Frage von thereishope222, 298

Sollte man die AfD wählen, auch wenn man das Programm nicht leiden kann und bei Begriffen wie völkisch kotzen könnte, um die Migrationspolitik abzustrafen?

Antwort
von voayager, 72
auf keinen Fall

Das wäre wahrhaft absurd, denn bei einem Wahlerfolg der AfD rückt die hiesige Bundesregierung dann lediglich nach Rechts ab, um so Stimmen der Rechten abzufangen.

Man verärgert also die Bundesregierung keinesfalls, wenn jemand AfD wählt, denn dann fühlt sich die Exekutive nur ermuntert, weiter nach Rechts hinführend zu agieren.

Wenn du die Bundesregierung abstrafen willst, dann geht das nur über einen Wahlerfolg der Linken, denn die sind dem Bürgertum ein Greuel.

Was du da vorhast ist hingegen kindisch und lediglich eine miese Trotzreakation, gepaart mit einer inhumanen Ausländerfeindlichkeit. 

Antwort
von AlphaOmega190, 41
auf keinen Fall

Ich schätze, dass sich die meisten AfD-Wähler*innen das Parteiprogramm nicht mal ansehen, bevor sie zur Wahl gehen. Die Partei gewinnt einzig und allein dadurch Zulauf, dass sich Menschen durch den (gefühlten) gesellschaftlichen Wandel, den wir gerade durchleben, stark verunsichert fühlen. Dabei spielen Gefühle eine viel größere Rolle als tatsächliche Fakten.

Wenn du dir das Parteiprogramm näher angesehen hast, dann wirst du vielleicht festgestellt haben, dass die Partei sehr rückwärtsgewandt ist. Es wird fast wortwörtlich gesagt, dass man gegen die Gleichstellung von Frau und Mann ist ("Wir sind gegen die Genderideologie."). Man will eine familienfreundliche Politik fördern. Konkret heißt das, Frauen soll es erschwert werden, in der Berufswelt Anschluss zu finden. Es wird sozusagen das "klassische" Familienbild idealisiert (d.h. Vater geht arbeiten, Mutter bleibt daheim und zieht die zwei Kinder groß). Darüber hinaus wird der Klimawandel negiert. AfD - Politiker*innen geben grenzwertige bis eindeutig rassistische Äußerungen von sich und leugnen sie im Nachhinein. Etablierten Politiker*innen werden Todesdrohungen an den Kopf geworfen. Wenn man sich Reden von Björn Höcke oder Andre Poggenburg ansieht, dann erinnern diese an Reden von nationalsozialistischen Politikern in der Zeit vor 1933.

Das, was der Partei Einfluss verleiht, ist die Tatsache, dass viele gegen die Flüchtlingspolitik der Regierung sind. Und warum? Viele wollen nunmal keinen Zuzug von fremden Menschen aus einem anderen Kulturkreis. Man hat Angst vor Überfremdung und Identitätsverlust. Alles was man nicht kennt, fürchtet man. Die, die am lautesten gegen Flüchtlinge demonstrieren, sind die, die noch nie in ihrem Leben mit einem Flüchtling gesprochen haben. Man hat Angst vor etwas, was überhaupt nicht gefährlich ist. Das sind Menschen wie du und ich. Bevor du dich eindeutig gegen Flüchtlinge positionierst, versuche, erstmal welche kennen zu lernen. Wenn du dich vor dem Islam fürchtest, dann versuch den verstehen zu lernen und spreche mit Gläubigen. Was man kennt braucht man nicht zu fürchten.

Antwort
von Matthew76, 87
auf keinen Fall

Warum wählst du nicht irgend eine andere Partei, bei der dir nicht das Kotzen kommt? Es gibt eine große Auswahl neben den Regierungsparteien.

Antwort
von quanTim, 115
auf keinen Fall

in einer demokratie herschtr das volk, weil aber nciht 80 millionen menschen gelichzeitig herschen können, wählt man einen vertreter, welcher dann legitimert ist zu regieren.

wenn du eine partei wählst, egal aus welchen gründen, dann heist das, das du von deiner seite aus einverstanden bist, das sie regiert, und das sie ALLES was sie ihren wähler versprochen hat versuchen darf durchzusetzten.

es ist egal warum du eine partei wählst, wenn sie in die regierungsverantwortung kommt, dann darfst du dich nciht mehr beschweren, wenn sie auch andere dinge durchsetzten will als den einen grund aus dem du sie wolltest. denn du hast sie dazu legitimiert.

es ist also totaler schwachsinn eine partei nur wegen einem wahlversprechen zu wählen, oder sogar aus trotz

du solltest die partei suchen, die die größte schnittmenge mit deinen ansichten hat. findest du da keine partei, muss du wohl selbst aktiv werden. entweder in dem du einer partei beitritst und an deren fundament grundlagenpolitik betreibst, oder in dem du selbst eine partei gründest.

Antwort
von elayki, 62
auf keinen Fall

Die Afd steht nicht für eine neue Politik, wie du es dir anscheinend wünscht sondern für eine à la 1933. Die Afd zu wählen steht für Fremdenhass, Rückschritt, Gewalt,...

Wenn du nicht CDU wählen willst informiere dich lieber erst was es sonst noch alles gibt. Es gibt viele kleinere Parteien mit besseren Programmen wie die Afd

Antwort
von randomhuman, 30
auf keinen Fall

Aus Trotz eine Partei zu wählen hinter der man nicht steht halte ich für kontraproduktiv.

Antwort
von librarygirl, 134
auf keinen Fall

Das Programm einer Partei ist das was eine Partei ausmacht. Du solltest nicht für eine einzelne Interesse (unabhängig davon, was diese Interesse ist) nen Haufen Sch... wählen, dann würden wir echt Probleme bekommen wenn das alle so tun würden.

Antwort
von jerkfun, 22
AfD wählen

Wenn Du nicht selbst enteignet werden willst,und das nicht erst enden soll,wenn Du nackt dastehst,bleibt Dir nichts anderes.Überlege was für Entwicklungen wir genommen haben.In der Daseinsvorsorge,bei der Gesundheit,bei der Rente,bei der Steuerpolitik.Ich denke ein steuerfreies Weihnachtsgeld und die Lebensversicherung aufgestockt,um die vorsorgenden nicht dreimal zu bestrafen,ist wichtiger als der Versuch die Welt zu retten.Und selbst wenn das ginge,wärs zu dilettantisch angestellt.Beste Grüße

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 40
auf keinen Fall

Mal abgesehen davon, dass ich nicht nachvollziehen kann , was und warum du an der Migrationspolitik der Bundesregierung abstrafenswert findest, würdest du mit deiner Stimme die ganze rechtsextremistische AfD und immer auch ihr gesamtes Programm legitimieren.

Antwort
von juergen63225, 144
auf keinen Fall

welche Flüchlingspolitik denn ? ..  

ein paar Monate in 2015 darf mal sehr wohl kritisieren, heute kommen nur noch wenige, Verfahren gehen schneller ... mehr Änderungen würde eine AfD auch nicht zustande bekommen. Wenn sie überhaupt was real zustande bringen würde .. ausser Hass und Misstrauen in der Bevölkerung und im Ausland streuen und Extremisten gesellschaftsfähig machen (von denen man sich immer halbherzig distanziert .. ) 

Kommentar von MickyFinn ,

,,welche Flüchlingspolitik denn ? .."  

Ich wünschte, ich könnte auch noch so blauäugig durch die Weltgeschichte wandern. Leider sehen die Fakten anders aus:

Die Zahl der Flüchtlinge auf den Fluchtrouten innerhalb Europas hat wieder zugenommen. Das berichtet die „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf ein neues Lagebild der deutschen Sicherheitsbehörden. Demnach hängen mit Stand vom Ende Oktober 2016 insgesamt 76.848 Menschen auf der sogenannten Balkanroute fest.

Davon befinden sich 62.000 Personen in Griechenland und hiervon wiederum 15.715 alleine auf den griechischen Inseln. Gestiegen ist laut dem Lagebild vor allem die Zahl der Flüchtlinge in Serbien. 6.300 Schutzsuchende wurden hier seit Anfang des Jahres gezählt. Ende Juni waren es noch 2.000 Personen gewesen. Dabei kommt es in Serbien vor allem an den Übergängen zu Kroatien und Ungarn zu einem „Rückstau an der Grenze“.

Dort halten sich laut dem Lagebild „4.687 Flüchtlinge in staatlichen permanenten (1.760) und temporären (2.927) Flüchtlingseinrichtungen auf“. In Italien sind bis Ende Oktober 149.174 Flüchtlinge über den Seeweg angekommen. Das sind knapp 10.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (2015: 139.712).

Sie kamen in insgesamt 1.268 Booten (2015: 932 Boote) über das Mittelmeer. Die Top 5 der Herkunftsländer der Boots-Flüchtlinge bilden nach Informationen der Zeitung Nigeria (30.086), Eritrea (18.560), Guinea (9.703), Gambia (9.521) und die Elfenbeinküste (9.497). Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien sind laut Sicherheitsbehörden „weiterhin nicht unter den Top 10“.

Bis zum März 2016 kamen die meisten Flüchtlinge über die sogenannte Balkanroute nach Europa. Dann schlossen Slowenien, Mazedonien und andere Länder ihre Grenzen und der Flüchtlingsstrom wurde aufgehalten

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/rueckstau-an-der-grenze-zahl-der-fl...

Achja... es geht noch besser... vielleicht bekommen wir von Onkel Erdo ein großes Weihnachtsgeschenk..

Die Türkei habe auf Forderungen aus Brüssel reagiert und ihre Anti-Terror-Gesetzgebung geändert, erklärte der türkische Außenminister. "Wir halten uns an die Abkommen mit der EU und erwarten, dass Europa dasselbe tut."

Die Türkei hat der Europäischen Union mit der Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens noch vor Ende dieses Jahres gedroht, sollte ihre Forderung nach Visafreiheit für türkische Bürger in der EU nicht bald erfüllt werden.

„Unsere Geduld neigt sich dem Ende zu“, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu in einem heute veröffentlichten Interview der „Neuen Zürcher Zeitung“. „Wir warten auf eine Antwort (der EU) in diesen Tagen. Wenn die nicht kommt, werden wir die Vereinbarung kündigen.“

Kommentar von juergen63225 ,

ja .. 70.000 Flüchtlinge (0,07 Mio)  kommen zu den 500 Mio EU Bürgern .. das ist der Untergang !!!!!!!!!!!!

oder ???

Freue ich mich darüber ? Quatsch !

Aber was wäre denn Dein weiser Rat ? 
Zäune gibts schon ! .. Minenfelder ? Schiessbefehle ? Torpedos gegen Boote ?

Und zum Despoten am Bosporus, welche Alternativen als zu versuchen, mit der Türkei trotzdem Abmachungen zu treffen ? 

Bin mal gespannt, ob ausser Hass und unspezifischen Ängsten was konstruktives kommt .....

Kommentar von MickyFinn ,

Bitte...

Wie wäre es wenn man (endlich) den Menschen in den Herkunftsländern mitteilt, das sie sich erst gar nicht auf dem Weg begeben sollen... denn sie werden kein Bleiberecht erhalten.

Selbstverständlich werden die Schlepper behaupten das dies eine Lüge sei, damit sie weiter Kohle verdienen. Daher muss ein Zeichen gesetzt werden. Die Abschiebungen müssen in großer Zahl vorgenommen werden... erst dann ebbt die Zahl der Schatzsucher ab.

Wenn nichts unternommen wird... wie jetzt... steigt die Anzahl (womit ich schon seit langem recht hatte).

Ebenfalls... Bootsflüchtlinge abfangen und zum Ausgangsland zurückbringen...

Wenn man dies eine Zeitlang konsequent durchzieht, dann löst sich das Problem eher, anstatt jahrelang zu Quatschen und rein gar nichts zu erreichen. 

Kommentar von randomhuman ,

Die Leute kommen, weil die Perspektive in den Ländern dort sehr schlecht ist. Die armen Länder dort unten, wie der Libanon haben deutlich deutlich mehr Flüchtlinge aufgenommen, als wir hier in Deutschland.

Konsequente Abschiebungen muss man nach den Gesetzen auch begründen können. Syrer zurückzuschicken verstößt nunmal gegen das Gesetz, weil dort unten Krieg herrscht. Man kann nicht so einfach sagen Tschüss und winke winke, wie sich das einige Rechtspopulisten gerne wünschen würden. Dann müssen diese Abschiebungen auch durchgeführt werden können. Dazu braucht man Flugzeuge und das andere Land muss bereit sein diese wieder aufzunehmen.

Natürlich sind ein paar mehr Menschen über das Wasser gekommen, weil die andere Route durch Zäune und so weiter geschlossen ist. Aber diese Anzahl ist nicht wirklich hoch. Das sind ein paar tausend Leute mehr. Wir sind mittlerweile bestens darauf vorbereitet. Große Probleme könnte es nochmal geben, wenn in und um Mossul hart gekämpft wird und die ersten Wellen wieder kommen könnten. Dort befinden sich schließlich immer noch 1,5 Mio. Menschen. Ein großer Teil wird in die umliegenden Länder fliehen aber ein anderer Teil könnte sich auch auf den Weg nach Europa machen. 

Kommentar von jerkfun ,

Du kannst ja wahlweise drei Asylanten durchfüttern,dazu einen Polizisten bezahlen,den Kindergarten machst ehrenamtlich selber.Und meine Rente zahlst Du so,wie es mir zu Beginn meiner Erwerbstätigkeit versprochen und ausgerechnet wurde.Meine Lebensversicherung stockst auch um das Drittel auf,um den mich der Staat betrogen hat und weiter betrügt.Mein Haus,das höchstens noch 50 % wert ist,wegen dem Flüchtlingslager kaufst mir zu 100% ab.Und mein Weihnachtsgeld könnte doch auch wieder steuerfrei werden? Unsere Väter hatten das ja auch.Warum sollen wir unsere Daseinsvorsorge ,unseren Besitz verlieren,um anderen hier mehr als das nackte Leben zu retten? 

Kommentar von randomhuman ,

Labber nicht so ein dummes Zeug. Wenn du auf meine Punkte eingehen willst kannst du das gerne tun ansonsten lassen wir das. 

Kommentar von Susanne88 ,

@jerkun

"Du kannst ja wahlweise drei Asylanten durchfüttern,dazu einen Polizisten bezahlen,den Kindergarten machst ehrenamtlich selber" - Ah ja, und du? Was machst du?

"Und meine Rente zahlst Du so,wie es mir zu Beginn meiner Erwerbstätigkeit versprochen...." Dir wurde Rente "versprochen"? Mir nicht. Wer har es denn dir versprochen? "...und ausgerechnet wurde." Wenn du deine Rentninfo ansiehst, wirst du bemerken, dass dies Schätzungen sind. Ansonsten "gleich zu Beginn der Erwerbstätigkeit ausgerechnet?" Egal was du im Laufe deines Lebens verdienst? Was für ein Blödsinn!
"Meine Lebensversicherung stockst auch um das Drittel auf,um den mich der Staat betrogen hat..."
Der Staat hat dich betrogen? Hat denn der Staat dir deine LV garantiert oder was?

"Mein Haus,das höchstens noch 50 % wert ist,wegen dem Flüchtlingslager kaufst mir zu 100% ab." Wo wohnst denn du? Kann ja nur in einer manischen Fremdenhassergegend sein, sonst würde der Wert nicht so sinken.

"Und mein Weihnachtsgeld könnte doch auch wieder steuerfrei werden? Unsere Väter hatten das ja auch." Ja ja, die gute alte Zeit. Die Miete könnte ja auch wieder 120 DM kosten, mein Vater hatte das ja auch.

