Frage von Kaurein, 111

Sollte man immer eine Armlänge Abstand halten vor fremden Hunden?

Wurde leider von einem gebissen, den ich gestreichelt habe, NACHDEM ich den Besitzer gefragt hatte...

Antwort
von CornuZwergnase, 29

Mein Hund mag es auch nicht von jedem betatscht zu werden , muß er auch nicht . Wenn der Besitzer sein ok gegeben hat hast Du den Hund erstmal schnuppern lassen ? Vielleicht hat sich der Hund auch erschreckt und deshalb zugeschnappt 

Antwort
von dogmama, 39

Wurde leider von einem gebissen, den ich gestreichelt habe, 

ich würde es einfach sein lassen/mir abgewöhnen fremde Hunde einfach so streicheln zu wollen. Davon hast weder Du noch der Hund was. 

Der Hund hat ja seine Bezugsperson die ihm sicherlich auch tgl. die notwendigen Streicheleinheiten zukommen lässt!

Man sollte sich auch immer mal in die Lege des Hundes/Tieres hineinversetzen. Wer weiß wie oft der Hund schon begrapscht wurde und dabei auch an Stellen berührt wurde, wo es ihm unangenehm ist. An Pfoten z. B., sind viele Hunde sehr empfindlich 

Würde es Dir gefallen immer wieder von fremden Menschen gestreichelt und getätschelt zu werden?

Antwort
von xttenere, 42

man streichelt NIE einen fremden Hund, ohne den Besitzer vorher um Erlaubnis gefragt zu haben.

Und dieser erklärt Dir dann auch, wo es sein Hund gern hat, falls Du ihn überhaupt streicheln darfst.

Viele Hunde mögen das nicht, von unbekannten Personen einfach angetatscht zu werden,und schnappen dann schnell mal zu, und dann ist wieder der Hund schuld...obwohl er nur seinem natürlichen Instinkt gefolgt ist.

Kommentar von xttenere ,

Ich selber lasse übrigen meine Hunde nie von Fremden streicheln, auch nicht wenn sie mich fragen. Ein Hund ist ein Tier, und man kann nie zu 100% sagen, wie es reagiert...bereits ein unangenehmer Geruch kann es anders reagieren lassen, als es normalerweise reagieren würde.

Antwort
von tlum00, 84

Hi du, das ist total unterschiedlich. Von Hund zu Hund. Leider kann man einem Hund nicht immer ansehen ob er jetzt Gefährlich ist oder nicht.
Wenn man einen Hund streichelt nie über den Kopf, eher am Rücken oder am Hals.

Kommentar von Potts86 ,

Und vorallem erstmal Schnuppern lassen sonst kann das in die Hose gehen

Antwort
von FrankFurt237, 62

Nicht unbedingt. Aber es könnte Sinn machen, sich den Besitzer genau anschauen bevor man ihn fragt, ob man seinen Hund streicheln darf. 

Antwort
von Psylinchen23, 55

Manche Besitzer können Ihren Hund oft nicht richtig einschätzen oder weder noch richtig erziehen. Nicht jeder Hund ist so also ist das Beste Mittel gegen deine Angst dich normal zu verhalten denn Hunde spüren ganz genau ob du einen Stress hast und wie du dich verhältst und genau so verhalten sie sich dann auch.

Antwort
von HACKmedia, 52

Eigentlich sollte ein Besitzer seinen Hund immer unter Kontrolle haben, also wenn du ihn fragst, er zustimmt und du dennoch gebissen wirst, dann sollte dass nicht die Normalheit darstellen.

Konkret zu deiner Frage: nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten