Frage von AnonymePosaune, 97

Sollte man, wenn man krank ist, immer zum Arzt gehen?

Einige Beispiele:

  • Bauchschmerzen
  • dünner Stuhlgang
  • Kopfschmerzen usw. Danke im voraus.
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KatzenEngel, 22

Nee, wegen so "Kleinigkeiten" würd ich nicht zum Arzt gehen, ich finde es schon sehr anstrengend, wenn ich mal zum Arzt MUSS, im vollen Wartezimmer ewig zu warten und oft bringts auch nichts, der Arzt guckt Dich grad mal ne Minute an...

Ich kenne aber genügend Leute, die wegen so - in meinen Augen - "Kleinigkeiten" zum Arzt gehen ...die "stehlen" den wirklich Kranken Menschen wertvolle Zeit, diese müssen nämlich ewig wegen so Leuten, die ständig zum Arzt rennen, warten :( Aber das sind Leute, die nur an sich denken...

Wenn die von Dir aufgezählten Beschwerden länger dauern oder gar schlimmer werden und sie mit "Hausmittelchen" nicht weggehen, würde ich allerdings schon über einen Arzttermin nachdenken!

Kommentar von KatzenEngel ,

Oh, danke für den Stern :)

Kommentar von AnonymePosaune ,

Kein Problem;)

Antwort
von Wonnepoppen, 46

Erst mal selber versuchen, es in den Griff zu bekommen!

Wenn das nichts bringt, dann zum Arzt!

kommt natürlich auch darauf an, was du unter "usw." verstehst?

Antwort
von cajale, 40

Hallo, 

diese drei Beispiele würde ich nicht als krank bezeichnen, sondern eher "ich bin nicht ganz fit". Denn Bauschmerzen kommen ja auch mal vom falschen Essen.. oder von zu viel..Sollte man diese Beschwerden aber länger haben und sie schlimmer werden, dann könnte es auf "ich glaub da ist was nicht in Ordnung" deuten und dann wiederum würde ich einen Arzt aufsuchen.

Antwort
von alinasprung, 43

Ich geh eigentlich nie zum Arzt. Außer zum impfen oder so. Aber bei Fieber, Bauchschmerzen, Halsschmerzen, ....... sollte man einfach zu Hause bleiben und sich ausruhen wenn es schlimm ist!

Beim Arzt gibt es dann auch immer die Wahrscheinlichkeit, dass du dich da an einer anderen Krankheit ansteckst, weil um dich herum noch andere Leute sitzen.

Antwort
von Messkreisfehler, 45

Nein, man muss nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt gehen, es reicht wenn man zu ihm geht wenn man es selbst nicht in den Griff bekommt.

Antwort
von gentlesea, 34

Wegen Kopfschmerzen muss man nicht zum Arzt gehen. Da geht man besser mal eine Runde durch den Park oder durch den Wald. Oder man geht Schwimmen. Langsame, leichte Bewegung an der frischen Luft hilft da oft.

Antwort
von Stig007, 32

Andere gehen zum Arzt um den Arzt was vor zu gaukeln, was gar nicht is'

Also nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen, wird ja auch nach längere Zeit peinlich

Antwort
von Reminder123, 43

Bei Kleinigkeiten kann man es auch lassen aber wenn es nicht weg geht dann schon zum Arzt

Antwort
von Snowflake34, 38

Kannst auch zum Heilpraktiker, kostet aber etwas ...

Antwort
von ClashHelfer, 13

Bauchschmerzen  1 Woche+ =Ja, sonst nicht.

Dünner Stuhlgang (MEHRMALS!) =Ja

Kopfschmerzen eigentlich nicht, nur bei 2 Wochen+ oder sehr starken.

Antwort
von Joshi2855, 17

Nein. Manche übertreiben es bei jedem leichten husten der 2 tage hält. Ich gehe manchmal ne ganze Woche Krank zur Schule mit Husten, halsschmerzen usw. aber mir was das eh meist egal xD

Antwort
von he1lan2, 37

Sicher ist sicher, ja.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Würde jeder so handeln wäre jeder Hausarzt überlastet und die Krankenkassenbeiträge lägen beim dreifachen...

Kommentar von alinasprung ,

Ja, auf jeden Fall nicht übertreiben!!!!

Kommentar von Lukas1643 ,

Nein. Wenn man mal Kopfschmerzen hat, kann das bsüw. am Wetter liegen, oder weil man zu wenig getrunken hat.

Zum Arzt sollte man gehen, wenn man Medizin braucht, oder arbeitsunfähig ist und nicht weil es einem mal nicht perfekt geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten