Frage von birne734, 29

Sollte man Schwächen als Stärken auslegen beim Vorstellungsgespräch?

Antwort
von FeX95, 15

Du möchtest also denen vorgaukeln, dass deine Schwächen eigentlich Stärken sind oder wie darf ich das verstehen?

Kommentar von birne734 ,

Schwächen, die man auch als Stärke interpretieren kann

Kommentar von Marko1986 ,

Laß diesen Mist... Habe es schonmal in einem ähnlichen Thread geschrieben...

Du betonst, warum Du den Job willst und warum Du Dir zutraust. Die Schwächen sind nebensächlich und lieber eine ehrlich vorgetragene Schwäche (natürlich keine wie "verschlafe jeden Tag") ist immer noch besser als dieses für dumm verkaufen...

Das merken die ganz schnell. Überleg doch mal, Du würdest jemanden einstellen und der schwafelt Dich zu mit "ich bin ein sehr umweltbewußter Mensch und achte auf spritsparendes Fahren, weshalb ich gerne mal eine halbe Stunde später komme"

So einen würdest doch auch hochkant aus dem Büro werfen, oder?

Also... und mach Dich nicht verrückt, sind auch nur Menschen und die wollen in erster Linie jemanden, der motiviert zur Arbeit geht und sich dafür interessiert!

Antwort
von offeltoffel, 18

Kommt drauf an. Manche Dinge kann man vielleicht als Stärke verkaufen, aber es wirkt auch schnell mal gekünstelt.

Manche denken z.B. es käme gut an, wenn man sagt "meine Schwäche ist, dass ich so gewissenhaft arbeite und es nicht schaffe, etwas Schlechtes abzugeben".

Es sollte also schon eine echte Schwäche sein. Du musst ja nciht gerade sagen, dass du asozial bist und nicht im Team arbeiten kannst oder so ;)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 8

Nein.

Antwort
von PoisonArrow, 16

Nein.

Du solltest vielleicht Deine Stärken hervorheben und ausführen und über Deine Schwächen nicht soviel sprechen.

Lügen würde ich nicht, das würde ja früher oder später rauskommen.

Grüße, ----->

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten