Frage von Karschr, 51

Sollte man zwei Wochen nach Bewerbungsschluss höflich nachfragen?

Beworben habe ich mich auf meine Wunsch-Stelle schon Anfang Januar. Vor 14 Tagen war Bewerbungsschluss.

Ich finde, mit Ungeduld hat es nun wenig zu tun - irgendwann wird es vonseiten des Arbeitgebers unhöflich, den Bewerber nicht zu informieren.

Ich dachte an eine `sehr kurze, höfliche email, in der ich nur um Informationen zum weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens bitte.

Hoffnungsvoll bin ich nicht mehr, auch wenn ich weiß, dass die Mühlen manchmal langsam mahlen. Dennoch finde ich hat man auch als Bewerber das Recht auf respektvollen Umgang und man muss schließlich wissen, woran man ist. Sehe ich das falsch?

Antwort
von JuliusLo, 26

Ich habe auf meine antwort knapp 4 monate gewartet und die stelle bekommen , also nur keine hektick , papier ist geduldig :D

Antwort
von uepselon92, 28

Ich würde dort mal anrufen und nett nachfragen, hab ich selber schon mal gemacht und kam dort an es zeigt interesse an der firma

Antwort
von FanVfB, 32

Das kann ich gut verstehen und eine höfliche Anfrage nach dem Stand des Verfahrens finde ich absolut legitim. Viel Erfolg!

Antwort
von BarbaraAndree, 24

Zwei Wochen nach dem Bewerbergespräch fände ich persönlich etwas zu früh. Nach dem Bewerbungsschluss werden sich die entsprechenden Leute  zusammensetzen und alles noch einmal besprechen. Wenn die Entscheidung gefallen ist, muss der Betriebsrat noch sein okay geben, der womöglich auch nur einmal in der Woche tagt. Bevor der nicht zugestimmt hat, müssen eben alle anderen Bewerber warten. Es könnte ja sein, dass er der Auswahl nicht zustimmt oder noch Fragen hat. Also, nach vier Wochen würde ich höflich anfragen.

Kommentar von Karschr ,

Es gab kein Bewerbungsgespräch. Da hast du dich vermutlich verlesen. Vor 14 Tagen war Bewerbungsschluss.

Kommentar von BarbaraAndree ,

Sorry, du hast recht! Dann kannst du natürlich nachfragen.

Antwort
von DrStrosmajer, 29

Du kannst jetzt ohne Bedenken dort anrufen und höflich nachfragen.

Wenn man mir als Personalchef eine entsprechende Anfrage-E-Mail, ein Fax oder einen Brief schickte, würde mir das zeigen, daß der Bewerber entweder kein besonderes Interesse an der Stelle oder ein Kommunikationsdefizit hat.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 9

Du vergibst dir nichts, wenn du dort anrufst und höflich nach dem Stand der Dinge fragst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten