Frage von HannaLeonhardt, 48

Sollte man einem Ebayer aus dem EU-Ausland etwas verkaufen, der noch keine Bewertungen hat? Wenn ja, nur paypal und Kaufabwicklung normal über ebay?

Antwort
von peterobm, 28

das klingt nicht gut; gerade PP ist da absolut daneben. Käufer sitzt in England. Du bekommst ne Mail von der Bank, Geld ist eingegangen, Paket abschicken und Trakking-Nummer dort angeben. Damit sollte das Geld an dich überwiesen werden

was passiert- Ware weg und trotzdem kein Geld nen Fake, lass den Quatsch

Antwort
von Lupulus, 23

Käufer aus dem Ausland sind nicht unbedingt ein Risiko. Ebensowenig wie Käufer mit bisher 0 Bewertungen. 

Aber Paypal würde ich als Verkäufer niemals anbieten. 

Das Risiko, dass sich Paypal mal wieder über das Gesetz erhebt und aufgrund fadenscheiniger Beschwerden seitens des Käufers die Zahlung zurückbucht, wäre mir zu groß. 

Aus der EU kann dir jeder Geld auf's Girokonto überweisen. Benötigt wird Name, IBAN und Swift/BIC.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 25

Nein. Ich vermute es geht um Dein Mac Book und damit ist schon vorprogrammiert, dass Du betrogen werden sollst.

Das Angebot an Dich dürfte von einem sogenannten Nigeria-Bieter sei und damit war es dann mit Geld und Mac Book.

Lies bitte hier nach:

https://archive.is/Fl616

Käuferprofil mit 0 Bewertungen ist ein weiteres Indiz für diese Betrugsversuche. Wir haben zwar alle mit 0 angefangen, aber wohl weniger mit "unsittlichen" Anfragen, wenn eine Auktion gerade erst läuft.

Kommentar von HannaLeonhardt ,

Stimmt, es geht tatsächlich um das Mac. Also wenn ich überprüfe, ob das Geld wirklich da ist und den Versand selbst vornehme, dürfte doch eigentlich nichts schiefgehen. Bei dem Angebot, das ich jetzt erhalten habe, bin ich mir aber wirklich nicht sicher, ob es seriös ist.

Kommentar von haikoko ,

Nimm die $$ aus den Augen. Das Angebot ist nicht seriös.

Das Geld wird nicht ankommen. Du wirst lediglich eine Fake-email erhalten, dass das Geld freigeschaltet würde, wenn Du die Versandnummer angibst. Und das war es dann.

Abgesehen davon, solltest Du als Privatverkäufer niemals Paypal-Zahlung anbieten.

Zum einen akzeptiert Paypal bei internationamelm Versand lediglich Versand per UPS, TNT oder Fedex problemlos. 

Zum anderen hast Du gerade ausserhalb Deutschlands wenig Möglichkeiten Deine Rechte gegenüber betrügerischen Käufern, die den Käuferschutz mißbrauchen (und das sind viel zu viele), zivilrechtlich durchzusetzen.

Antwort
von cleverino, 14

Ich würds sein lassen...

Die Voraussetzungen sind nicht gut und bevor man ein Risiko eingeht, lieber an einen "etablierten" eBayer verkaufen.

Antwort
von ninamann1, 22

Ich habe schon oft ins Ausser Europäische Ausland verkauft .

Aber ohne genauere Angaben kann keine Antwort gegeben werden .

Auch keine Bewertung spricht nicht unbedingt dagegen , jeder fängt mit 0 an. Es kommt auf den Artikel an . 

Paypal ich akzeptiere es , aber grundsätzlich , bei Privatverkäufern rate ich davon ab 

Kommentar von ninamann1 ,

haikoko hat es auf den Punkt gebracht England , Macbook , = Nigeria Connection

Antwort
von Heidrun1962a, 32

Der Käufer kann auch auf dein Konto überweisen. Das ist ganz egal. Sobald du dein Geld hast, kannst du die Ware auch ins Auslnd schicken, warum denn nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten