Frage von Xsharper2015, 27

sollte man seine Mutter immer Helfen wenn sie wenig geld hat?

Hallo also nehmen wir mal an der Sohn wohnt noch bei seine Mutter und sie ist Arbeitslos kriegt wenig Geld vom Amt und ihr Sohn verdient 1000 Euro netto im Monat ist es richtig so das der Sohn finanziell mitwirken soll also Miete Strom und so falls ihre Mutter es finanziell nicht leisten kann und so normalerweise kann man mit sein Geld machen was man will aber die Eltern sind nun mal so solange du bei mir wohnst respektierst du mich gebt ihr ihnen recht oder sollte der Sohn sich auch mit sein hart verdientest Geld sich was Gönnen ab und zu mal.

Antwort
von FelixFoxx, 10

Es sollte selbstverständlich sein, mit seinem eigenen Einkommen anteilsmäßig Miete, Strom, Gas und Lebensmittel zu bezahlen.

Antwort
von marcussummer, 11

Wer kostenlos bei den Eltern wohnt, sollte sich definitv an den Kosten für die Wohnung beteiligen und zwar unaufgefordert, sobald man ein Einkommen hat! Das hat noch gar nichts mit Respekt zu tun, sondern mit Anstand und vernünftigem Menschenverstand.

Das bedeutet nicht, dass man sich hin und wieder was gönnen darf. Aber immer in vernünftiger Relation zur Haushaltslage.

Antwort
von kiara36, 5

Hmm, so ganz klar ist Deine Frage nicht.

Wieso sollst Du Dich an der Miete beteiligen, wenn diese normalerweise vom Amt gezahlt wird?

Und meiner Meinung nach, solltest Du, wenn Deine Mutter für Dich kocht, einkauft, die Wäsche macht, die Wohnung sauber hält natürlich einen Teil von Deinem Gehalt bekommen.

hart verdientest Geld

Und was tut Deine Mutter für Dich?

Und wenn Du ihr die Hälfte zu gibst, hast Du immer noch 500 Euro für Dich selbst. Das hast Du bei einer eigenen Wohnung und Selbstversorgung niemals über.

Antwort
von Dackodil, 5

Wenn du eine eigene Wohnung, Essen und Wäsche und alles andere selbst bezahlen müßtest, wärest du ganz schön viel Geld los.

Das du noch bei deiner Mutter wohnst ist also ein Geld werter Vorteil.

Egal ob deine Mutter Hartz IV bezieht oder Millionärin ist, es wäre schon sehr schäbig, wenn du dich nicht an den Kosten der Wohung und allem anderen beteiligst, was du in Anspruch nimmst.

Überhaupt auf die Frage zu kommen ...

Antwort
von Kleckerfrau, 16

Es sollte für Kinder die noch zu Hause wohnen und eigenes Geld verdienen selbstverständlich sein, den Eltern für Unterkunft und Essen etc. etwas abzugeben. Nicht nur wenn diese wenig Geld haben.

Deine Eltern würden sich sicher auch mal was gönnen wollen.



Antwort
von Mignon4, 7

Der Sohn muss sich an den Kosten beteiligen. Eine eigene Wohnung wäre für ihn viel teurer. Es soll sich freuen, dass er so billig bei seinen Eltern wohnen kann.

Außerdem sollte er mal daran denken, auf was seine Eltern alles für ihn verzichtet haben und was sie alles für ihn getan haben, als er noch Kind war. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern ist ein Geben und Nehmen, wenn die Kinder erwachsen sind.

Antwort
von Nordseefan, 17

Dann zieh doch aus, wenn es dir nicht passt das deine Mutter eine beteiligung an den laufenden Kosten will.

Antwort
von Reisekoffer3a, 8

Klar, bei deinen beschriebenen Verhältnissen zuhause sollte es selbst-

verständlich sein die Eltern zu unterstützen.

Antwort
von HalloRossi, 3

Was heißt hier "
Gönnen" . Du solltest 300€- 500€ für Wohnen und Essen abgeben. Das hat aber nicht mit Gutmütigkeit zu tun, sondern das ist Dein Pflicht aus Anstand

Antwort
von Barolo88, 10

das versteht sich doch von selbst, dass er sich an den Kosten der Wohnung beteiligt, 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten