Sollte meine Freundin ein Pony mit Sommerräude kaufen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey mein Pferd hat leichtes Sommerekzem. Sommerkleid und Räume ist das gleiche. Wenn sie eine Ekzemerdecke anhat, merkt man ihr das Ekzem kein Stück an. Zurzeit kommt sie auch ohne Decke super klar. Wenn das Pony auch nur leichtes Ekzem hat, welches sich mit einer Decke nicht bemerkbar macht, würde mich das nicht von einem Kauf abhalten, solange der Preis angemessen niedrig ist. Außerdem solltet ihr die Mähne und den Schweif des Ponys hin und wieder gut mit Seife schrubben, denn auch Dreck und/oder Schuppen jucken und veverleiten zum schubsen.  Lg:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von algemlatrixie
08.11.2015, 13:52

Sommerekzem und Räude*

Verleiten zum schubbern*

Blöde rechtschreibkorrigierung:D

0

Ich würde mich nicht wegen sowas vom Kauf abhalten lassen und wenn sie eh schon eine Reitbeteiligung damit hat, dann weiß sie doch schon ungefähr was auf sie zukommen würde. Klar es kommt auch darauf an, wie stark es ist. Wenn sie das Pferd mag und gut mit dem klar kommt, dann soll sie es nehmen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xfilouxhorstx
09.11.2015, 19:08

Es hat es ganz leicht d.h. Keine wunden stellen ... Sie hat bis jetzt nur die Mähne abgeschnitten bekommen und ist sonst Top in Form. Der Besitzer meinte auch es könnte sein das es von der langeweile kommt da sie viel im Stall stand . So genau weiß ich es auch nicht...

0

Das ist beides die selbe Krankheit - nur ein anderes Wort dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wo soll jetzt der Unterschied zwischen Räude und Ekzem sein?

Wichtig ist, dass man sich wirklich gut darüber informiert und es entsprechend behandelt. Das verursacht u.U. zusätzliche Kosten wie gute Fliegendecken mit Bauchlatz, öfter ein Blutbild, gute Futterzusätze, die das Immunsystem stärken. Und, und, und.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Sommerräude/ekzem kann sehr nach "Grad" sehr blöd in den Griff zu bekommen sein. Man kann relatv gut was über das Futter regeln, aber nich immer. Als "letzte" Chance bleibt dann noch eindecken, das ist aber auch imme rein Theater und kann je nach Pferd ins Geld gehen. Ich persönlich würde mir kein Pferd mit Sommerkezem holen, da unser alter Familienzausel darunter leidet und mir die Pflege an Aufwand definitiv reicht und ich das kein zweites Mal haben möchte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?