Frage von Ovechkin, 91

Sollte man, psychologisch gesehen, falsche Aussagen stehen lassen oder lieber einen Gegenbeweis liefern?

Im meinem Bekanntenkreis ist eine Person die mit Falschaussagen nur so rumschmeißt.

Z.B. Geschichtliche Flaschaussagen die man in wenigen Sekunden mit Wikipedia entkräften kann. Oder aussagen wie: Granatapfel hat mehr Vitamin C als alle anderen Früchte auf der Welt, Schokolade ist gut für Hunde, während und nach dem Sport darf man nichts trinken, sonst kriegt man eine Lungenentzündung. Habe noch hunderte andere Beispiele.

Ist es psychologisch besser solche Aussagen zu ignorieren oder diesem Menschen jedes mal zu beweisen, dass er Mist redet ?

Antwort
von Schokolinda, 24

wie so oftmals ist die antwort: das kommt darauf an!

beides kann sinnvoll sein oder total destruktiv.

einmal kann man mit den aussagen an sich anfangen: einige davon haben kaum relevanz, bei anderen könnte das ergebnis nicht wünschenswert sein.

z.b. wäre mir es egal, ob jemand granatapfel isst, um sich vitamin c zu gönnen. aber um seinen hund würde ich mir so viel sorgen machen, dass ich ihm rate, sich über schokolade für den hund nochmals aus einer zuverlässigen quelle z.b. tierarzt zu informieren.

dann kann man noch fragen: wie will man in der situation selber da stehen und wie soll der andere da stehen?

dein bekanntenkreis erlebt die person sehr wahrscheinlich genauso wie du- und sie haben sie wohl trotzdem so gern, dass sie trotz quatsch erzählen nicht ausgeschlossen wird.

fängst du jetzt an, dauernd zu korrigieren, könnte es sein, dass du als streithansel wahrgenommen wirst, der die person vorführt und lächerlich macht.

klar: wenn man quatsch erzählt, macht man sich schon selber lächerlich. wenn das ausser dir in dem kreis aber keiner so empfindet, dann bist du derjenige, der eine macke, die ja jeder hat, ausnutzt, um jemanden zu demütigen.

oder willst du vielleicht, dass die person sich schikaniert vorkommt? soll die person erkennen, wie doof sie ist? wenn ja: was hätte das für konsequenzen für eure beziehung? würdest du dich im bekanntenkreis noch wohl fühlen, wenn du dort quasi einen offenen feind hättest? wenn dich die person nervt: gibt es keine möglichkeit, sie zu vermeiden?

oder willst du dich gegen solche dummheit abgrenzen? manche denken ja: nichts zu sagen würde zustimmung bedeuten.

vielleicht kennst du den satz "du hast recht, ich habe meine ruhe"- das heisst, dass man andere quatschen lassen kann, weil sich der aufwand, sie zu korrigieren, nicht lohnt. gerade wenn du sagst: kann man alles einfach im internet erlesen und trotzdem werden falsche "fakten" präsentiert - so einer person kannst du nicht mal schnell durch einen satz was beibringen. die ignoriert die info sonst auch, also kannst du dir die diskussion gerade auch sparen.

Antwort
von Micromanson, 24

Interessant wäre, wieso man so einen unsinnigen Mist erzählt.
Wenn er/sie das wirklich glaubt, also falsch informiert ist, wäre es natürlich gut, die Person "freundlich" zu verbessern.
Wenn es aber eine Person ist, die sich einfach nur wichtig machen will, wirst du auch mit Verbesserungen nicht an sie herankommen. Sie wird sich quer stellen, und das gibt normalerweise Streit, weil man sich natürlich über diese grenzenlose Dummheit aufregt.
Von dem ganzen mal abgesehen, bin ich immer dafür, offen zu sein. Auch wenn es für den gegenüber blöd ist.
In deinem Fall wäre das also, die Person mal darauf anzusprechen, warum man so ein Zeug ablässt...

Antwort
von Rhapsody, 17

Ich würde solchen Besserwissern den Rücken kehren. Meine Freizeit ist mir zu schade, um sie mit solchen Menschen zu teilen. Basta!

Antwort
von AnimeLi, 34

Also ich würde ihm/ihr schon sagen, dass das nicht stimmt. Was hält dich denn davon ab? Musst es ja nicht böse sagen, einfach "Naja, das stimmt nicht" oder so... Wenn er/sie dann mit dir eine Diskussion anfangen will, dann beweise es ihm halt.

Es gibt sonst vielleicht Menschen, die den Mist glauben...

Antwort
von Riverside85, 42

Da ist nichts besser oder schlechter, hängt einfach davon ab, was du für ein Typ bist, bist du jemand, der immer korrigieren muß oder lächelst du und denkst dir deinen Teil.

Die Leute wirst du weder auf die eine noch die andere Art ändern können, beeinflussen kannst du letztlich nur dein eigenes Verhalten. 

Antwort
von Campendonk, 20

Vielleicht ist das seine Art Witze zu machen. Ich mache selbst Witze in Der gleichen Art indem man einfach in bestimmten sitationen unglaublich dumme Sachen sagt. Also Ich musst grinsen als Ich mir dem seine Behauptungen durchgelesen habe. :-)

Kommentar von Campendonk ,

sag mir noch Ein paar beispiele, das Level an dummheit ist ziemlich hoch Bei den oben, will die für mein eigenes repertoire benutzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community