Frage von DerSpbastard, 63

Sollte man seinen Kindern zB seinen Sohn verbergen dass er ein Junge ist zB indem man ihn nur mit Barbys und Puppen spielen lässt oder sowas?

Antwort
von BellAnna89, 32

Man sollte als Eltern und Pädagogen auf jeden Fall anstreben, die Kinder geschlechtsneutral zu erziehen.
Dazu gehört, dem Kind die freie, unbeeinflusste Wahl zu lassen, womit es spielen will. Was schwierig ist, denn auf den Spielepackungen allein ist ja schon ein Junge mit dem Auto oder ein Mädchen mit der Puppe zu sehen.

Aber es gehört viel mehr dazu: Zum Beispiel müssen Jungs immer stark und tapfer sein, während Mädchen grundsätzlich brav und ruhig sein sollen.
Auch verzeiht man den Jungs, wenn sie sich rangeln, bei Mädchen schüttelt man empört den Kopf.

Aber gerade diese Erwartungen an die Kinder sind grundlegend verkehrt, und da sollte jeder auf die klischeehaften Floskeln wie "ein Indianer kennt keinen Schmerz" verzichten.
Auch sollten Eltern ihren Söhnen zugestehen, einen Rock oder ein Kleid zu tragen, wenn diese das möchten.

Antwort
von Volkerfant, 9

Man sollte den Kindern so viel Freiheiten zugestehen, dass sie selber entscheiden dürfen, mit was sie gerne spilen und mit wem sie spielen und ob sie überhaupt spielen wollen.

Wenn Mädchen mal mit Autos oder mit Konstruktionsmaterial und Jungs mal mit Puppen spielen, werden sie bestimmt davon nicht schwul oder lesbisch.

Antwort
von AriZona04, 41

Finde ich nicht. Biete Deinem Kind doch am besten alles an! Autos und Puppen. Mal sehen, für was es sich entscheidet oder ob es mit beidem spielt. Das fände ich sinnvoller.

Antwort
von Sanja2, 27

mit welchem Ziel? Ich finde es gut, wenn man einem Kind alle Möglichkeiten anbietet ohne speziell für ein bestimmtes Geschlecht einzukaufen, aber warum stur entgegen dem biologischen Geschlecht handeln?

Kommentar von DerSpbastard ,

Damit die Jungen keine Vergewaltiger werden..?

Kommentar von Sanja2 ,

Das funktioniert nicht. Was hat das Spielzeug im Kleinkindalter mit späterem Verhalten zu tun? Dieses Verhalten prägt sich durch ganz andere Sachen und hat nichts mit der Geschlechteridentität zu tun.

Antwort
von beangato, 28

Ähm - nö.

Kommentar von DerSpbastard ,

Andere würden sagen: "Na klar bist du dumm so eine Frage zu stellen?" ..Begründung..?

Kommentar von beangato ,

Gibts keine - weil das einfach nur Blödsinn ist.

Antwort
von kiniro, 12

Darf der Junge nur mit Barbies und Puppen spielen oder will der Junge das?

Sind nämlich zwei verschiedene Sachen.

Im ersten Fall würde ich dem Jungen die Möglichkeit geben, sich selbst sein Spielzeug auszusuchen.
Im zweiten Fall würde ich kein Trara daraus machen und es nicht verbergen.

Was irgendwelche Pädagogen meinen, ist mir vollkommen egal.

Antwort
von jodelblumenberg, 29

Wozu? Gab da glaube ich auch mal eine wissenschaftliche Studie, dass Kinder, haben sie die freie Wahl, auch ohne Beeinflussung zu "geschlechtstypischen" Spielzeugen greifen... Also, wenn du meinst, kauf deinem Sohn Barbies, aber wundere dich nicht, wenn er aus Wattestäbchen Laserschwerter baut und die Tanten miteinander kämpfen läßt.

Jungs bleiben Jungs und spätestens auf der Toilette ist die Täuschung vorbei!

Warum sollte er auch kein Junge sein dürfen? Wie kommt man denn auf so eine Idee?

Kommentar von DerSpbastard ,

Naja in der Schule haben wir einen Film gesehen über Feminismus oder so und da war es so dass die Mutter ihrem Kind nur Barbies und so zum spielen und Rosa anziehsachen zum anziehen geben hat..

Kommentar von jodelblumenberg ,

Hi, hi, und alle hier waren bis jetzt der Meinung, dass du ´ne Mutter bist, die einen an der Waffel hat..Film, ach so...aber ob sowas mit Feminismus zu tun hat, wage ich zu bezweifeln. Wie ist denn der Film ausgegangen?

Kommentar von kiniro ,

Die Schule ist NICHT das Leben - sondern ein Paralleluniversum.

Feminismus ist übrigens mehr als Barbies und rosa. Kannst ja mal deine Suchmaschine mit dem Begriff "Feminismus" füttern.

Dieses starre "jetzt sollen Jungs das machen, was Mädchen machen und umgekehrt" halte ich für genauso bescheuert wie "Jungs weinen nicht" und "Mädchen sind immer brav".

Kommentar von DerSpbastard ,

ja hab ich dann auch bemerkt... und weiss nicht mehr war auch eher eine Sendung/Serie war mir aber zu langweilig und habe kaum aufgepasst.. Erst als viele aus meiner Klasse meinten dass es so richtig wäre habe ich mit diskutiert..

Kommentar von kiniro ,

Nur weil es viele für richtig halten, muss es nicht zwangsläufig richtig sein.

Stichwort(e): eigene Meinung bilden und Aussagen hinterfragen.

Antwort
von HugoGuth, 3

Nein, ein Junge soll durchaus stolz darauf sein, ein Junge zu sein - und einen P. zu haben! Jungen und Mädchen können doch alles zusammen spielen! Viel Spaß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten