Frage von kibabo, 28

Sollte man das Jugendamt einschalten?

Es geht um meine Nachbarin,sie ist jetzt 68 Jahre alt. Ihr Sohn (47) ist letztes Jahr mit seiner Tochter(14) zu ihr gezogen,es ist eine 2 Zimmer Whg mit 54 qm. Es gibt also nur ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer. Oma und Enkelin schlafen im Ehebett der Vater auf dem Sofa. Nun hat er(vater) eine Freundin seit ca 3 Monaten die auch 2 Kinder hat(2 und 8 ) die sind da jetzt seit 2 Monaten auch offiziell eingezogen,die kinder müssen auf einem der Sofas schlafen und die erwachsenen auf Auflagen von Gartenstühlen,weil das Ehebett ja besetzt ist von Oma und Enkelin. Das sind doch keine Zustände für alle Beteiligten oder sehe ich das falsch? Es sind alle da gemeldet und gehen auch da zur Schule.

lg und danke schon mal für eure Antworten

Antwort
von Sanja2, 14

Das ist sicher nicht optimal, aber wenn das alles ist was nicht gut läuft, dann liegt keinerlei Gefährdung der Kinder vor. Es gibt Millionen Kinder auf der Welt die zu 6-8 auf einer Matraze schlafen und in einem 3qm Raum mit ihren Eltern. Klar, eher selten in Dtl. aber Kinder können so durchaus glücklich und gut aufwachsen.

Antwort
von huldave, 14

Und was soll das Jugendamt machen?

Wenn die Kinder liebevoll versorgt werden und keine Kindeswohlgefährdung vorliegt, wird gar nichts geschehen.

Antwort
von djkskeb139, 18

Ich würde es machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten