Frage von Sel33, 98

Sollte man verzeihen - was denkt ihr davon?

Hallo zusammen !

Sollte man verzeihen ? Hilft verzeihung zum inneren frieden ? Kann man alles verzeihen ?

Was denkt ihr davon ?

danke im vorraus

Antwort
von EstherNele, 16

Es gibt Dinge, die kann man durchaus verzeihen, vielleicht erst nach einer Weile, aber man kann.

Den "Verrat" der Freundin, vielleicht auch noch den Seitensprung des Partners, den spätpubertären Egotrip des Sohnes, der uns ein paar Jahre lediglich als Geldquelle gesehen hat, der rücksichtslose Ehrgeiz der Kollegin im Job ...

Wenn es aber darum geht, dass man die Würde oder die körperliche oder psychische Unversehrtheit eines anderen Menschen nicht respektiert oder verletzt, vielleicht sogar immer wieder, und das nicht im Affekt, sondern bei klarem Verstand, vorsätzlich, um den Willen des Unterlegenen zu brechen oder um eine Machtstellung zu demonstrieren ... dann, finde ich, muss man nicht verzeihen, wenn man es nicht aus seinem Inneren heraus kann. Dafür kann es keine gesellschaftliche/ moralische Verpflichtung geben.

Für mich würde das nämlich heißen: ich anerkenne, dass der andere in einer besonderen Situation oder gezwungen war zu seinem Tun, nicht anders handeln konnte, überfordert war - heißt: ich entlasse ihn zum Teil aus der Verantwortung für sein Handeln.

Der einzige Mensch, dem ich nicht verziehen habe bis zum Ende, ist mein Vater. Meine Kindheit spielte sich ab zwischen einer erstmalig im Alter von 5 Jahren ausgekugelten Schulter und der letzten, fünften,  Anzeige gegen meinen Vater wegen Körperverletzung - ausgelöst durch meine Schule. Alles dazwischen findet sich in 8 cm Krankenakte in der Chirurgie im KH meiner Heimatstadt. Ich habe für mich einfach einen Cut gemacht - ich war irgendwann nicht mehr wütend oder gekränkt, ich habe ihn auch nicht gehasst, das wäre auf Dauer zu anstrengend, ich wusste, er hat den Frust über sein (selbst) verkorkstes Leben einfach an einem Schwächeren ausgelassen. Er war bis zu seinem Tod (mit 94) der Meinung, "so ein bisschen Prügel habe nie jemandem geschadet".  Ich habe mich emotional einfach davon losgemacht.

Ich glaube trotzdem, mit mir und meinem Gewissen im Reinen zu sein.

Antwort
von Kitharea, 18

Theoretisch kann man alles verzeihen ABER es ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Denn verzeihen heißt vor allem das Ganze zu verstehen - anzunehmen - durchzuarbeiten - noch einmal durchzuleben vielleicht - sich damit beschäftigen und erst wenn man Alles durchlaufen hat ist man in der Lage zu verzeihen. Sich selbst und wem auch immer.
Einfach hinzugehen und sich zu sagen man verzeiht jetzt funktioniert nicht. Das ist nur ein Satz - dahingelabert und nichtssagend. Hast du schonmal Leuten gegenübergesessen die das gesagt haben ? Und hattest du dabei nicht auch schonmal das Gefühl dass da was nicht so ganz stimmt ? Dass die Person viel zu ... bewegt über eine Sache redet oder viel zu unbewegt? Das war kein richtiges Verzeihen - das ist aus sich herausschneiden und wegwerfen. Das ist genau das was einen immer wieder im Leben einholt. Und das ist nicht das was notwendig ist um über etwas hinwegzukommen.

Ich weiß jetzt nicht ob die Frage auf etwas konkretes abzieht aber - ich zumindest - bin davon überzeugt dass man friedlicher wird wenn man verzeihen kann. Zuerst sich selbst - dann dem Anderen oder umgekehrt. Es geht darum Fehler zu akzeptieren. Bei sich selbst und bei Anderen. Es ist immer dasselbe Spielchen.
Beispiel: Man trifft eine Person findet die eigentlich recht nett aber sie hat regelmässig cholerische Ausraster. Man kann mehrere Dinge tun - man kann es akzeptieren und halt Grenzen setzen - man kann sich von der Person entfernen weil man nicht damit umgehen kann - und man kann sie abwerten. Letzteres ist ein Hinweis auf schlechtes Ego. Man verzeiht nicht. Man gibt dem Ganzen nicht einmal eine Chance - man kann damit nicht umgehen und will zusätzlich den Anderen in Vergleich mit einem selbst setzen um besser dazu stehen. Ist immer so wenn man Andere abwertet. Man kann sich von der Person entfernen - ist schade weil man sich eigentlich gut mit ihr verstanden hat. Das ist wie wegsehen und wegpacken. Auch hier wird nicht verziehen. Aber zumindest wertet man nicht ab. Es zu akzeptieren und Grenzen zu setzen ist hier wohl die einzige Möglichkeit zu vergeben. Es ist absolut wichtig Grenzen zu setzen - in jedem Fall. Denn nur wer genug Abstand zu "schädlichen" Einflüssen Anderer hat kann auf Dauer damit leben.
Ich weiß nicht ob du verstehst wie ich das meine. Aber dieses Satz "man muss verzeihen" ist irgendwie ... zu wenig. Wenn ich sage ich verzeihe xy und mein Bauch rumort in dem Moment und will ihm eigentlich eine reinhaun ist das kein verzeihen. Diese Wut muss raus. Unbedingt. Der Hass muss weg. Alles negative Gefühl zu der Sache braucht Platz und muss mal gesagt werden bevor Platz wird für echte Vergebung. Und ja - wenn man's richtig macht kann man alles verzeihen. Wenn auch nicht unbedingt immer der Anderen Person dann doch sich selbst. Es ist erlaubt Menschen nicht zu mögen oder sogar zu hassen sofern man keinem was tut - es ist nur ein Gefühl. Auch das - ist etwas was man sich selbst verzeihen darf.

Antwort
von Pusteblume8146, 31

Ja, natürlich hilft das zum inneren Frieden! Man muss noch nicht einmal mit der Person direkt reden, man kann auch innerlich verzeihen. Denn wenn man nicht verzeiht, bekommt das nicht die andere Person ab, sondern man selbst. Dann trägt man eine Summe von Altlasten mit sich herum, was nicht sein muss. Das häuft sich an und äußert sich dann in Aggressionen, Ängsten,...das kann zumindest passieren.

Ein gutes Beispiel habe ich zum verzeihen einmal gesehen, als eine Mutter ihren Sohn durch die Aktion eines Amokläufers verloren hat. Vor Gericht hat sie den Täter umarmt! DAS nenne ich verzeihen und wahre Größe :)

Antwort
von Worf3333, 32

Ich finde Verzeihen ist wirklich gut für seinen inneren Frieden.

Generell hat jeder eine zweite und dritte Chance verdient. Je älter man wird desto besser verstehet man viele Sachen, die Menschen machen. Vor allem wenn man die Lebensgeschichte desjenigen dahinter kennt. 

Ich denke das es kaum Menschen gibt die noch nie etwas dramatisches erlebt haben und das wirkt sich bei jedem anders aus. Manche können solche Sachen vergessen, andere nicht.

Alles könnte ich nicht verzeihen, z.Bsp. Töten, vergewaltigen, entführen .....

Ich habe jemandem verziehen ohne der Person das zu sagen, aber für mich habe ich jetzt meinen Frieden geschlossen.

Vergessen ist natürlich eine ganz andere Sache und ich denke vergessen geht nicht!

Antwort
von bikerin99, 24

Verzeihen hilft, die Energie wieder in "freie Bahnen" zu lenken. Das heißt, man ist nicht länger blockiert, weil man immer wieder an das Ereignis denkt und alte Gefühle hoch kommen. Man kann dann eher mit dieser Sache abschließen.
Die größte Leistung des Verzeihens haben wohl einige Holocoust Überlebende geleistet, obwohl sie Unerträgliches erlebt haben.

Antwort
von skyberlin, 31

Ja, weil es gibt keinen anderen Ausweg, als Verzeihung. Außer Aggression, Gewalt usw. usw. Das will doch kein normal denkender Mensch, oder?

