dürfen Rechte nicht mehr ihre Meinung sagen? Das ist eine unangebrachte Kollektivstrafe. Außerdem geht es den Rechtsextremen mehr um die Anschläge in Würzburg (und nich irgendwo)

0
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 20:06

*noch irgendwo

0

Merkels Politik ist deutlich mehr, als Flüchtlingspolitik. Nie gab es weniger Arbeitslose als jetzt, die Steuern sprudeln, der Wirtschaft geht es gut. Es gibt überhaupt keinen Grund für Merkel zurückzutreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
27.07.2016, 20:43

Trick 17: Die 58 Jährigen und aufwärts werden nicht mitgezählt. Das war früher nicht so.

1
Kommentar von livechat
27.07.2016, 20:50

Zu den Arbeitslosen musst Du die: Mini-Jobler, Ein-Euro-Jobler, Umschüler usw. dazuzählen. Denn in den Arbeitslosen-Statistiken erscheinen diese nicht, weil sie dem Arbeitsmarkt >>im Moment<< nicht zur Verfügung stehen. Dann hast Du die wirklichen Arbeitslosen-Zahl / Prozent. (Das ist der Trick der Politiker, damit ihre Politik "gut" aussieht)

2
Kommentar von Fielkeinnameein
28.07.2016, 11:14
Nie gab es weniger Arbeitslose als jetzt

Toll, dafür gibt es Mio die arbeiten und davon nicht leben können oder ihr Gehalt noch aufstocken müssen. Viel wichtiger wäre eine Statistik darüber wie viele Menschen von ihrem Lohn nicht leben können aber da würde den Deutschen ja auffallen das es doch nicht so rosig läuft wie aktuell.

der Wirtschaft geht es gut

Klar, eine Wirtschaft die sich Mio von Niedriglöhnern und Arbeitssklaven hält und in der der Reallohn vom Jahr 2000 - 2013 gesunken ist obwohl die Wirtschaftsleistung um 15% gestiegen ist, kann es natürlich nur gut gehen.

Es gibt überhaupt keinen Grund für Merkel zurückzutreten.

Davon gibt es genug. Ändert aber am aktuellen Problem nichts.

2

Ein Rücktritt würde an der Problematik nichts ändern, abgesehen vom fehlenden Kanzlerkopf in den anderen Parteien.
Dass das Land auseinander driftet, die Situation entgleist, rechte Gewalt (München), islamische Gewalt (Ansbach) muss sich Kanzlerin Merkel (CDU) zurechnen lassen.

Wenn man hört, dass die Bundespolizei 4 BFE plus Einheiten aufgestellt hat, aber keine von diesen einsatzfähig ist, mangels Ausrüstung, ist das Merkels Sparpolitik geschuldet.

Wie sie nun den Geist in die Flasche zurückdrücken will ist völlig offen.
von der Leine , ähm Leyen will gar die Bundeswehr im innern einsetzen und dafür das Grundgesetz ändern.
Hier handelte Merkel richtig mit der Ablehnung des Vorschlages.

Nein, ihr Rücktritt ist nicht erforderlich und lösen würde das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen dem Verhalten von Frau Merkel in der Flüchtlings/Terrorfrage ihren Rücktritt zu fordern ist billig und Stammtischniveau.

Sie macht das was unsere Gründungsväter in unser Grundgesetz geschrieben haben. Wenn natürlich jemand nicht auf dem Boden des Grundgesetzes steht........

Das nächste Jahr sind Bundestagswahlen, dann können sogar diese billigen aber lautstarken Stimmungsmacher ihre demokratische Stimme erheben und abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 19:42

"Sie macht das, was unsere Gründungsväter in unser Grundgesetz geschrieben haben." Stichwort Vorratsdatenspeicherung

1
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 19:49

Schon heute kaufen sich große Firmen Daten von Bewerbern, bevor sie eingestellt werden

0

Wo der Islam hinkommt, kommt der Terror mit, weltweit, in Indien wurden durch den Islam 80 Millionen Buddhisten umgebracht.

Über 1500 Jahre und in 2 Kriegen im 7. und 17. Jahrhundert  haben die Abendländer den Islamismus aus Europa ferngehalten,

 A.Merkel hat den >Gotteskriegern< (...) Tür und Tor geöffnet, laut Koran  "Euch ist der Kampf vorgegeben bis die Welt Allah gehört" das was jetzt geschieht ist nur der Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
28.07.2016, 00:06

Die fettgefressenen Europäer haben gleichzeitig ihren Verstand verloren. In ihrer chrislichen Liebe können sie zwischen Freund und Feind nicht mehr unterscheiden .Jetzt gehts der katholischen Kirche an den Kragen so wurde den Priester die Kehle mit dem Messer durchgeschnitten in der selben Art und Weise wie es bereit in den Islamischen Ländern gemacht wurde.Vor kurzen hat der naive Papst noch einen Iman eingeladen.Ich fasse es einfach nicht.!!!!!

1
Kommentar von PascalKevin04
28.07.2016, 13:47

Wo das Christentum hinkommt, kommt der Tod mit, weltweit, seit über 2000 Jahren kommt es zu zwangskonvertierungen mit vorgehaltener Klinge, zu Progromen gegen Juden und zu Kreuzzügen in welchen Millionen von Unschuldigen vergewaltigt und getötet werden. Christen machen keinen halt vor Frauen oder Kindern, tolerieren nicht, dass andere Menschen einen anderen Glauben besitzen. Zig Millionen Indios wurden abgeschlachtet auch hier wurde in Manier des Christentums in keinster Weise halt vor Frauen oder Kindern gemacht. Homosexualität soll mit dem Tode bestraft werden:

Deswegen hat Gott sie hingegeben in schändliche Leidenschaften; denn sowohl ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen vertauscht, als auch ebenso die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen haben und in ihrer Wollust zueinander entbrannt sind, indem sie, Männer mit Männern, Schande trieben und den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfingen (Rö 1,26.27

Und bei einem Mann sollst du nicht liegen, wie man bei einer Frau liegt: Es ist ein Gräuel (3. Mo 18,22)

Und wenn ein Mann bei einem Mann liegt, wie man bei einer Frau liegt, so haben beide einen Gräuel verübt; sie sollen gewiss getötet werden, ihr Blut ist auf ihnen (3. Mo 20,13)

Das Christentum predigt eine Frauen verachtende Gesellschaft, die Unterdrückung der Frauen ist in der Bibel vorgeschrieben:

„Du aber rede, was der gesunden Lehre entspricht: … daß sich die alten Frauen gleicherweise so verhalten sollen, wie es Heiligen geziemt, daß sie nicht verleumderisch sein sollen, nicht vielem Weingenuß ergeben, sondern solche, die das Gute lehren, damit sie die jungen Frauen dazu anleiten, ihre Männer und ihre Kinder zu lieben, besonnen zu sein, keusch, häuslich, gütig, und sich ihren Männern unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht verlästert wird.“ – Titus 2:1-5

„Eure Frauen sollen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt. Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist für Frauen schändlich, in der Gemeinde zu reden.“ – 1. Korinther 14:34f.

„Ihr Frauen, ordnet euch euren eigenen Männern unter als dem Herrn; denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch der Christus das Haupt der Gemeinde ist; und er ist der Retter des Leibes. Wie nun die Gemeinde sich dem Christus unterordnet, so auch die Frauen ihren eigenen Männern in allem.“ – Epheser 5:22f.; vgl. Kolosser 3:18

„Eine Frau soll in der Stille lernen, in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, auch nicht, daß sie über den Mann herrscht, sondern sie soll sich still verhalten. Denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva. Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber wurde verführt und geriet in Übertretung; sie soll aber [davor] bewahrt werden durch das Kindergebären, wenn sie bleiben im Glauben und in der Liebe und in der Heiligung samt der Zucht.“ – 1.Timotheus 2:11-15

In über 2000 Jahren an Kriegen und Genoziden haben die Christen gezeigt, das Christentum ist eine ekelhafte, Menschen verachtende Religion, die Bibel eine einzige Hetzschrift ist. Das Christentum ist in höchstem Maße verfassungsfeindlich, daher möchte ich keinen Christlichen Einwanderer in meinem Land. Auch finde ich, dass jeder Christ vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte.

Sie sehen wie einfach es ist Argumente gegen eine Religion zu finden. Ich möchte sie dazu anhalten sich neutraler mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihre Informationen aus verschiedenen Quellen zu beziehen. Ich fände es schön, wenn sie sich ggf. mit einem modernen, aufgeklärten Muslim über solche Themen unterhalten würden bzw sich mit muslimischer Literatur vertraut machen würden. Ihr Interesse am Schutz unseres Volkes ist vorbildlich, nur könnte ein wenig mehr fundiertes Fachwissen ihnen, wie niemandem auf dieser Welt, schaden.
Ich entschuldige mich, sollte mein Text ein wenig zu provokant rübergekommen sein, dies dient lediglich als Stilmittel und spiegelt in keinster Weise meine Meinung wieder. Machen sie sich nicht die Mühe meine "Argumente" zu widerlegen. 

Mit freundlichen Grüßen 

2

Ja !Wäre besser finde ich sie hat Deutschland sehr verändert durch ihre Flüchtlingsmassen und den Erdogan Deal!

Beides hat Schattenseiten die schwer zu beseitigen sind,Polizei hat jetzt viel zu tun,und Anschläge gab es 2014 auch nicht so wie jetzt!

