Sollte man die Grenze zur Strafunmündigkeit heruntersetzen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Ja, man sollte ab 12 Strafmündig sein 33%
Nein, wie es jetzt ist, bis 14 Jahre ist gut 33%
Nein, unter 16 sollte generell niemand verurteilt werden können 16%
Nein, statt dessen sollte die Erziehungsberechtigten die Strafe bekommen. 16%
Nein, unter 18 sollte generell niemand verurteilt werden können 0%
Ja, man sollte ab 6 Strafmündig sein, weil man auch schon kleine Geschäfte abschließen darf 0%
Ja, man sollte ab 10 Strafmündig sein 0%

8 Antworten

Nein, wie es jetzt ist, bis 14 Jahre ist gut

Warum sollte man das tun?

Strafmündig bedeutet, dass die betreffende Person zum Einen die Straftatbestände kennt und zum Anderen die Konsequenzens des eigenen Handelns überblicken können sollte.

Bei 12-jährigen oder noch jüngeren Menschen ist das regelmäßig nicht der Fall. Hier sollen wohl Kinder kriminalisiert werden, die noch gar keine Ahnung von Strafrecht haben.

Leute, das macht keinen Sinn.

Die Grenze von 14 Jahren passt schon, denn  ab diesem Alter begreifen die Kinder, was sie tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
02.06.2016, 12:52

Der Sinn wäre (mMn) das Eltern dann nicht mehr gezielt ihre Kinder zum Klauen schicken (zumindest nicht mehr so lang)

Denn wenn Kinder von den Eltern bis ins frühe Jugendalter lernen, das sie klauen "dürfen", ist es mMn unwahrscheinlich, das sie mit 14 damit aufhören...

Außerdem werden Kinder immer früher "Erwachsen", man kann auch mit 6 schon ein gutes Unrechtsbewusstsein haben, es liegt halt an den Eltern... 

Aber deswegen die Umfrage, ich wollte auch andere Meinungen lesen ;) 

0
Ja, man sollte ab 12 Strafmündig sein

Alt genug um Mein und Dein unterscheiden zu können. Und zu wissen, daß Schläge, Tritte und Beleidigungen sehr verletzend sein können. Ebenso was Waffen mit einem anstellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, statt dessen sollte die Erziehungsberechtigten die Strafe bekommen.

Ich sollte meine Frage vielleicht auch mal selbst beantworten ^^ (Spart mir auch einige Erklärungen glaube ich)

Ich finde Eltern müssen härter ran gezogen werden bei sowas, denn es gibt wirklich traurigerweise viele Eltern, die ihre Straf unmündigen Kinder bewusst zum klauen schicken, weil ihnen keine Strafe droht. 

Gleichzeitig finde ich aber auch, das das Alter auf 12 runtergesetzt werden sollte, denn man liest immer wieder von Klau Kids, die genau WISSEN das ihnen nix passieren kann, und die deswegen klauen wie die Raben, und noch rotzfrech zur Polizei sind, da die denen "eh nichts kann"

Zumindest sollte ab 12 ein Gutachten erfolgen, wie es bei 18-21 Jährigen Standart ist, um festzustellen, wie "reif" das Kind ist, also wie gut es seine Tat einschätzen konnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde dass man ab 12 Strafmündig werden sollte. Kinder und auch Jugendliche können sehr wohl den unterschied von gut und böse unterscheiden und auch was es für Konsequenzen geben könnte. Ich habe schon viele Kriminalfälle gelesen in dem Kinder, die Täter sind und sie wissen genau was sie tun. Das fängt von kleinen Delikten an wie z.B. Diebstahl bis hin zu den schlimmen Delikten wie z. B. Tötung oder Mord. Aber ein Gutachten sollte immer gemacht werden. Außerdem braucht Deutschland härtere Strafen. Vieles ist lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, unter 16 sollte generell niemand verurteilt werden können

Ich sehe es so, dass man das Jugendgesetz abschafft und die Strafmündigkeit auf 16 heraufsetzt. Ab dem Alter ist nämlich die wohlerzogene Person seiner Taten bewusst. Für Vergehen unter diesem Alter sollte es Auferlegungen und Sozialstunden geben (jedoch nicht im Rahmen eines Gerichtsprozesses).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, man sollte ab 12 Strafmündig sein

Es sollte eine Art Vorstufe geben.

Leider sind Kinder von 12 inzwischen, ob nun durch ältere Kumpels, durch die Eltern, oder Bandenzugehörigkeit, so geschult, dass die Polizei denen nichts tun kann, bevor sie 14 sind, dass dieser umstand regelrecht ausgenutzt wird.

Daher wäre es eventuell nicht schlecht, wenn man eine Art Betreuungsstelle schaffen könnte, die "Erziehungshilfe" gibt, damit man bei den Kindern eventuell noch schlimmeres für die Zukunft verhindern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, wie es jetzt ist, bis 14 Jahre ist gut

Ich glaube nicht, dass die Herabsetzung der Strafmündigkeit etwas bringen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ehrlich zu sein weder noch, meiner Meinung nach sollte das Situationsbedingt sein wie z.B. bei einer Körperverletzung. Aber wenn es soetwas ist wie ein kleiner Diebstahl (am Kiosk) sollte man dafür unter 14 auch nicht belangt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
02.06.2016, 12:53

Stimmt, so eine Antwort fehlt eindeutig in meiner Umfrage ^^ 

0