Frage von waermebildcam, 31

Sollte man informiert werden, über das was man im Schuljahr in den einzelnen Fächern lernt?

Ich beende dieses Jahr die 8. Klasse und komme selbstverständlich in ein paar Monaten somit in die 9. und stehe somit ein Jahr vor der Oberstufe (absofort klassenlos/Kurse).

In all den Jahren ist mir aufgefallen, wie einfach die Schule wäre, könnte man sich schon von Anfang an aufs Schuljahr vorbereiten. Damit meine ich, dass man direkt am Beginn eine Liste bekommt, was alles so im Groben in dem & dem Fach vorkommt. Das muss nichts für einen heißen, bzw. man muss sich nicht gezwungen fühlen alles zu können. Doch diejenigen, die sich darauf einstellen und ein bisschen Vorwissen einsammeln wollen, für die wäre es doch von Vorteil, wenn sie schon im Vorhinein wüssten, wann was ist.

Damit meine ich eine Auflistung, gegliedert in dem, was der Lehrer eben in dem ganzen Schuljahr erledigen muss. Soweit ich weiß hat da ja jeder Lehrer seine Vorgaben, also den kommenden Stoff für die Klasse. Den müsste man reinpraktisch lediglich für die Klasse kopieren.

Somit könnte der Unterricht unnötig für diejenigen sein, die im Voraus lernten, trotzdem können sie somit Fragen im Unterricht leichter und sicherer beantworten. Für die Arbeiten sind sie dann auch bestens vorbereitet, bzw. können dann selbst bestimmen wann sie anfang für die nächste Arbeit zu lernen, solange auch der Termin dafür angegeben wurde. Kann man ja auch auf den "Lehrplan" mit erwähnen oder auch lassen.

Wie findet ihr die Idee? Sollte man sie umsetzen? Falls ja oder nein: Warum? Besteht schon so eine Idee, bzw. wurde sowas in der Art als Vorschlag irgendwo mal gebracht?

Wichtig: Im Internet ist sowas durchaus zu finden, aber die Pläne sind meist ungenau, zumindest bei mir und auch nicht für jedes Fach gegeben. Ein Beispiel: Ich wollte mich auf eine Arbeit vorbereiten (6. Klasse) und habe nach dem Stoff der für die Arbeit vorausgesehen ist gegooglet und kam auf eine Seite, die angab, dass dies Stoff der 9. Klasse sei.

Antwort
von charlet4ever, 10

Also du kannst eigentlich jeden Lehrer nach dem Lehrplan des Jahres fragen, der darf dir auch mitgeteilt werden.

Ich persönlich hätte keine Lust auf sowas, im Unterricht ist es doch noch langweiliger als sonst, wenn man alles schon vorher weiß. Außerdem (Ich weiß, das kommt auf den Schüler an, Ich sag nur meine Meinung) hätte Ich eigentlich überhaupt keine Lust, mich auch noch in den Ferien mit Schule zu beschäftigen. :) Da hab Ich dann mal lieber während der Schulzeit bisschen Stress mit lernen.

Liebe Grüße

Antwort
von Mayelle, 14

Die Lehrpläne kann man i.d.R. im Internet runterladen. Lehrpläne für die 6. Klasse sucht eben normalerweise keiner...

Wenn es dich so sehr interessiert, dann frag doch einfach deine Lehrer, ob sie dir den Plan geben. Also ich denke es wäre unnötig sowas auszuteilen, weil es eh fast niemand machen würde (wenn überhaupt^^) und es einfach nur Papierverschwendung ist.

Außerdem soll man sich die paar Wochen Ferien einfach mal gönnen.

Antwort
von AntwortMarkus, 17

Beim Elternsprechtag  wird einem gesagt,  was demnächst für Themen behandelt werden. 

Kommentar von waermebildcam ,

Blöderweise erzählen das meine Eltern nie.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Dann gehe halt mit zu dem Termin.

Kommentar von waermebildcam ,

Wurde bisher nie darauf hingewiesen, dass sowas üblich, bzw. überhaupt möglich wäre. Aber gut. Die ersten Elternsprechtage sind bei uns immer so erst nach 2 Monaten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community