Und die Übergriffe auf Frauen.Nicht alle Flüchtlinge hätten aufgenommen werden dürfen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde nicht, dass Angela Merkel zurück treten muss, weil es derzeit keinen wirklich guten Politiker gibt, der es besser machen würde. Was nicht heißt, dass Angela Merkel es super macht.

Sie müsste sich wieder mehr auf konservative Politik konzentrieren und die Probleme pragmatisch angehen (Bildung, Gesundheit, Rente, Pflege, Arbeitsmarkt, Flüchtlinge usw.). Ein "das geht nicht" und "dies geht nicht" halte ich für falsch - besonders in der Bildungs-, Wohnungsmarkt - und Arbeismarktfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

menschlichkeit ist gut, sollte aber nie die priorität sein. zu viel menschlichkeit kann ganz schnell schlecht enden. An erster stelle sollte die effektivität von entscheidungen stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ackerland004
27.07.2016, 19:32

So ist es! Und nur weil wir Deutsche sind, müssen wir auch nicht gleich die samariter spielen

2
Kommentar von livechat
27.07.2016, 20:43

Barmherzigkeit ohne Vernunft ist der Weg in die Hölle.

1

Wenn ich ehrlich bin vertraue ich jedem Politiker gleich viel -gar nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
27.07.2016, 23:32

Karrieristen an der Macht hat so manches Land den Ruin gebracht.

0

Kann ich mir nicht vorstellen das sie das tun würde!Vorsitzende bei der CDU und Bundeskanzlerin.Glaube ehr daran das die trotz allen weiter bleiben wird!

Da müsste es bei den Wahlergebnissen schon eine richtig grosse Veränderung geben z.b AFD übersteigt alle Wählerstimmen Erwartungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Alternative hätten wir denn anzubieten?

Da haben wir die Wahl zwischen Pest und Colera

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 19:30

Es gibt super viele Parteien

1
Kommentar von Braini1000
27.07.2016, 19:44

turnmami... nicht jeder, der eine leicht verschiedene Meinung hat, ist deswegen automatisch für die AfD. Im Gegensatz zu den USA haben wir für jeden eine passende Partei.

0

Die Rechten hassen nun mal das, was sie nicht kennen: Fremde Kulturen, andre Religionen, Fremde überhaupt, und vor allem natürlich Mitleid, Mitgefühl und Nächstenliebe.

Das ist so bei dummen Menschen: Die hassen nun mal, was sie nicht kennen.

Und weil sie nicht zugeben können, dass sie sich selbst hassen, suchen sie jemanden Anderes. Und da bietet sich Merkel aus Sündenbock nun mal an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von livechat
27.07.2016, 21:17

Ich persönlich kenne keinen Menschen, der andere Menschen hasst. Auch nicht Menschen aus anderen Kulturkreisen. Und, ich glaube - Du irrst dich. Ich würde auch sagen, deine Wortwahl gehört zum Terminus der Linkspobulisten.

Komisch. die Etablierten fragen sich nicht, was sie falsch gemacht haben oder verbessern könnten, sie denken nicht daran, ihre bisherige Politik zu überprüfen. Nein, die Schuld für das Debakel liegt beim Wähler, dem man das schwierige Geschäft der Politik nicht klar genug nahebringen konnte. Der politische Gegner hat ja gar kein Konzept, kein Programm. Was von denen kommt, sei alles krude,
unausgegoren, widersprüchlich. Deshalb weiter so. Logisch, die Alternativlosen (CDU, SPD und Grüne) konnten schon immer alles besser.

Nein, die Etablierten können nichts dafür, aus der Hartwährung D-Mark einen inflationären Euro gezeugt zu haben; nein, die Etablierten können auch nichts dagegen unternehmen, wenn ganze Heerscharen fremder Völker dieses Land verändern. Wer da etwas anderes behauptet, ist populistisch, rechtsradikal, fremdenfeindlich. Pack! Ins gleiche Horn blasen die Medien und fordern, endlich >>klare Kante<< zu zeigen. Wie denn? Wie bisher?

Es müssen Probleme erkennbar und nachhaltig beseitigt werden. Wer glaubt noch daran dass diese etablierten Parteien Probleme
beseitigen können? Diese Etablierten mutieren zu Links Faschisten!


Zu deinem Hinweis auf:  Mitleid, Mitgefühl und Nächstenliebe.

Sage ich: Barmherzigkeit ohne Vernunft ist der Weg in die Hölle.


2

Das wurde bereits beantwortet. Eigentlich. In meinen Augen tut die gesamte Regierung nichts - aber wer soll sie denn ersetzen? Die wenigen fähigen Leute hat man entweder rausgemobbt, weggelobt, der Presse zum Fraß vorgeworfen und was weiß ich noch. Merkel hat es ja selber oft genug praktiziert (hatte in Kohl einen guten Lehrer!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt nichts ein, was die gutes getan haben soll für dieses Land.Ganz im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?