Frage von nebenbeibemerkt, 62

Sollte man Kartoffeln in kaltem Salzwasser wässern vor dem Kochen oder direkt ins heiße Wasser geben?

Antwort
von Elfi96, 62

Topf mit etwas Wasser drin auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Dann Salz zufügen und anschließend die geschälten, gewaschenen Kartoffeln zufügen. Das Ganze wieder zum Blubbern bringen, dann Temperatur  herunter schalten und ca 18 bis 20 Minuten  köcheln lassen. 

- Salz erst ins kochende Wasser geben, weil die Kochzeit mit Salz drin 1.  länger dauert und 2. das Salz das Kochgeschirr angreift. 

- Kartoffeln ins kochende Salzwasser, weil sie im kalten Wasser sonst zu lange auslaugen können,  wässrig  schmecken und die Vitamine  verloren  gehen. 

LG 

Antwort
von Deichgoettin, 45

Zu Deinem Kommentar:

Soll was mit Kalium(?) oder einem ähnlichen Mineral zu tun haben und sei bekömmlicher.

Nicht ganz richtig, was die alte Dame sagt:

Nur wenn man zu wenig Salz benutzt, dann lösen sich die Kaliumionen aus der Kartoffel heraus. Kalium ist ein wertvoller Mineralstoff, den wir ja drin behalten wollen. Und das geht nur gut, wenn mehr Salz im Wasser ist als in der Kartoffel.
Dafür müssen und sollen die Kartoffeln nicht vorher in Salzwasser gewässert werden (Siehe Antwort Putzfee).  

Antwort
von putzfee1, 54

Kartoffeln immer in kaltem Salzwasser aufsetzen und sofort zum Kochen bringen, nicht erst im Wasser stehen lassen. Wenn sie im Wasser stehen, werden wertvolle Nährstoffe und Vitamine aus den Kartoffeln gelöst und beim Abgießen mit dem Kochwasser weggeschüttet.

Noch gesünder ist es, die Kartoffeln zu dämpfen, also in Wasserdampf zu garen.

Kommentar von Gestiefelte ,

Wenn man Wasser mit Salz kocht, dauert es länger. Das Salz immer erst ins Wasser geben, wenn es bereits kocht.

Kommentar von putzfee1 ,

Das macht nur ein paar Sekunden aus, ich habs ausprobiert. Nicht der Rede wert.

Antwort
von Akka2323, 27

Kartoffeln in kaltes Wasser mit Salz geben, zum Kochen bringe, nach 20 min reinstechen, und entscheiden, ob sie gut sind.

Antwort
von Sesamkorn, 28

Kartoffeln werden immer!!! in kaltem Wasser mit Salz gekocht. Wenn Du sie in kochendes Wasser wirfst, kann das die Stärke am Rand zum gerinnen bringen und die Kartoffeln können hart bleiben. Wenn Du Pellkartoffeln in einem Plastikbeutel mit wenig Wasser in der Mikrowelle auf höchste Stufe garst, ist das am schonensten und geht sehr schnell.

Antwort
von Kuestenflieger, 18

nach dem schälen und vierteln im kalten wasser liegenlassen , im topf gesalztes wasser erhitzen und die kartoffeln darein geben .

durch das wasserbad entweicht nur überflüssige stärke ; mit vitamin entzug hat das überhaupt nichts zu tun .

Antwort
von Lavendelelf, 55

Kartoffeln ins kalte Salzwasser und dann, mehr oder weniger sofort, kochen.

Kommentar von Gestiefelte ,

Wenn man Zeit und Strom sparen will, kann man die direkt ins kochende Wasser geben.

Antwort
von Vivibirne, 23

Kartoffeln gibt man ins kochende Salzwasser :)

Antwort
von Gestiefelte, 55

Direkt ins Wasser, warum willst du die wässern?

Kommentar von nebenbeibemerkt ,

sagte mir eine ältere Dame auf der Zugfahrt neulich. Soll was mit Kalium(?) oder einem ähnlichen Mineral zu tun haben und sei bekömmlicher.

Kommentar von putzfee1 ,

Nein, das ist Unsinn.

Antwort
von danitom, 17

Kartoffeln ins kalte Salzwasser geben und zum kochen bringen.

Antwort
von Wahchintonka, 44

so oder so geht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten