Sollte man mit offenem oder geschlossenem Fenster schlafen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn man Angst vor einer Kohlenmonoxidvergiftung hat, lässt man das Fenster auf ;) Ich mach es ehrlich gesagt nur im tiefsten Winter nachts zu also wohl in den nächsten Tagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das muss jeder selbst entscheiden, da gibt es kein Richtig oder Falsch.

Ich habs mal offen, mal geschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es unterschiedliche Aussagen. 

Gesund ist es ,wenn  man Nachts das Fenster ankippt. Es sollte jedoch nicht zu Durchzug kommen. Du bekommst frische Luft und schläfst besser, schwitzt weniger. Allerdings könnte sich wenn man das Fenster ständig und dauerhaft nur ankippt, Schimmel bilden. 

Andererseits sagen manche, dass es reicht, wenn  man am Abend stoßlüftet.  

Am besten abends das Fenster ankippen,  es am Morgen schließen und tagsüber  stoßlüften.  

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schlafe IMMER mit offenem Fenster. Ich liebe und brauche einfach frische Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne is nicht gut
Vorm schlafen gehen kannst du die Fenster ja auf lassen so für eine halbe Stunde und dann wenn du ins bett gehst zu machen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, im Winter ist es ziemlich kalt und es entstehen hohe Heizkosten, falls die Heizung automatisch bei einer gewissen Temperatur angeht. Dadurch könntest du mal krank werden. Ich schlafe mit geschlossenen im Winter und ich lüfte vor dem Schlafen nochmals durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei offenem Fenster kann Einbrecher dadurch einsteigen. Daher abwechselnd jede zweite Stunde auf und zumachen wegen frischer Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?