Antwort
von KWRyuuji, 36

Hallo :)

ich denke man kann alles verzeihen, man braucht bloß eine gewisse Zeit um Sachen zu vearbeiten.. Verzeihen hilft auf jeden Fall, auch wenn du manchmal erstmal über die Sache nachdenken solltest :D so denk ich darüber

mfg Marco

Antwort
von 2015Lala, 18

Ja, man sollte verzeihen, aber NICHT ALLES! Ich finde Dinge wie Mord, Vergewaltigung oder vergleichbares sollte man einfach nicht verzeihen, da gibt es nichts zu verzeihen!

Meiner Meinung nach sollte man auch nicht immer wieder verzeihen. Wenn ein Mensch etwas immer wieder tut und man immer wieder verzeiht, dann denkt die Person ja irgendwann, dass es ok ist dies zu tun.

MfG Lala

Kommentar von Kitharea ,

Auch bei Mord und so gibt es ein Verzeihen nur nicht an dem Punkt wo du das jetzt ansetzen würdest. Es gibt für ALLES ein Verzeihen. Die Frage ist nur wo man es braucht. Ohne Leidensdruck braucht man aber mitunter gar nichts.

Antwort
von MariaCMeyer, 40

Nun es kommt drauf an was passiert ist aber verzeihen ist eigentlich recht gut wenn man ein harmonisches leben,leben möchte.

Antwort
von LustgurkeV2, 30

Vergebung ist schön aber nicht in jedem Fall möglich...

Antwort
von Sayuri405, 37

Man sollte immer versuchen zu verzeihen. Aber vergessen kann man manche Sachen nicht die bleiben dann im Hinterkopf

Kommentar von skyberlin ,

dann ist es kein Verzeihen

Kommentar von Sayuri405 ,

Verzeihen heißt also deiner Meinung nach Sachen komplett aus dem Kopf zu streichen? Okay.

Kommentar von Kitharea ,

Allein schon mal sollte "versuchen" zu verzeihen ist ein Hinweis darauf dass es beim Versuch bleiben wird. Also ist das kein Verzeihen. Das passiert nicht im Hinterkopf. Das passiert wenn nur aktiv im Kopf und im "Herzen" ABER - es macht keinen Unterschied und ist egal solange man gut damit klarkommt.

Antwort
von anastasia100, 16

Verzeihen ist gut für denn inneren Frieden wenn man wirklich verzeihen will kann man alles verzeihen mal ehrlich was bringt es einem wenn man nicht verzeihen will ? Eher nichts weil man immer wieder an das eine denkt

Antwort
von eggmcmuffin42, 27

Verzeihen hilft schon, aber ob man alles verzeihen kann? Das muss man mit sich selbst vereinbaren können, damit man diese Entscheidung auch nicht bereut. 

Man sollte darüber nachdenken, auf sein Herz hören und dann entscheiden. Es kann eine Erleichterung hervorrufen, aber auch nicht. Wenn es eine Erleichterung hervorruft, dann war es richtig, andernfalls, wenn man ein schlechtes Bauchgefühl hat, dann ist es wohl nicht so toll gewesen. 

Antwort
von YukiHatori, 18

Ja. Man sollte verzeihen, aus dem einfach Grund, das man auch Fehler macht

Kommentar von YukiHatori ,

, dass*

Antwort
von Gustavolo, 12

von Sel:

Merke: Die Liebe vollendet sich in der Vergebung.

Kommentar von Kitharea ,

Würd ich einen Euro kriegen für jeden der fühlt und weiß was das bedeutet würde ich weltweit wahrscheinlich recht arm dastehen. Der Satz stimmt zwar - ist aber zu 99,9% nur dahingelabert und dient nur dazu Menschen zu früh davon überzeugen zu wollen was richtig ist. Alles braucht seine Zeit - auch Liebe und Vergebung. Alles ist Arbeit an sich selbst - auch Liebe und Vergebung. Das kriegst du niemals - keiner - in 2 Jahren hin - schon gar nicht in 10 Minuten die man hier diesen Thread liest.

Antwort
von berndmichael, 19

ich sage immer

ICH VERZEIHE ABER ICH VERGESSE NICHT DENK DARAN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community