Frage von Rockefeller88, 101

Sollte man die Banken verstaatlichen?

Sollte man die Banken verstaatlichen?

Antwort
von Traveller24, 22

Macht wenig Sinn. In Deutschland sind ungefähr drei viertel der Bankenlandschaft staatlich und das hat uns auch nicht vor der Bankenkrise bewahrt. Ganz im Gegenteil. Die meisten Bankenskandale in den letzten 20 Jahren haben in staatlichen Banken stattgefunden und bei einer staatlichen Bank ist der Staat quasi automatisch in der Haftung da er ja der Eigentümer ist. Das hat diese Krisen und Skandale für den deutschen Steuerzahler auch so teuer gemacht.

Antwort
von kami1a, 26

Hallo! Sollte man nicht aber schon besser kontrollieren.Alles Gute.

Antwort
von DerServerNerver, 1

Ja, und danach zusammenführen zur "Großdeutschen Staatsbank". Danach feuert man die Hälfte der Angestellten (mindestens) und verbeamtet die verbleibende Hälfte.

Antwort
von kevin1905, 14

Auf gar keinen Fall!

Antwort
von Othetaler, 34

Nein. Der Staat macht es selten besser.

Allerdings sollte der Staat enge und klare Regeln für Banken und deren Geschäfte erstellen und die auch überwachen.

Kommentar von ArcticBear ,

Diese Regeln und Überdachungen gibt es bereits

Kommentar von Othetaler ,

Nicht genug und nicht ausreichend. Und absolut nicht mit den richtigen Konsequenzen.

Kommentar von 19mala87 ,

Im Durchschnitt sind sowohl die aufsichtlichen Regeln, als auch die Prüfungen und Maßnahmen/Konsequenzen ausreichend. Aber eben "nur" im Durchschnitt. D. h. auf kleine, von der Geschäftsausrichtung her i.d.R. ohnehin risikoaverse Institute wirken die Maßnahmen wie Kanonenschüsse auf Spatzen. Großen, risikoaffinen Instituten gegenüber wirkt dieselbe Vorgehensweise teilweise eher wie Schüsse mit Papierkugeln auf Flugsaurier entgegen.

Aus meiner Sicht hat sich das 3-Säulen-System der BRD i.R.d. Finanzkrise bewährt und ist ein Grund dafür, dass die deutsche Bankenlandschaft vergleichsweise geschont durch die Krise gekommen ist. 

Eine Verstaatlichung sollte im Übrigen allenfalls der letzte Weg sein. 

Antwort
von FrageSchlumpf, 5

Die Frage ist, was man damit bezwecken wollte.

Mit fällt auch nach längerem Überlegen kein Problem ein, dass bei staatlichen Banken nicht mehr vorhanden wäre.

Antwort
von Seidenfein, 7

Die Antwort in eine richtige Investition ist der Bitcoin.     

Mit der einzigen offiziellen
Währung Bitcoin und der Blockchaintechnik erhält man täglich ein
automatisiertes Einkommen auf sein Konto und somit auch eine sichere
Höchstrente, denn der Kontostand erhöht sich täglich ca. 0,2%!

Es ist noch nicht zu spät, man sollte es nicht
verpassen, den Trend zur sicheren Geldvermehrung
durch den Besitz einer digitalen Währung.
Den Wohlstand im dezentralen Finanzsystem, womit keine Manipulation mehr möglich ist!
Das nötige Know how und handeln der Coins findet  täglich im Internet statt, aber nicht an den manipulierbaren Börsen.

                                

Kommentar von Seidenfein ,

Nach langer Suche für eine Geldquelle, bin ich auf die richtige Antwort gestoßen. Bitcoin, vom Konto anlegen bis zum Generieren in ein Mining.

Antwort
von Odenwald69, 23

?? warum fragst du das ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community