Frage von delena0207, 61

Sollte man die im Schlaf verbrauchten Kalorien beim Kalorienzählen berücksichtigen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Fettverbrennung, Kalorien, kalorienverbrauch, 16

Hallo! Sicher - gehört ja dazu.  Ruhezustand wie Schlaf ist nicht = tot. Organe wie Lunge und Herz arbeiten - auch die Verdauung. Und so werden natürlich auch Kalorien verbraucht.

Grundumsatz

 

. Kalorienverbrauch beim normalen Tagesablauf.

Leistungsumsatz

 

. Kalorienverbrauch aus zusätzlichen Aktivitäten.

    1 Ist die Summe aus beiden Faktoren = Kalorienaufnahme so bleibt Dein Gewicht gleich.

    2 Ist die Summe aus beiden Faktoren > Kalorienaufnahme so nimmst Du ab.

    3 Ist die Summe aus beiden Faktoren < Kalorienaufnahme so nimmst Du zu.

Ich wünsche Dir alles Gute, schönes Wochenende.

Antwort
von meliglbc2, 27

Jeder Mensch hat einen Grundbedarf.

Der Grundbedarf, ist die Menge die der Körper täglich durch "leben" verbrennt. Es werden Kalorien verbrannt, wenn du nur den ganzen Tag rumsitzt und nichts tust, da der Körper die ganzen Organe auf Trap halten muss.

Und zu diesem Kalorienbedarf gehört schlafen so weit ich weiß auch.

Google mal nach den oben genannten Dingen.

Im Internet gibt es tausende von diesen Grundumsatz Rechner. :)

Antwort
von KleinesWolfi, 41

Ich dachte, es hätte sich inzwischen schon rausgestellt, dass Kalorienzählen Unsinn ist...

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 28

Genaueres über den Unsinn des Kalorienzählens erfährst Du hier im Video.

Kommentar von WolfgangIII ,

sehr interessant und stimmt, ich habe es schon paktiziert, normal gegessen und Kalorien gezählt und meinen Verbrauch höher gestemmt, und so jeden Tag bis zu 500 Kalorien mehr verbraucht. Brachte pro Monat ca 5 kg weniger. Der erste messbare Verbrauch hat allerdings etwa 2 Wochen gedauert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community