"Warum sollen wir unsere Daseinsvorsorge ,unseren Besitz verlieren,um anderen hier mehr als das nackte Leben zu retten?" Dich beutelt es aber schon gewaltig. Ein (1) Flüchltling kommt auf ca. achtzig (80) Einwohner. Dieser eine Flüchtling hat alle deine Misere verursacht?

Wähle NPD oder Afd, allles wird gut: Rente steigt wie ausgerechnet, LV wird aufgestockt, Haus wird 50% mehr wert, Weihnachtsgeld steuerfrei, und als Zugeb wird der Schweinsbraten von der Mehrwertsteuer befreit...das Paradies ist nah!

Antwort
von TraugottM, 93

"Protestwählen" ist so ziemlich das dümmste, was man machen kann. Wenn du keine der großen Parteien wählen willst, dann wähl halt ne Kleine. Es gibt in Deutschland genug Parteien, da ist bestimmt auch eine für dich dabei.

Antwort
von Realito, 40
auf keinen Fall

Wenn man das Ganze aus dem Blickwinkel verliert und irgendwie irgendetwas abstrafen will, dann ist die Zeit gekommen einfach nur ganz still zusein.

Antwort
von WiihatMii, 111
auf keinen Fall

Nur weil einem die anderen Parteien nicht gefallen, eine noch schlechtere zu wählen ist keine Alternative. Wenn es dir im Restaurant nicht schmeckt, dann isst du ja auch nicht aus Protest die Klobürste.

Ich kann dir nicht sagen, was du wählen sollst, aber wenn es keine Partei gibt, die dem eigenen Geschmack entspricht, geht es darum, das kleinste Übel zu wählen. Die AfD hingegen ist das vermutlich größte Übel. Wenn du schon selber sagst, dass du bei diesen ganzen Äußerungen das Kotzen kriegst, sagt das doch schon alles. Die Geschichte hat gezeigt, welche Gefahren rechte Parteien bringen können. Wenn also jemand abgestraft gehört, dann ist das definitiv die AfD selbst.

Antwort
von Kekskruemel27, 112
auf keinen Fall

Nein. Der Warnschuss für die großen is schon gefallen und für mehr braucht man diese Partei auch nicht.

Kommentar von MickyFinn ,

Die lachen über den ,,Warnschuss"^^

Die Medien werden es schon richten... da sind die etablierten ganz relaxt.

Kommentar von Kekskruemel27 ,

Stimmt leider.. aber sollen sie sich ruhig weiter ausruhen, irgendwann ist es zu spät! Die AfD wird nicht viel verlieren in den nächsten Jahren und wenn sich bei den etablierten nix tut werden sie auch immer mehr Wähler für sich gewinnen. Man muss halt das kleinere Übel wählen.

Kommentar von MickyFinn ,

Leider ja... mich grauts wenn ich daran denke, das Merkel 4 weitere Jahre rumwurschteln kann... oder noch schlimmer, Claudia Roth, Hofreiter und Gabriel. Am Ende sind die meisten eh schlauer... doch dann ist es möglicherweise zu spät. 

Kommentar von Susanne88 ,

"Das kleinere Übel" soll eine natinalistische, fremdenfeindliche Gewalt befürwortende rassistische Partei sein?

Putin und Erdogahn lassen grüßen...

Kommentar von Kekskruemel27 ,

Hab ich nicht gesagt.

Kommentar von Susanne88 ,

Was soll dann das kleinere Übel sein?

Antwort
von Marina1211, 93

Du solltest genau das Programm lesen und entscheiden, ob es Dich anspricht. Du darfst nicht vergessen, dass die Medien und die andere Parteien natürlich gegen die AFD sind und sie versuchen die Menschen durch falsche Informationen und Hetze zu beeinflussen. Die Medien sind meistens nicht neutral und sie transportieren das weiter, was sie gesagt bekommen. Zum Beispiel, wer Bedenken gegen die Anzahl der Wirtschaftsflüchtlinge äußert, der ist Nazi und böse. Also wird natürlich die AFD als prinzipiell "böse" und Rechts diffamiert und es wird nur darauf gewartet, dass ein Parteimitglied einen Fehler begeht und der wird groß aufgebauscht. Entscheidend ist das Programm der Partei und die Parteimitglieder. Man sollte nicht vergessen, dass sehr viele ehemalige NPD-Mitglieder dann in die CDU gewandert sind. Doch das wurde natürlich nicht öffentlich preisgegeben.

Kommentar von Crack ,

Zum Beispiel, wer Bedenken gegen die Anzahl der Wirtschaftsflüchtlinge äußert, der ist Nazi und böse.

Das wurde von welchen Medien verbreitet?

Kommentar von Marina1211 ,

@   Crack    Von welchen Medien? Wo soll ich anfangen aufzuzählen?

Kommentar von ceevee ,

Fang bei "A" an und dann alphabetisch. Aber bitte mit Quellenangabe. ;)

Kommentar von Marina1211 ,

Nein, bitte nicht. An meinen freien Tag tue ich mir diesen "8 Stunden-Arbeitstag" jetzt nicht an. Wer bezahlt mir das?

Kommentar von AalFred2 ,

Also nichts als heisse Luft und unsinnige Behauptungen. Irgendwie typsich für die amen, verfolgten AFD-Anhänger.

Kommentar von ceevee ,

Irgendwo bei Indymedia oder anderen linksextremen Konsorten würde sich sicherlich was finden, aber etablierte Medien (also die "Lügenpresse) werden sich hüten, AfD-Mitglieder als Nazis zu bezeichnen. Dass führende AfD-Politiker gerne mal leichtfüßig mit Nazi-Vokabular spielen und die Medien dann drüber berichten, ist ein anderes Thema... die AfD könnte ja auch mal ein bisschen mehr Rücksicht auf die Wortwahl nehmen.

Man kann den Vergleich zur Piratenpartei ziehen, die hatten mit Jörg Tauss jemanden an Bord, der ebenfalls ein parteischädigendes Verhalten an den Tag gelegt hat. Die Piraten haben Jörg Tauss aber ziemlich schnell rausgeschmissen, während man bei der AfD an Höcke, Gauland, Petry und wie sie nicht alle heißen, festhält. Das wäre ein Unterschied.

Kommentar von Crack ,

Wo soll ich anfangen aufzuzählen?

Ein Beispiel würde schon reichen.

Das Du aber bereits damit ein Problem hast zeigen Deine ausweichenden Kommentare.

Merke: Stelle keine Behauptungen auf die Du nicht nachweisen kannst weil sie falsch sind.

Kommentar von AalFred2 ,

sie versuchen die Menschen durch falsche Informationen und Hetze zu beeinflussen.

Kannst du zumindest das belegen?

 sie transportieren das weiter, was sie gesagt bekommen

Wer sagt welchen Medien was?

Kommentar von atzef ,

Liebelein,

wer definiert denn die AfD verharmlosend als rechts? Der eigene Bundesvorstand der AfD hat einen kompletten Landesverband, nämlich den saarländischen, als rechtsextremistisch qualifiziert und wollte ihn daher auflösen. Das Bundesschiedsgericht der AfD hat sich aber nun gegen den Bundesvorstand gestellt und diesen landesverband wieder in all seine statuarischen Rechte zurückversetzt.

Halten wir also mal fest, dass zumindest Teile der AfD offen rechtsextremistisch sind - nach Einschätzung des eigenen Bundesvorstands. Oder sitzen da auch nur Hetzer, die die Menschen mit falschen Informationen zu manipulieren versuchen?

Kommentar von Susanne88 ,

"Die Medien sind meistens nicht neutral und sie transportieren das weiter, was sie gesagt bekommen." Immer die alte Leier von der verfolgten Unschuld. Aber nicht ein eintiges Beispiel liefern können.

Marina1211, ich sage dir einfach, du lügst.

Antwort
von Bockwurstboy, 100

Nein! Definitiv nicht
Protest Wähler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten