Frage von allmyworries, 96

Sollte man seiner Mutter von Selbstmordgedanken erzählen?

Hallo. Ich bin w/17 und leider unter einer mittelschweren bis schweren Depression. Richtung behandelt werden kann ich erst nach Weihnachten, trotzdem habe ich bereits die Schule abgebrochen. Fachhochschule ist allerdings schon in der Tasche. Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich den Sinn am Leben nicht mehr finde. Daher fehlt es mir zunehmend an Motivation jetzt irgendetwas für meine Zukunft zu tun. Inzwischen bin ich offen mit meiner Depression meinen Eltern gegenüber. Nur das mit den Mordgedanken halt ich bis auf vor meinem Therapeuten vor ihnen geheim. Das hat die Folgen, dass mich meine Eltern in vielen Dingen immer noch nicht nachvollziehen können. Zur Zeit habe ich aber noch nicht das Gefühl, dass ich mich wirklich umbringen würde. Kann ich es solange noch für mich behalten? Oder sollte/muss ich es ihnen sagen. Ich befürchte sie machen sich dann zu viele Sorgen und Vorwürfe. Ratschläge?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von bengel56, 41

ichweis ja nicht wie dein Verhältnis zu den Eltern ist aber bei konkreten Suizidgedanken ist schon ziemlich ernst und würde mit meinen Eltern reden. Leider konnte ich das nicht und man braucht viel hilfe. Allein bekommst Du das nicht gebacken, alles gute

Antwort
von YetiHelp, 96

Hey ! Kopf hoch, nimm dir erstmal Zeit dich zu finden , such dir eine beschäftigung , das ist wichtig , kommt drauf an wie das verhältnis zu deinen eltern ist , solange es noch nicht zu extren ist dann musst dus ihnen nicht sagen , wenns schwerer wird sags ihnen , meiner meinung nach. Es gibt schwere Zeiten aber glaub mir , auch bei dir vergeht das. Du schaffst das !

Kommentar von allmyworries ,

Dankeschön!

Kommentar von YetiHelp ,

Wird schon :) wenn was ist , dann schreib mir.

Antwort
von Eiskalt54, 50

Das ist keine Lösung, sich dir ein Hobby oder vielleicht neue Freunde mit denen du Etwas unternimmst. Oder geh zum Sport, so kannst du die Zeit überbrücken bis deine Therapie anfängt. Aber das ist keine Lösung

Antwort
von KylieCat, 62

Sag es deinen Eltern.

Es ist am besten und sie können dir helfen!

Du fühlst dich danach besser,wirklich!

LG und viel Glück!

Antwort
von PurpleMiku, 60

Du solltest es ihnen sagen. Es sind deine Eltern und wenn sie nicht wissen, was mit dir los ist, machen sie sich vermutlich noch viel mehr Sorgen.

Außerdem können sie dir ja vielleicht auch helfen, wenn du ihnen sagst, was mit dir los ist. Schaden wird das Gespräch aber nicht.

Antwort
von rebby90, 51

Definitiv aussprechen und nicht alles mit sich alleine ausmachen! Wenn es passiert, dann ist der Schaden ziemlich gross und jetzt hast du die Chance, etwas aufzuhalten, was in dir im Gange ist. Lasse niemals diese Gedanken Überhand gewinnen, damit zerstörst du dich selbst! Es gibt zahlreiche Leute, besonders die recht jung sind, die auf dem Weg nach dem Sinn des Lebens, selbst dabei vergessen, dass man selbst diejenige Person ist, die einen am ehesten positiv denken lassen kann. Egal, was andere sagen, aber tue das, was dir am ehesten Spass bereitet! Du musst in die Zukunft, hinterfrage nicht alles, sondern lebe den Moment! Egal, wie oft man scheitert oder sich jemand von uns abwendet, es wird immer Momente geben, wo man an allem zweifelt, aber genauso birgt das Leben viele Dinge, die uns bereichern können, tank daraus Kraft und schöpfe alle Möglichkeiten aus! Löst dich von diesem Gedanke und binde dich nicht daran (negative Gedanken), die dich bis zum Abgrund bringen!  

Kommentar von allmyworries ,

Danke, echt :)

Antwort
von nolove1, 55

Habe mir auch schon oft überlegt ob ich es sage.
Aber meine Mutter würde kein Auge mehr zu kriegen wenn sie es wüsste. Ich verschone sie

Kommentar von allmyworries ,

ich würds auch nur machen, damit sie mich endlich mal ein wenig besser nachvollziehen kann. Bis vor kurzem wussten die sowieso voll allem nicht bescheid. Nur das ging echt nicht mehr

Antwort
von Joshi2855, 64

Ich m 17 habe das seit 2 Jahren aus mehreren Gründen! Noch weiß es keiner...im ernst! Freunde, Familie usw. Tja vielleicht bin ich ja bald tot. Sogesehen sag ich das nur Online, sowie jetzt z.B.

Kommentar von allmyworries ,

naja mit irgendwem solltest du schon darüber reden! Arzt zum Beispiel

Kommentar von Joshi2855 ,

Na und dann? Dann will ich ja trotzdem noch sterben :( der löst doch auch keine Probleme...seit 2 Jahren komme ich damit klar...zumindest lebe ich noch.

Kommentar von allmyworries ,

Joa er könnte dir schon helfen. Ich hab auch schon seit etwa anderthalb Jahren damit zu kämpfen. Nur mittlerweile färbt sich das alles auch auf meine Leistungen in der Schule oder auch sonst ab. Zur Zeit kann ich trotzdem noch nicht meine Zukunft planen, aber sobald ich dann endlich einen Platz in einer Psychiatrie bekommen habe, habe ich immernoch Hoffnung darauf dass es wieder besser wird. Und nach der Therapie würde ich dann sicherlich entscheiden können, ob ich es doch sein lasse oder versuche mir ein schönes Leben aufzubauen. Momentan bin ich im Modus: ist doch eh alles egal. Von daher dachte ich dass es ja nicht schaden könne

Kommentar von ShellingFord ,

Hey, würde es auf jeden fall erzählen. Kann aber auch Joshi2855 verstehen, bei mir sind es jetzt schon 8 Jahre, bis vor 2 Jahren war alles ok man lebte von Tag zu Tag. Immoment bin ich nur noch am innerlichen Verwesen, Theros können net helfen, Eltern will man nicht damit belasten genau so wenig wie die Freunde, Problem ist aber dann auch leider das man niemanden mehr hat zum Sprechen. Ein Freund von mir hatte schon 2 versuche hinter sich, war inner geschlossenen, ist seit 3 Monaten wieder draußen und ihm geht es 1000mal besser. Es ist dein Leben pack es an versuche es wenigstens 1-2 Jahre dann kannste immer noch sagen: Hey war schön hier aber ich bin dann mal Weg. 

Alles gute und bis denne

Kommentar von allmyworries ,

top, danke :)

Antwort
von rosacanina45, 43

Wenn du Suizidgedanken hast, dann musst du sprechen.

Kommentar von allmyworries ,

hab ich ja mit einem Therapeuten. Meine Frage ist nur ob ich es auch mit meinen Eltern besprechen muss?

Kommentar von rosacanina45 ,

das wirst du im Gespräch mit deinem Therapeuten erfahren.

Kommentar von allmyworries ,

er hat akzeptiert dass ich nicht möchte dass meine eltern davon wissen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community