Sollte man zurzeit in Aktien investieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt weder eine generell ausnahmslos gute noch ausnahmslos schlechte Zeit in Aktien zu investieren.

Aktien sind Sachwerte, Beteiligungen an Unternehmen. Entscheidens ist also das Unternehmen und der Markt auf dem es aktiv ist, sowie was die Aktie im Verhältnis zum tatsächlichen Wert kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer eine gute Idee in Aktien zu investieren, allerdings solltest du den Experten nicht einfach so glauben.

Hier eine Übersicht an wichtigen Kriterien:

Die Ertragsrendite (Gewinn pro Aktie / Kurs) sollte mindestens doppelt so hoch sein wie die durchschnittliche Rendite.Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Aktie sollte weniger als 40% des höchsten KGV der vergangenen 5 Jahre betragen“gesundes Wachstum“(wichtig)Die Dividendenrendite sollte mindestens zwei Drittel der Anleihenrendite betragen.Der Aktienkurs sollte nicht mehr als zwei Drittel des Buchwerts betragen.Die Börsenkapitalisierung des Unternehmens sollte nicht höher sein als zwei Drittel des Netto-Umlaufvermögens.

Das Fremdkapital sollte nicht das Eigenkapital übersteigen(wichtig).Das Umlaufvermögen sollte mindestens doppelt so hoch sein wie die kurzfristigen Verbindlichkeiten.Das Fremdkapital sollte geringer sein als das zweifache Netto-Umlaufvermögen.Das Gewinnwachstum sollte in den vergangenen 10 Jahren durchschnittlich mindestens 7% betragen haben(wichtig).
Und nur in Unternehmen investieren, die man kennt/ deren Geschäfte man versteht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte immer in Aktien investieren. Vor allem jetzt ist ein guter Zeitpunkt, weil die Aktien vermutlich nächste Woche wegen der US-Wahl deutlich fallen. Warte also, bis sie "unten angekommen" sind, dann kannst du einsteigen. 

Du kannst die Artikel auf www.godmode-trader.de beobachten oder dir ein Anlegermagazin wie "Börse Online", "Der Aktionär" oder "Focus Money" kaufen (oder abonnieren), um mehr zu erfahren. Auch ein Buch über Money Management und Charttechnik darf nicht fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktien sind langfristig immernoch die beste Geldanlage. dabei bei der Auswahl der Aktien jedoch sich auf die "guten" Werte, hochvolatile Werte konzentrieren.  Ein Risiko kannst Du jedoch nie ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der langfristige Anleger sollte zwingend in Aktien investieren.

BScomopany hat hat einige wichtige Punkte genannt, die helfen können, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sicher bist, dass Hillary gewinnt - ja.

In dem Fall wird es zu einer kurzfristigen "Rally" kommen.

Die Kursentwicklung wird sich danach allerdings schnell normalisieren, also am Ball bleiben, nicht gierig werden unddirekt einige Prozent Gewinn mitnehmen.

Spekulierst du dagegen auf einen Trump-Sieg, warte bis nach der Wahlnacht, denn in dem Fall werden die Kurse stark nach unten rauschen. Mittelfristig werden sich vernünftige Werte allerdings wieder erholen - bis er irgend eine Dummheit macht und es wieder abwärts geht.

Nebenbei ist es natürlich nicht die einzige Möglichkeit der Geldanlage, noch nicht mal die einzig Sinnvolle. Gerade mit weniger Anlagekapital ist man mit Indexzertifikaten nicht selten besser dran, oder zumindest risikoärmer, weil viel stärker diversifiziert als man das als Kleinanleger hinkriegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es keine Zinsen gibt, ist das die einige Möglichkeit, Geld anzulegen. Ich würde aber die Wahl in USA abwarten, denn wenn Trump gewinnt, fallen die Kurse. Im übrigen sind Aktien immer ein Risiko, man sollte einen Totalverlust einkalkulieren und dann nicht weinen, wenn das Geld weg  ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?