Frage von juristenkind, 149

Sollte man in der heutigen Zeit lieber Jura oder Medizin studieren?

Antwort
von Feebruar, 76

Huhu,

sollte man - oder sollst du?
Arzt oder Anwald - beides von der Gesellschaft hoch angesehene Berufe, mit durchaus langen Arbeitszeiten, aber dafür einem umso ordentlicheren Gehalt.
Was sie unterscheidet, würde vielleicht den Rahmen dieser Antwort sprängen, aufzuklamüsern, aber was sie eint, ist kurz und schnell gesagt: Verantwortung.
Beide sind dafür zuständig, Leben zu retten. Beide Berufe bringen hohe Verantwortung mit sich. In beiden Berufen müssen Entscheidungen getroffen werden, dessen Ausgang erst mal ungewiss bleibt.
Und nicht immer gehen diese Entscheidungen gut aus. Manchmal nimmt es auch ein schlechtes Ende. Ein unvorhersehbares Ende.

Was ich dir damit zu sagen versuche:
Es kommt nicht darauf an, was man will, sondern was du willst. Mit welchem der beiden Berufe du dich eher identifizieren kannst, mit welchen Entscheidungen du eher "leben" kannst, denn Zweifels ohne wird es genau um das gehen: um Leben.

Für welchen der beiden Berufe du dich auch entscheiden wirst, es sollte nicht nur eine aus der Vernunft heraus getroffene Entscheidung sein, sondern auch eine, hinter der dein Herz steht.

Ich wünsche dir auf deinem weiteren Lebensweg viel viel Glück und hoffe, du triffst die für dich richtige Entscheidung.

VG

Antwort
von Roderic, 83

Du solltest das studieren, was dir Spaß macht und wovon du glaubst, damit ein erfülltes Arbeitsleben bestreiten zu können...

...und nicht das, was die gesellschaftlichen Umstände gerade günstig erscheinen lassen.

Und mal im Ernst: Du wirst doch eine solch bedeutende Entscheidung für dein ganzes Leben nicht von der Meinung einiger GuteFrage Blogger abhängig machen wollen.

Antwort
von Hennes888, 73

Mach wie es dir am Besten gefällt es ist deine entscheidung :D

Antwort
von TaSpirit, 74

Das was dir am meisten freude bereitet.

Kenne ausreichend Jura absolventen ( incl. 2. Staatsexam ) welche den Beruf zwar Erfolgreich ausgeübt haben etc. sie aber anschl. auf z.b. Bäcker umgestiegen sind da Ihr der Beruf einfach keinen Spaß bereitet hat.

Um die Frage direkt zu benatworten;

Medizin erscheint mir Sinnvoller da es die möglichkeit offen hält mit ausgeglichenen mehraufwand im Ausland zu arbeiten oder Menschen zu helfen, als Jurist bist du auf dein erlerntes Recht beschränkt wobei Juristen sich nicht all zu sehr zu Stressen zu scheinen.


Antwort
von TreudoofeTomate, 39

Medizin

Kommentar von juristenkind ,

Mit Begründung :)

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Gute Ärzte werden weltweit gesucht, Juristen gibt es wie Sand am Meer.

Antwort
von Akainuu, 70

Was hat die heutige Zeit damit zu tun?

Du solltest das studieren, was deinen Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Antwort
von Nediko, 60

Medizin so kannst du nämlich nicht durch eine Maschine ersetzt werden

Kommentar von Akainuu ,

Juristen kannst du erst recht nicht durch Maschinen ersetzen.

Stichwort Subsumtionsmaschine. 

Antwort
von Stkuber, 64

Beides interessante Gebiete. Würde am liebsten später beides studieren :D
Aber das was dir besser liegt/gefällt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community