Frage von Xsharper2015, 46

sollte mein Cousin es am besten seinen Arbeitgeber sagen?

Hallo also mein Cousin hat vor kurzem einen Vertrag unterschrieben als Kellner also Aushilfe für denn Anfang nun das Problem ist mein Cousin hat Konzentration Schwierigkeiten und Lernschwierigkeiten nun hätte mein Cousin es lieber seinen zukünftigen Arbeitgeber bescheid sagen sollen also vor dem Unterschreiben oder könnte er ohne probleme die Wahrheit nun ich denke denn Arbeitgeber interessiert ihn kaum.

Antwort
von zahlenguide, 22

es kann sein, dass dein Cousin bei Gästen total entspannt reagiert, weil man ihm Verantwortung übergibt. Wenn er sich aber wirklich überfordert fühlen sollte, kann er ja sehr schnell den Job wechseln und sich medizinisch gesehen solange krank melden. Frage ihn einfach nach ein paar Tagen - in den ersten drei vier Tagen ist es immer sehr sehr sehr stressig - ganz normal, ob er damit klar kommt. Nach 6/7 Tagen sollte er schon wissen, ob er mit dem Stress zu recht kommt oder nicht.

P.S. in der Gastronomie gibt es viele sehr stressige Chefs und Arbeitskollegen. Deshalb muss dein Cousin also nicht schlecht sein. Er kann einfach an die falschen Leute geraten.

Antwort
von dandy100, 14

Haben die Konzentrationsschwierigkeiten etwas mit dem job zu tun?

Wenn nicht, interessiert das den Arbeitgeber nicht.

Wenn doch und er hätte deshalb Probleme, sich die Abläufe bei der Bestellunge zu merken, hätte er sich gar nicht erst bewerben sollen.

Ob er dieser Arbeit gewachsen ist, oder nicht, sollte er selber enschätzen können.

Kommentar von Adlerblick ,

Natürlich haben Konzentrationsschwierigkeiten auch einen Einfluß auf den Job. Gerade im Gastgewerbe kann man niemanden gebrauchen, der unter Konzentrationsproblematik leidet, sonst sind die Gäste bald verärgert.

Du hast recht, wenn Du der Meinung bist, dass er angesichts solcher Problemstellung sich für so einen Job erst gar nicht hätte bewerben sollen.

Antwort
von AuroraRich, 18

Naja, wenn er sich nicht gut anstellt, wird er eben gekündigt. Aber vielleicht kann er es ja ganz gut. Also einfach ausprobieren. Ich würde das nicht groß mit dem Chef absprechen.

Antwort
von einfachichseinn, 7

Ich würde das nicht an die große Glocke hängen und die Arbeit ersteinmal ausprobieren.

Antwort
von Adlerblick, 6

Wenn er nur als Aushilfe unterschrieben hat, merkt der Chef sowieso sehr schnell, dass Dein Cousin Konzentrationsprobleme hat und da wird ihm der Chef auch ganz unverblümt sagten, dass er so jemanden nicht gebrauchen kann.

Menschen mit Konzentrationsproblemen sind für das Gastgewerbe nicht geeignet. Wenn Dein Cousin das vorher sagen würde, bekäme er auch nicht den Job.

Am besten ist, er arbeitet mal zur Probe dort, dann bekommt der Chef schon persönlich einen Eindruck und kann entscheiden wie es weiter geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community