Frage von Xsharper2015, 64

sollte man einen zwingen irgendwo hinzugehen wenn man Depressiv ist?

Hallo also mein Bruder hat eine Mittel Depression Angststörungen Soziale Phobie und panische angst vor schmutz und dreck nun ich und mein Vater wollten im März für nur 7 tagen Ostern in Italien feiern mit unsere verwandten und haben mein Bruder auch gefragt ob er mitkommen will die sache ist er hat bei jeder sache angst auch wenn er irgendwo Reisen muss wir haben ihn gebeten mitzukommen damit er auch abgelenkt ist und ein bisschen mit seinen Cousins spielen kann und so nun wenn es nötig ist können wir ihn zwingen mitzukommen weil wir holen uns nicht die verantwortung ihn alleine zuhause zu lassen weil man weis ja nie ob er irgendwas macht oder ob ihn was passiert was würdet ihr machen in unsere situation brauche tipps und ratschläge danke.

Antwort
von CocoKiki2, 46

schwer zu beantworten. grundsätzlich täten ihm ablenkungen und unternehmungen gut nur ist so eine lange reise mit viel streß verbunden der ihm wiederum schadet. sein streßlevel ist ja gestört und immer hart an der grenze. stell dir eine linie vor die gesunden stress von ungesundem teilt. alles was über der linie ist ist ungesunder stress. dein bruder befindet sich die meiste zeit kurz unter dieser linie und jedes noch so kleine vorkommnis läßt seinen streßpegel über diese linie ansteigen. daraus folgt, dass er extrem belastenden streß verspürt bei dingen die für "normalos" alltäglich sind. ich glaube ich würde ihn langsam an dinge rantasten die ihn stressen könnten um ihn wieder auf einen dauerhaft normalen streßpegel zu bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten