Frage von wornylong, 39

sollte man Kinder am PC mit einem Administratorenkennwort schützen?

Antwort
von ThePaulCrafter, 39

Nein, Kinder müssen den Umgang lernen mal sollte Ihnen allerdings klar machen was man darf und was nicht

Antwort
von DieMatrix, 27

Der Begriff Kinder ist dehnbar, wenn se älter als 14 nich mehr. Bin mittlerweile 18 und mache bald Fachabi. Irgendwelche Verbote, Sperren oder sonst was bringen nix. Sogar ein Adminpasswort ist leicht auszuhebeln. Bin selber mit PC's aufgewachsen, hab relativ viel Erfahrung. Achte darauf, dass deine Kinder auch andere Beschäftigungen haben und sich vlt. mal damit befassen wie dieses "Ding" funktioniert. Damit die auch später nen sicheren Umgang damit haben. Ansonsten einfach mal über die Schulter schauen und wenn se mal nen Shooter spieln (sollten mindestens dann 14 sein) nicht gleich ausrasten. Bringt eh nix, ausserdem bin ich sonst nicht zu dem geworden was ich bin. Studien belegen, dass solche spiele eher fördernd sind. Sollten sich aber negative Veränderungen der Persönlichkeit bemerkbar machen, dann sind Maßnahmen nicht schlecht.

Gruß Alex

Kommentar von tierti ,

also da hat mall einer Ahnung 👍 diese Antwort ist genau das was ich geschrieben hätte. schön erklärt.

Kommentar von DieMatrix ,

Ohh danke :) Ich fühle mich geehrt

Antwort
von loloft, 23

Und dann? 

Dann gibst du das Kennwort für dein Kind ein und entfernst dich vom PC.. dann kann es ganauso gut auch ohne Kennwort am PC sitzen.. oder willst du deinem Kind den PC ganz verbieten? 

Was du tun könntest wäre am Router Seiten wie: Pornoseiten, seiten mit gealt oder solziale Netzwerke sperren. das halte ich für sinnvoller.

Antwort
von DerSchokokeks64, 24

Wie alt denn? Ab 14 würde ich den Kindern ihre Freiheit lassen, aber ihnen den computer auch erklären. Also was sie dürfen und was nicht.

Antwort
von Steffile, 7

Kinder oder PC schuetzen? :)

Wir haben kein Kennwort, aber erstens den meisten Tag beschaeftigte und zweitens kommunikative Kinder (9 + 12), die gern mal erzaehlen, was sie am PC treiben. 

Beide sind von uns und der Schule ueber Internetsicherheit aufgeklaert und wissen, dass sie sich immer an uns wenden koennen, ohne dass wir boese werden, wenn sie unsicher sind oder Mist gebaut haben. Und ich frage auch oft nach, na, was guckst du gerade, und gucke oder spiele mit. Ich glaube, das ist besser als Kontrolle.

Antwort
von rotreginak02, 35

zumindest als "eingeschränkten Benutzer" ein Konto für das Kind einrichten, dazu evtl noch die Nutzungszeiten begrenzen. ..und natürlich den jugendschutz.

Antwort
von Georg63, 7

Ja natürlich - oder den PC jede Woche neu aufsetzen um die Trojaner runter zu kriegen^^

Antwort
von Harvix, 35

Ja, wär nicht schlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community