Frage von scoogy, 80

Sollte man Mitleid haben mit einer unsicheren Person, die einen als Rebound benutzt?

Wenn (jetzt mal bezogen auf einen Mann) eine Frau, die relativ schüchtern ist, ihn nach einer zerbrochenen Beziehung als Rebound benutzt, dann scheint es ihr ja zu helfen. Vielleicht mehr, vielleicht weniger. Jedenfalls kann Mann das doch nicht einfach so mit ansehen, wenn sie aus ihrer Schüchternheit und Verletzlichkeit nicht rauskommt, oder gehts nur mir so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wuestenamazone, 9

Nein der Mann sollte ihr helfen, dass es ihr wieder besser geht. Die verletzten Gefühle zu lindern also tut er ihr doch gut

Antwort
von Interessierter7, 22

Ah ! Ich nenn sowas "Trostpflaster" oder "Mitleidsfick" oder "sich schnell in was Neues stürzen". Finde ich generell nicht schlecht. Was willst Du abschließen. Wer ne Pause braucht soll sie sich nehmen. Dan aber konsequent dem andern Geschlecht auch kene Hoffnungen machen.

Oder eine neueBeziehung beginnen, man kann ja sagen, daß die alte Beziehung nicht lang her ist. Dan ist der neue Partner vorgewarnt und kann , falls er Bedenken hat wie manch andere hier, es langsamer für sich gefühlsmäßig angehen.

Ehrlichkeit ist i jeder Freundschaft super wichtig.

Niemanden unnötig verletzen bitte,

"was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem andern zu".

Generell ist es aber nicht verwerflich, gleich ne neue Beziehung anzufangen! Kann super klappen da man ja noch "in Übung" ist.

Allerdings ist das garantiert von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich !

Hffe, nun etwas geholfen zu habe n !

:-)

xxx

Antwort
von Interessierter7, 21

Hey scoogy, muß mich nach intensivem Lesen der Frage doch nochmal melden. Also lass diese Frau. Sie nutzt Dich nur aus. Umso mehr, da sie geschrieben hat, sie hätte nun wieder nen Freund. Also entweder ist sie wieder vergeben, oder sie will dich echt nicht  mal als "rebound"  (oder hattet ihr schon sex?) . Sie nutzt dich nur aus respektive Spielt mit Dir.Das hast DU nicht nötig. Vergiß auch die gefühle für die Frau. Mitleid ist keine Grundlage. Sie wird dich sehr sehr unglücklich machen.


Antwort
von Lavendelelf, 32

Ich glaube dass man als Mann immer ein "Helfersyndrom" hat wenn eine Frau schüchtern und verletzt/verletzlich ist. Es gibt Frauen die das gezielt ausnutzen und es gibt Frauen die dann wirklich eine Schulter zum anlehnen suchen und brauchen. Ob das gut geht? Und ob das gut ist? Keine Ahnung.

Kommentar von scoogy ,

Es war halt seit ihrem letzten Schlussmachen, da hatte sie mich bei jeder Gelegenheit heimlich angesehen (was ich aber auch jedes Mal gemerkt hab). Ich hab sie zweimal gefragt, warum sie das tut. Beim ersten Mal (persönlich) kam ein "kann ich mich nicht dran erinnern", beim zweiten Mal ein "hatte keine Bedeutung". Aber selbst nach dem zweiten Fragen hatte sie weitergemacht. Immer wenn ihre beste Freundin dabei war, hatte sie den Augenkontakt sofort wieder abgebrochen. Ansonsten hatte sie so lange geschaut wie möglich. Beim zweiten Ansprechen (schriftlich) meinte sie aber auch (in Bezug auf noch andere Dinge im Brief), dass sie wieder einen Freund hätte. Aber wieso macht sie sowas dann?

Kommentar von Lavendelelf ,

Das was du jetzt schreibst hat mit deiner eigentlichen Frage zu Schüchternheit und Verletzlichkeit doch nichts zu tun? Verstehe den Kontext nicht. Sorry.

Kommentar von Interessierter7 ,

ich glaube ihre schüchternheit hat ihn schwach gemacht, so daß er anfällig wurde für ihren rebound--annäherungsversuch...

Kommentar von Lavendelelf ,

Mh, na dann, Kontext gefunden.

Antwort
von Interessierter7, 28

was ist ein "rebound" im zwischenmenschlichen Bereich ? Kannste das mal einfach erklären bitte ? Danke. Dann gibts auch gute Tipps ! :-)

Kommentar von LizWa ,

Der "rebound" ist jemand, mit dem man was anfängt, ganz kurz nachdem eine längere feste Beziehung zu Ende gegangen ist. Was ich so mitbekommen habe, halten diese neuen Anbändelungen meist nicht lange, weil man sich da zu schnell in was Neues stürzt, ohne mit dem Alten wirklich abgeschlossen zu haben... aber das kann anderen Leuten ja anders gehen.

Kommentar von scoogy ,

Ein Rebound ist im Basketball, wenn der Ball am Korbdingens abprallt, dabei holt er wieder Schwung und fliegt zurück ins Geschehen. In Sachen Beziehungen heißt das, dass man sich wen übergangsweise sucht, um "eine Pause" zu haben von ernsthaften Beziehungen. Und sobald man wieder Kraft hat, geht's zurück ins Geschehen.

Kommentar von Interessierter7 ,

Geil für was es alles Bezeichnungen gibt heutztage ! Stellt Euch vor, ich lebe einfach, hatte alle diese Beziehungs und Freundschaftsformen schon. Bin glücklich ohne gewußt zu haben, wie meine Beziehungsformen hiessen :-) hihi ;-) Geile zeit ;-)

Kommentar von Lavendelelf ,

@Interessierter7 - Du hast völlig recht, ist auch meine Meinung.

Aber - wenn 1950 jemand "geil" gesagt hätte, so wie du, dann hätten die Älteren wohl gesagt "Was reden die Kinder denn da schon wieder für modernes Zeugs".

Kommentar von Lavendelelf ,

Damit ist zwischenmenschlich wohl "ein zweiter Versuch" gemeint. - Ich halte deine Frage jedoch für berechtigt - Die spinnen die Kiddis ;)

Kommentar von Interessierter7 ,

Hey Du sprichst mir aus der Seele - denn es gibt ja nun auch Mischformen. Oder eine Beziehung wird sexuell und später platonisch oder umgekehrt und wieder zurück... das Leben kann man nicht in Schubladen pressen .-)

Antwort
von konstanze85, 31

Ein Rebound ist doch dann dafür da, um die verletzten Gefühle zu reduzieren, also tut es ihr doch in dem Moment gut mit dem Mann ihren Spaß zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community