Sollte man mittlerweile noch "müde Mark" oder "müder Euro" sagen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für mich bleibt es die "müde Mark", genauso wie der "Glückspfennig" nicht durch einen "Glückscent" zu ersetzen ist.

Manche Taugenichtse, bei denen einfach "der Groschen nicht fällt" sind immer noch "keinen Heller wert", obwohl es diese Währungen teilweise schon seit Jahrhunderten nicht mehr gibt.

Warum soll unsere gute alte Mark nicht auch in solchen feststehenden Redewendungen verewigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Redensarten haben auch Heller, Taler und Kreuzer ihre Abschaffung sehr lange überlebt, es gibt also keinen Grund, daran etwas zu ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung